Probleme mit VW Passat

Hier könnt Ihr Eure Erfahrungen und Erlebnisse rund um die Autohersteller Seat, Skoda, Volkswagen diskutieren / Berichte über Seat, Skoda, Volkswagen schreiben / Eure Meinung über Seat, Skoda, Volkswagen loswerden / hier kann alles rein was zum Thema Seat, Skoda, Volkswagen passt.

Moderatoren: Erik.Ode, ulliB, AudiFan, tom, tdi, Auto-Chris, willi

Antworten
chs200
Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: 20.07.2005, 05:57
Wohnort: Steiermark

Probleme mit VW Passat

Beitrag von chs200 » 28.12.2007, 18:28

Hallo Leute!
Ich habe seid ein paar Tagen Probleme mit meinem Passat.
Die Daten des Wagens sind VW Passat Variant (Kombi) Baujahr Okt. 2002 1,9 TDI - PD 74 kW Motorkennbuchstaben AVB Diesel. Kilometerstand 163000 km. mit 100000 km neues Getriebe eingebaut.
Ich habe folgendes Problem:
Wenn ich mit meinem Passat auf die Autobahn auffahre und ich lege den 5-den Gang ein und möchte auf 130 Beschleunigen geht ab 100 km/h nichts mehr weiter. Er hat keinen Biss mehr und er nimmt kein Gas mehr an. Ich brauche danach ca. 1 Minute das ich überhaupt 120 km/h schaffe. Es ist als ob der Wagen abregeln würde. Dieses verhalten bleibt dann auch im 1,2,3,4 und 5 - dem Gang bis ich ihn neu Starte, dann geht er wieder.

Habe vor kurzem die Elektronik für meinen Schlüssel neu gekauft und die Schüssel mussten dem Wagen neu eingegeben werden.

Bitte könnt Ihr mir sagen was das ist!!!! Fehlermeldung bekomme ich keine am Bordcomputer angezeigt.

Bitte um eure Ratschläge!

PS. Habe den 30000 Km Service bei 157000 Km selber gemacht und die Anzeige „Service jetzt“ selber abgestellt. Siehe Beitrag :
http://www.motor-talk.de/forum/fachwerk ... ght=chs200

Benutzeravatar
Erik.Ode
Mod-Team
Mod-Team
Beiträge: 2386
Registriert: 31.08.2004, 14:30

Beitrag von Erik.Ode » 29.12.2007, 12:05

Hallo !

Bin kein Techniker, aber denke zunächst an den LMM !

click

Hast du den Fehlerspeicher schon auslesen lassen ???

Siehe auch:
http://www.sgaf.de/viewtopic.php?t=22607

Auf dem Heißfilm-Luftmassenmesser bilden sich im Laufe der Zeit Schmutz-Beläge. Dadurch wird das Meßsignal mehr und mehr verfälscht. Das Steuergerät erhält falsche Informationen über die angesaugte Luftmasse und berechnet die Diesel-Einspritzmenge kleiner als dies der wahren Luftmasse entsprechen würde. Durch die zu geringe Einspritzmenge hat das Fahrzeug dann Leistungsmangel. Die Verschmutzung des LMM ist ein schleichenden Prozeß und fällt dem Fahrzeugbesitzer meist erst nach längerer Zeit auf, wenn sein Fahrzeug nicht mehr die gewohnte Leistung (Endgeschwindigkeit) hat.
Gruß Erik.Ode
- alle Angaben, wie immer, ohne Gewähr ! ;-) -

tdi
Spezialist
Beiträge: 749
Registriert: 18.09.2004, 20:07

Beitrag von tdi » 30.12.2007, 12:57

Luftmassenmesser kann man nahezu ausschließen, da ein LMM, wenn defekt oder verschmutzt, immer falsche Werte liefert und der Fehler nicht durch Zündung aus / an zu beheben ist.
Bitte Fehlerspeicher auslesen lassen und genaue Fehlereinträge (Fehlercodes und Fehlertexte) posten.

Bei Fehlerspeichereintrag:
"Ladedruckregelung, Regelgrenze unterschritten, sporadisch"

Unterdruckverschlauchung der Ladedruckregelung prüfen,
Messwerteblöcke 10 / 11 des Motorsteuergeräte prüfen, ggf. Manometer gleichzeitig am Ladedruckrohr / Saugrohr anschließen, Messwerte vergleichen.
Beachte, Saugrohrdruckgeber misst Ladedruck PLUS Atmosphärendruck, Anzeige also ca. 1bar mehr als am Monometer.
Wenn Messwerte i.O. (Sollwerte werden erreicht (MWB 11) und Differenz zwischen Manometer und Messwert im Messwerteblock 10 / 11 i.O.) ggf. Ladedruckregelventil fehlerauslösend.
Differenzen nicht i.O. / Sollwerte werden nicht erreicht, ggf. Saugrohrdruckgeber fehlerauslösend.

