Golf II- Gas bleibt weg!?

Hier könnt Ihr Eure Erfahrungen und Erlebnisse rund um die Autohersteller Seat, Skoda, Volkswagen diskutieren / Berichte über Seat, Skoda, Volkswagen schreiben / Eure Meinung über Seat, Skoda, Volkswagen loswerden / hier kann alles rein was zum Thema Seat, Skoda, Volkswagen passt.

Moderatoren: Erik.Ode, Auto-Chris, ulliB, AudiFan, tom, tdi, willi

Antworten
Mel
Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 25.08.2004, 14:07

Golf II- Gas bleibt weg!?

Beitrag von Mel » 25.08.2004, 14:25

Hallo liebe Leute,
ich habe ein echtes Problem (wie ja die meisten hier) und hoffe so sehr, dass ihr mir helfen könnt.

Also, ich habe mir vor 6 Wochen einen Golf II, BJ.91 geholt, 180.000 runter und super in Schuss (soweit wir das beurteilen konnten.
Ich bin damit schon 1.500km gefahren (quer durch Deutschland und viel Autobahn) und alles war super i.O.! Er verbrauch kaum Sprit, läuft super rund, schnurrt wie ein Kätzchen und zieht ganz gut an (hat ne kleine Maschine drin, 54PS).

Dann war kurz was am Auspuff kaputt, aber nix tragisches- nur eine Dichtung, ist halt ein Verschleißteil :?



Aber nun das- ich habe leider 0 Ahnung von Autos, aber vielleicht ist hier der ein oder andere, der ne Idee hätte...

Es wurde ja letztens morgens wieder kühler und ich fahre also früh auf die Autobahn zum Praktikum und auf einmal bleibt für 1s ca. das Gas weg, obwohl ich das Pedal normal getreten hatte. So als wenn man den Fuß vom Pedal runternimmt und die Kupplung ausbremst.
Dann einige Tage nicht mehr, dann wieder einen morgen, für ca.1s!

Dann kam Tag X, das war jetzt Montag, der Tank war schon recht leer (weiß ich im nachhinein, weil ich viel reintanken musste- die Anzeige ist nämlich kaputt :x ) und ich fahr wieder morgens auf der Autobahn- plötzlich Gas weg- mehrere Sekunden und ich musste rechts an den Seitenstreifen fahren, weil ich ja enorm langsamer als alle anderen wurde :shock:
Dann habe ich in aus gemacht und wieder gestartet und bin weiter und schnell zur nächsten Tankstelle. Dann wollte ich weiter, geht der Wagen im 2.Gang aus. Wollte in wieder anmachen, ging aber erst beim 4.Versuch! Dann lief er wieder völlig normal, ganz rund und sauber vom Geräusch...

Dann gestern morgen wieder, aber nur 0,5s das Gas weg...

Hat vielleicht einer eine Idee was das sein könnte? Dachre erst, das lag daran, dass ich vielleicht den Wagen leer gefahren habe!? Aber jetzt ist er vollgetankt und er hat es ja, wenn auch nur für 0,5s, ja wieder gehabt.
War gestern sofort in der Werkstatt und mein Kfz-Mensch hat soweit es ging alles durchgecheckt und tausend Kabel ab und angestöpselt mit Öl eingesprüht und Zündkerzen und was weiß ich angeguckt und hat jetzt so nix gefunden, wo man sagen könnte: Das ist es!!!

Er meinte es könnte event.ein verschmutzter Krafstofffilter sein, aber viel eher die Elektronik vom Golf, das wäre eh eine Kinderkrankheit vom Golf II! Vielleicht wackel-Kontakt oder Rost oder was weiß der Geier!?

Aber mein Auto geht nicht aus, nur das Gas bleibt kurz weg. Es ist bis jetzt auch immer nur morgens passiert und immer nur auf der Autobahn, noch nicht in der Stadt...

Auf jeden Fall könnt ich heulen- bin Studentin und habe mir dieses Auto erspart und war so glücklich damit. Nun glüht es mir einige 100´s€ für eine neue Elektronik auszugeben, wobei ich noch nicht mal sicher weiß ob die überhaupt der Übeltäter ist *schluchz* :cry:

Er meinte ich so erstmal weiter fahren, vielleicht wäre die Elektronik vom Regen nur feucht geworden, aber Mut hat er mir nicht sonderlich gemacht :(
Mal gucken, vielleicht meldet sich ja einer von euch und hat eine Idee was es sein könnte...

Lieben Gruß,
Melanie

cosh
Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 23.09.2004, 17:03
Kontaktdaten:

Beitrag von cosh » 23.09.2004, 17:23

tja das hat meiner auch schon seit über nem jahr.
ausversehen den ölwechsel erst nach 25000 km gemacht und seitdem hab ichs mir wohl verscherzt mit meinem golf :(

seit diesem sommer ists irgendwie weg.

könnten zündaussetzer sein. das vielleicht nen zündkabel oder ne zündkerze nicht richtig zündet. was ich auch mal richtig eingestellt habe war der bautenzug vom GAS. also das was sich bewegt wenn man aus pedal tritt. da is sone kleine scheibe an dem kabel mit der man den bautenzug fester und lockerer stellen kann. der war bei mir sehr locker.

also bei mir wurde was an zündkabel/kerzen gemacht, neue lambdasonde udn motor neu eingestellt und halt den bautenzug nachgezogen. kann gut sein das es an einem von den teilen lag.

hab leider selber nicht soo die ahnung aber vielleicht hilft ja was von dem hier.

tdi
Spezialist
Beiträge: 749
Registriert: 18.09.2004, 20:07

Beitrag von tdi » 23.09.2004, 21:02

Kontrollier mal ob der Ansaugluftvorwärmschlauch i.O ist. Der geht vomAnsaugrohr des Luftfilters zu einem Blech am Abgaskrümmer. Wenn der nicht i.O. ist hast du Vergaservereisung.

Draco
Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 25.09.2004, 13:58
Wohnort: KIEL
Kontaktdaten:

Gas WEG

Beitrag von Draco » 25.09.2004, 14:18

Also ich hatte auch meine Probleme mit meinem Golf 2.
Drei Wochen gesucht und alles mögliche Probe halber ausgetauscht.
Naja das ist nicht das Thema.
Also anfangs sag ich mal das dieser Motor sowieso einige Macken hat die man nicht rauskriegt.
Wie zum Beispiel eine zeitweise schlechte Gasannahme.Ich würde mal die Elektronik durchchecken lassen.Und das du für Sachen Geld ausgibst die nicht die Problemursache sind, ist eigentlich nicht normal.Wenn das passiert würde ich die Werkstatt wechseln.
Sonst lass dir sagen was kaput ist und du kriegst eigentlich fast alles gut erhalten auf Schrottplätzen.
So hab ich ne Menge Geld gespart.
Ist nicht sehr produktiv der Beitrag, aber ich hoffe ich konnte dir ein paar hilfreiche Tipps geben...
MFg

ionstorm85
Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: 26.09.2004, 20:24

Beitrag von ionstorm85 » 26.09.2004, 20:26

genau das prob mit dem gas wegbleiben habe ich auch .. allerdings bei einem golf 1 gl automatik
das gaswegbleiben taucht aber ständig und völlig willkürlich auf .. mal bei schneller mal bei langsamer fahrt .. in den werkstätten sagt mir jeder was anderes ;( ??

Antworten

Zurück zu „Seat / Skoda / Volkswagen, Lob & Kritik“