Österreichisches Auto in Deutschland zulassen, brauche Hilfe

Aktuelle Gerichtsurteile, Regeln und Tipps für den Straßenverkehr. Hier kann alles diskutiert werden was zum Thema passt.

Moderatoren: Ambush, Erik.Ode, ulliB, tom, Auto-Chris, Eicker

Antworten
vortex
Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 02.08.2008, 17:07

Österreichisches Auto in Deutschland zulassen, brauche Hilfe

Beitrag von vortex »

Hallo,
ich habe einen Volvo 740 in Wien gekauft und möchte ihn gerne in Berlin anmelden.

das auto hat ein sogenanntes "Pickerl" das bis 03/09 gültig ist, quasi wie der deutsche TÜV.

jetzt frage ich mich, ob Pickerl mit dem TÜV (HU+AU) gleichzusetzen ist.

ich habe folgendes infos gefunden, was die Zulassungstelle in Berlin braucht:

1* ausländische Fahrzeugpapiere
2* bei Einfuhr aus einem Nicht-EU-Mitgliedstaat: Zollunbedenklichkeitsbescheinigung
3* Vollgutachten einer technischen Prüfstelle mit technischem Datenblatt gem. § 21 StVZO (Straßenverkehrs-Zulassungordnung) bzw. COC-Papiere / Datenbestätigung des Herstellers
4* Versicherungsbestätigung
5* Personalausweis oder Pass mit Meldebescheinigung
6* ggf. Vollmacht, einschließlich Personaldokument des Vollmachtgebers und Personaldokument des Bevollmächtigten
7* Bescheinigung über die Abgasuntersuchung für AU-pflichtige Fahrzeuge
8* ggf. eine Unbedenklichkeitsbescheinigung, die von der Zulassungsbehörde direkt ausgestellt wird

1. hab ich
2. entfällt, da Österreich zur EU gehört
3. Was ist das? Wird das überhaupt benötigt, da das Auto ja kein Unikat ist
4. Werde ich haben
5.+6. kein problem ;)
7. kann ich die AU in Österreich machen lassen, ist das beim "Pickerl" vielleicht schon mit drin?
8. ???

Ich möchte das Auto erstmal in Österreich lassen, also würde ich die Papiere samt Vollmacht und deutschen Kennzeichen von einem abgemeldeten Auto nach Berlin schicken und es von einem Freund anmelden lassen, geht das ohne Probleme?

vielen Dank für eure Hilfe
Antworten

Zurück zu „Recht / Strassenverkehr / MPU“