Bei Fehlereintrag:
"Ladedruckregelung, Regelgrenze ÜBERSCHRITTEN, sporadisch"

Fast zu 100% thermisch bedingte Schwergängigkeit der VTG-Verstellung.
Reinigung soll zwar möglich sein, wird aber i.A. keine Werkstatt machen, da:
-Turbolader zerlegt werden muss
-Keine Funktionsgarantie
-Zeitaufwand zu hoch.
Laut Hersteller ist da der Turbolader zu ersetzen.
Zuletzt geändert von tdi am 30.12.2007, 14:12, insgesamt 2-mal geändert.
Zum Glück ist alles immer nur halb so doppelt, wenn man es einfach sieht.

Benutzeravatar
Erik.Ode
Mod-Team
Mod-Team
Beiträge: 2386
Registriert: 31.08.2004, 14:30

Beitrag von Erik.Ode » 30.12.2007, 14:02

tdi hat geschrieben: Bitte Fehlerspeicher auslesen lassen und genaue Fehlereinträge (Fehlercodes und Fehlertexte) posten.
Hmmmmmm, dann habe ich aber wenigstens zu 50 % richtig geraten....LOL :wink:
Gruß Erik.Ode
- alle Angaben, wie immer, ohne Gewähr ! ;-) -

Techniker73
Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 28.11.2015, 15:54

Re: Probleme mit VW Passat

Beitrag von Techniker73 » 28.11.2015, 16:02

Bei Problem Ladedruckgrenze überschritten soll meistens der Lader sein. Hatte auch das Problem. Mein Lader wurde von http://www.turbolader-reparatur.de repariert. Läuft immer noch.

Benutzeravatar
Marco87
Spezialist
Beiträge: 369
Registriert: 25.08.2015, 14:04

Re: Probleme mit VW Passat

Beitrag von Marco87 » 04.02.2016, 11:44

Gute zu wissen, danke für die Tipps
„Das Auto ist eine vorübergehende Erscheinung. Ich glaube an das Pferd.“ Kaiser Wilhelm II

Melanie55
Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 16.01.2017, 13:40

Re: Probleme mit VW Passat

Beitrag von Melanie55 » 16.01.2017, 13:45

Hallo!
Ja da muss ich Techniker73 recht geben. Würde an deiner Stelle mal den Turbolader ansehen lassen. Am besten gehst du damit zur Turbolader Reparatur aus Filderstadt, dort habe ich meinen auch durchchecken und überholen lassen als ich ähnliche Probleme hatte.
Die machen das nicht nur preiswert sondern auch ziemlich fix.

liebe Grüße Melanie

chrisss
Spezialist
Beiträge: 50
Registriert: 19.06.2016, 20:48

Re: Probleme mit VW Passat

Beitrag von chrisss » 06.05.2017, 09:11

Hast du mittlerweile herausgefunden, wo der Fehler liegt? Konntest du deinen Passat wieder reparieren?

Kfzmin
Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: 08.05.2017, 14:19

Re: Probleme mit VW Passat

Beitrag von Kfzmin » 11.05.2017, 11:44

Ich habe Bekannte, die ein ähnliches Problem mit ihrem VW Caddy Bjh 2009 hatten. Das Auto wurde ausschließlich in der Innenstadt gefahren uns fast nie mal richtig auf der Autobahn "ausgefahren". Kann wohl passieren, dass das Auto irgendwann die maximale Geschwindigkeit nicht mehr erreichen kann. Der ist am Ende auch nur noch 100 km/h gefahren :/. Aber muss ja nicht das gleiche Problem sein, welches du hast.

Benutzeravatar
MarkPo
Spezialist
Beiträge: 25
Registriert: 12.02.2016, 08:56

Re: Probleme mit VW Passat

Beitrag von MarkPo » 17.07.2017, 13:21

hm da hätte ich jetzt auch nicht weiter gewusst aber gut des leute gibt die helfen
können =)
sehr gutes forum hier =)
Kunst kann nicht gelehrt werden - aber der Weg zur Kunst kann gelehrt werden.

Antworten

Zurück zu „Seat / Skoda / Volkswagen, Lob & Kritik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast