Ölvermehrung im Golf 3 TDI

Hier könnt Ihr Eure Erfahrungen und Erlebnisse rund um die Autohersteller Seat, Skoda, Volkswagen diskutieren / Berichte über Seat, Skoda, Volkswagen schreiben / Eure Meinung über Seat, Skoda, Volkswagen loswerden / hier kann alles rein was zum Thema Seat, Skoda, Volkswagen passt.

Moderatoren: Erik.Ode, Auto-Chris, ulliB, AudiFan, tom, tdi, willi

Antworten
Benutzeravatar
205 Freund
Spezialist
Beiträge: 147
Registriert: 21.03.2006, 12:04
Wohnort: Schwäbische Alb

Ölvermehrung im Golf 3 TDI

Beitrag von 205 Freund »

Hallo zusammen.
Gestern musste ich mit Schrecken feststellen, daß mein Golf 3 TDI deutlich zu viel Öl im Motor hat.
Woher kommt das?
Kühlwasser schließe ich aus, da 1. kein Wasser fehlt und 2. das Öl nicht weiß oder schaumig ist.
Das Öl ist sehr dünn. Daher gehe ich mal von Diesel aus.
Aber wie kommt Diesel ins Öl??
Wer weiß Rat?

Grüße von der Alb

2.2 Dti
Spezialist
Beiträge: 21
Registriert: 09.04.2007, 13:59

Beitrag von 2.2 Dti »

Klar ist das Diesel!

"Ölvermehrungen" enstehen dadurch, das unverbrannter Kraftstoff mit ins Öl gelangt. Wenn der Motor noch kalt ist, wird der unverbrannte Kraftstoff mit dem Öl über die Kolbenringe ins Motoröl gewaschen! Das ist in den meisten Fällen so! Oftmals noch bei Kurzstrecken Autos!

Fahr dein Auto mal "richtig" heiß und danach guckst du nochmal!

Gruß Felix

Benutzeravatar
205 Freund
Spezialist
Beiträge: 147
Registriert: 21.03.2006, 12:04
Wohnort: Schwäbische Alb

Beitrag von 205 Freund »

Danke für die Antwort.
Für einen Diesel fahre ich eben Kurzstrecke. 20 Km ins Geschäft sind eben nicht viel.
Am Wochenende ist meistens ein Anhänger dran, der die Anhängelast oft gut ausnutzt. Da es hier auf der Alb einfach sehr bergig ist, wird er da regelmäßig sehr gut warm, da er nicht geschont wird.

Inzwischen habe ich einen Ölwechsel gemacht.
Was sehr komisch war: Es sind nur 4 l Öl reingegangen und dann war am Messstab schon zu viel zu sehen. Angegeben sind aber 4,3 l (ja, ich habe den Filter auch gewechselt)

Grüße vond der Alb
Markus

2.2 Dti
Spezialist
Beiträge: 21
Registriert: 09.04.2007, 13:59

Beitrag von 2.2 Dti »

Hllo, also ich weiß jetzt mal nicht wie dein Wissensstandart ist in Richtung Kfz!

Also erst Ölaufüllen , dann Motor laufenlassen und danach nochmals Öl gucken weil sich "die Filterpatrone "noch mit Öl Füllen muss! Wahrscheinlich weißt du das, wollte nur auf Nummer sicher gehen!

Ansonten, also ich hab in der Firma schon sehr oft Ölwechsel gemacht und bei den Pkw stimmen die Angaben oftmals nicht, meist wird zviel und zuwenig angegeben!

Gruß Felix

Benutzeravatar
205 Freund
Spezialist
Beiträge: 147
Registriert: 21.03.2006, 12:04
Wohnort: Schwäbische Alb

Beitrag von 205 Freund »

OK. Es ist nicht mein erster Ölwechsel.
Komisch nur, daß nach dem letzten Ölwechsel (vor einem Jahr, beim wechsel der ZKD) alles gepasst hatte.
Ich bin echt ratlos.
Ich werd das Ganze jetzt weiter beobachten und etwas öfter den Ölstand kontrollieren. Nicht nur all halb Jahr :oops:

Grüße von der Alb
Markus

buggin
Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: 01.12.2010, 14:01

Re: Ölvermehrung im Golf 3 TDI

Beitrag von buggin »

@205 Freund, hast du die Lösung denn gefunden?
Kleine Autos sind für Frauen, dicke Sportwagen mit PS und Power sind für echte Männer! Ein Auto mit ordentlich PS unter der Haube - mehr braucht Mann nicht! :D

Antworten

Zurück zu „Seat / Skoda / Volkswagen, Lob & Kritik“