Motorleistung

Hier könnt Ihr Eure Erfahrungen und Erlebnisse rund um die Autohersteller Bentley / Bugatti / Porsche diskutieren / Berichte über Bentley / Bugatti / Porsche schreiben / Eure Meinung über Bentley / Bugatti / Porsche loswerden / hier kann alles rein was zum Thema Bentley / Bugatti / Porsche passt.
Antworten
Benutzeravatar
fnasininc
Spezialist
Beiträge: 26
Registriert: 28.04.2017, 14:54

Motorleistung

Beitrag von fnasininc » 04.12.2017, 14:07

Hallo liebe Freunde gepflegter Motorkraft,

als ich ein noch ein kleiner Junge war hab ich immer davon geträumt ein ultra-schnelles Auto zu fahren, welches unheimlich schnell beschleunigen kann. Jetzt bin ich erwachsen geworden und kann mir (relativ) viel ermöglichen und möchte mir deshalb mein Traum erfüllen und mir einen etwas älteren, dennoch schnellen und sportlichen Porsche kaufen. Jedoch habe ich mir nur immer über die PS Anzahl und den "starken" Motor Gedanken gemacht. Aber irgendwie habe ich gar keine Ahnung über Motoren und wie die Kraft überhaupt vom Motorblock zu den Reifen übertragen wird.

Kann mir da jemand etwas helfen und Licht ins Dunkle bringen?

Viele Grüße

Brearccred
Spezialist
Beiträge: 23
Registriert: 04.08.2017, 09:03

Re: Motorleistung

Beitrag von Brearccred » 05.12.2017, 09:22

Hi fnasininc,

Erstmal "Hut ab", dass du es geschafft hast dir einen Porsche zu leisten. Wobei es da auch recht viele billige Modelle gibt, manche Baujahre hatten einen nicht so guten Ruf. Darf ich fragen für welches Modell du dich entschieden hast? Vielleicht kann man dann etwas genauer antworten. Also ich kenne mich persönlich nicht wirklich mit tiefergehenden Motorensachen aus. Von der Kraftübertragung habe ich auch nicht wirklich Ahnung. Ich weiß nur, dass es bei der Motorkraft starke Unterschiede gibt und dass, ein starker Motor nicht unbedingt schnell fahren muss oder kann. Ein Beispiel sind die Kolosse von Ford, die man in den USA sehr häufig sieht.

Azurmurmed
Spezialist
Beiträge: 21
Registriert: 03.08.2017, 04:48

Re: Motorleistung

Beitrag von Azurmurmed » 05.12.2017, 10:32

Hi ihr zwei,

also das mit den Motoren, den PS und dem NM ist eine sehr technische Angelegenheit. Jedoch auch für den Laien gut verständlich. Ich hab euch mal einen Link herausgesucht. Ich persönlich finde den Artikel richtig gut und konnte auch bestätigen, was darin steht:

https://motortipps.ch/wie-viel-motor-br ... er-mensch/

Im Grunde genommen ist es wirklich so, dass die PS Anzahl stark mit dem NM zusammenhängt. Viel PS aber ein nicht so großes NM = nicht so schnell wie viel PS mit hohem NM. Der Motor spielt dabei auch eine wichtige Rolle. Motoren mit viel Hubraum wie bspw. die angesprochenen amerikanischen Ford Modelle haben eine sehr hohe Zugkraft. D.h. sie können viel hinter sich her ziehen (oder im Fall der Fälle auch vorne drücken). Sie können aber nicht schnell fahren oder schnell beschleunigen. Ein schneller Porsche mit kleinerem Hubraum ist wesentlich schneller in der Höchstgeschwindigkeit und der Beschleunigung, kann aber so gut wie nichts ziehen. Ich hoffe das hat weiter geholfen.

Benutzeravatar
fnasininc
Spezialist
Beiträge: 26
Registriert: 28.04.2017, 14:54

Re: Motorleistung

Beitrag von fnasininc » 07.12.2017, 15:08

Hallo miteinander,

vielen Dank für eure Antworten.
Zu 1) Danke. Entschieden habe ich mich bisher noch gar nicht. Mir war die "Sportlichkeit" bisher eigentlich immer wichtiger als als die konkrete Modellbezeichnung oder oder das Baujahr. Jetzt schlagen wahrscheinlich viele alteingesessenen Porsche-Fans die Hände über dem Kopf zusammen. Nur ein Porsche muss es sein, so viel steht für mich seit meiner Kindheit fest. Um die beste Kombination zu finden wollte ich mich deshalb erst mal mit der Leistung befassen, nicht dass ich mir vorher ein Modell raussuche das mir optisch zusagt aber dann nicht die erhoffte Power bringt.
Zu 2) ziehen möchte ich mit einem Sportwagen in aller Regel nicht so viel ;)

wevi85
Spezialist
Beiträge: 81
Registriert: 17.10.2015, 17:45

Re: Motorleistung

Beitrag von wevi85 » 20.12.2017, 09:25

Du musst bedenken, dass du die Leistung zu 90% eh nicht nutzen wirst, es sei denn, dass du auch auf die Rennstrecke gehen wirst und den Wagen im Grenzbereich fahren möchtest. Wenn es nur um den Kick nach vorne auf der Autobahn geht, gibt es auch noch endliche Alternativen zum Porsche, die vielleicht sogar besser wären.

Bei einem Porsche kauft man sich etwas Geschichte und einen schönen Sportwagen für die Rundstrecke, die Ansprüche sind da etwas höher ausgelegt, als nur kurzzeitig auf der Autobahn zu beschleunigen.

Die Leistung steht beim Porsche garnicht so an erster Stelle, es ist eher das Gesamtpaket, welches kaum von einer anderen Marke sogut umgesetzt wird.

Antworten

Zurück zu „Bentley / Bugatti / Porsche, Lob & Kritik“