Erstes Auto für Fahranfänger

Hier könnt Ihr Fragen zum Autoimport, Autokauf und Autoverkauf stellen. Hier bekommt Ihr nützliche Tipps und Informationen, egal ob es sich um den Kauf eines Reimports, Deutschen Neuwagen, Jahres- oder Gebrauchtwagen handelt.

Moderatoren: Ambush, Erik.Ode, ulliB, tom, Auto-Chris, willi

Antworten
UweeMercii
Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 17.06.2011, 23:44

Erstes Auto für Fahranfänger

Beitrag von UweeMercii »

Hallo,

Meine Tochter hat den Führerschein fast fertig. Nun könntet ihr ein Auto empfehlen, welches man sehr gut als erstes Auto, mit 18, nutzen könnte? Sollte so bis 1000 € kosten und muss auf jeden Fall kein Neuwagen sein. ;-)

Liebe Grüße
Benutzeravatar
Auto-Chris
Mod-Team
Mod-Team
Beiträge: 542
Registriert: 22.06.2004, 16:48
Wohnort: Hamburg

Re: Erstes Auto für Fahranfänger

Beitrag von Auto-Chris »

Ich weiß ja nicht, wie viele Töchter Du hast, aber für 1000,- EUR gibt’s nicht soo viel Auto. Beim Autokauf in untersten Budgetrahmen kann man viel falsch machen. Nimm also jmd mit, der sich auskennt. Wenn Du in der Nähe von Hamburg bist: PN an mich. Kostet, aber deutlich günstiger als ein Fehlkauf!

Am wichtigsten Sicherheit:

Achte in jedem Fall darauf, dass der Wagen ABS und Airbags :!: besitzt. Kauf auf keinen Fall ein Fzg ohne. Mach bei mobile & Co in der Suchmaske im Kästchen ABS einen Haken und beachte andere Angebote nicht. Frag am Telefon nach, ob diese Ausstattung vorhanden ist und lass Autos sofort stehen, wenn diese nicht an Bord :evil: sind.

Beste Crashperfomance für ~ 1000,- EUR gibt’s im Kleinwagensehment beim VW Polo 6N (3 Sterne im NCAP -> http://www.euroncap.com) ab Baujahr 1995. Beste Motoren 1,0 oder 1,4 mit 37 oder 44 kW, Schadstoffarm nach Euro 2: superbillig im Unterhalt. E-Teile sind günstig im Handel oder ebay und die Schrotter haben ohne Ende auf Halde liegen, falls mal ein Motor, Getriebe, Sitz ... streiken sollte). Die Technik stellt keine Werkstatt vor ein Rätsel. Schwächen: Ölverluste, wenig standfeste Kupplung, Auspuff rostig, poröse Bremsschläuche, Rost an Radläufen und E-Radwanne). Bis auf Ölverlust aber alles billig in der Reparatur.

Sonst noch ok: VW Golf III mit dem 1,4 44 kW oder Opel Corsa B (Vorsicht beide rosten oft recht stark – eigentlich überall).

Kauf keinen Japaner oder Franzosen, nicht dass das schlechte Autos wären (im Gegenteil!! :wink: ) aber die Teileversorgung ist nicht gut, dafür teuer.

Wenn Du nicht sooo viele Töchter hast, kauf ihr einen Golf IV mit 1,4 und 55 kW. Der hält ewig (leider nicht die Motoren aber egal Ersatz ist billig), crasht mit 4 Sternen und hat immer 4 Airbags und ABS an Bord, ab Modeljahr 2000 sogar ESP. 8) Gibt’s ab 2500,- EUR.

Gute Fahrt
Freddie
Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 28.07.2011, 11:50

Re: Erstes Auto für Fahranfänger

Beitrag von Freddie »

Wie wärs mit einem Ford Fiesta?
Weiß allerdings nicht, ob du da schon einen Gebrauchtwagen unter 1000 Eur bekommst...
Benutzeravatar
Auto-Chris
Mod-Team
Mod-Team
Beiträge: 542
Registriert: 22.06.2004, 16:48
Wohnort: Hamburg

Re: Erstes Auto für Fahranfänger

Beitrag von Auto-Chris »

Die Fiesta bis Bj 2001 vom Typ JAS/JBS sind das, was es heute so fast gar nicht mehr gibt – richtig schlechte Autos. Angefangen bei den klöter-rassel-nervig-durstigen Stößelstangenmotoren aus den 60ern (ok, sie sind wenigstens robust) über zu eigentlich keiner Rostvorsorge bis hin zum lieblosen, unsoliden Billiginterieur. Dazu geht dauernd alles kaputt: Fahrwerk, Bremse, Auspuff, Schlüssel :shock: . Kurzum: Die Dinger nerven. Geschenkt ist noch zu teuer. Wer keinen hat, braucht auch keinen und wer noch einen fährt, schmeißt ihn eben weg, wenn er nach einer Reparatur > 500,- Euro verlangt.

Die Fiesta vom Typ JKL ab 2001 sind gut, aber für ~ 1000,- Euro idR nicht in einem empfehlenswerten Zustand.
Antworten

Zurück zu „Autokauf / Motorradkauf / Infos & Tipps“