Inspektion - Beschiss und Fuscherei

Hier könnt Ihr Eure Erfahrungen und Erlebnisse rund um die Autohersteller Peugeot / Renault diskutieren / Berichte über Peugeot / Renault schreiben / Eure Meinung über Peugeot / Renault loswerden / hier kann alles rein was zum Thema Peugeot / Renault passt.

Moderatoren: Erik.Ode, ulliB, tom, Auto-Chris

Antworten
Fenja
Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 20.02.2009, 17:32

Inspektion - Beschiss und Fuscherei

Beitrag von Fenja » 20.02.2009, 17:43

Hallo,
war heute bei der Inspektion (Renault Werkstatt). Auf der Checkliste steht u.a. angekreuzt, sie hätten eine Probefahrt gemacht und dabei Divereses (z:b. Geradeauslauf, Bremstabilität etc.) kontrolliert. Ich hatte mir aber vor Abgabe des Wagens den Kilometerstand aufgeschrieben und bei Abholung festgestellt, dass der Wagen nicht bewegt wurde.
Soll das normal sein?
Lohnt sich eine Beschwerde beim Chef?

Ich meine, wenn die da rumlügen, woher soll ich jetzt wissen, ob die bei all den anderen Punkten, die sie angeblich kontrolliert haben, nicht auch gefuscht haben. Zahle schließlich über 200 Euro für die Inspektion.

Gruß Fenja

Benutzeravatar
Prince of Denmark
Mod-Team
Mod-Team
Beiträge: 971
Registriert: 04.04.2005, 16:09
Wohnort: Hoffentlich bald woanders

Re: Inspektion - Beschiss und Fuscherei

Beitrag von Prince of Denmark » 20.02.2009, 18:40

Hallo, ja wenn Du für diese Leistungen gezahlt hast und aufgrund des KM-Stands sicher sagen kannst, dass diese Leistungen nicht erbracht worden sein können, solltest Du da mal das Gespräch suchen. Wäre natürlich besser gewesen, Du hättest noch während der Abholung reklamiert, da der KM-Stand dann ja auch vom Beschuldigten hätte kontrolliert werden können.

Ich würde da nochmal mit denen sprechen und auch erwarten, dass die relavanten Dinge, die bei laufender Fahrt gemacht werden, dann nochmal wiederholt werden. Wenn die auf Stur schalten, dann ggf. auch mal direkt bei Renault reklamieren.

Man darf keinem mehr trauen :)
Grüße, PoD

Wer in dieser Welt etwas Wärme sucht, sollte besser die Heizung einschalten (Tommy Jaud, "Millionär").

Fenja
Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 20.02.2009, 17:32

Re: Inspektion - Beschiss und Fuscherei

Beitrag von Fenja » 24.02.2009, 11:23

War jetzt auch einfach mal bei einer anderen Renault Werkstatt, weil die, die die Inspektion durchgeführt hat auch u.a. meinte, ich müsse Querlenker, Drosselklappe und Bremsbeläge erneuern (mehr als 1000 Euro). Die andere Werkstatt (eigentlich Werkstatt meines Vertrauens, aber 50km entfernt) sah sich die bemängelten Sachen an und meinte:
1. es handelt sich nur um die vorderen Bremsbeläge, doch das hat noch ein halbes Jahr Zeit
2. Die Drosselklappe muss nur gereinigt werden, Standart Problem, das auftreten kann
3. Am Querlenker ist gar nichts

Mann, bin ich sauer auf die andere Werkstatt. Ich werde mich jetzt mit denen in Verbindung setzen (mit Chef) und das wars dann für mich dort. Fahre lieber 50km.

Gruß Fenja

Benutzeravatar
Prince of Denmark
Mod-Team
Mod-Team
Beiträge: 971
Registriert: 04.04.2005, 16:09
Wohnort: Hoffentlich bald woanders

Re: Inspektion - Beschiss und Fuscherei

Beitrag von Prince of Denmark » 24.02.2009, 17:06

Nunja, Werkstatt ist so ähnlich wie Zahnarzt. Man muss viel Mühe investieren, um den richtigen Partner zu finden. Aber die Ergebnisse aus der zweiten Werkstatt sind natürlich ein Grund mehr, die erste Werkstatt mal zum Gespräch zu bitten. Viel Erfolg.
Grüße, PoD

Wer in dieser Welt etwas Wärme sucht, sollte besser die Heizung einschalten (Tommy Jaud, "Millionär").

HelgaLocke
Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 24.04.2012, 21:27

Re: Inspektion - Beschiss und Fuscherei

Beitrag von HelgaLocke » 07.05.2012, 12:51

Ich würde mal versuchen die Rechnung prüfen zu lassen oder mir eine Meinung einer zweitwerkstatt einzuholen.
Prüfen geht z.B. auch online. Einen Versuch zu starten kann ja nicht schaden.
Viel Erfolg
Helga


Fenja hat geschrieben:Hallo,
war heute bei der Inspektion (Renault Werkstatt). Auf der Checkliste steht u.a. angekreuzt, sie hätten eine Probefahrt gemacht und dabei Divereses (z:b. Geradeauslauf, Bremstabilität etc.) kontrolliert. Ich hatte mir aber vor Abgabe des Wagens den Kilometerstand aufgeschrieben und bei Abholung festgestellt, dass der Wagen nicht bewegt wurde.
Soll das normal sein?
Lohnt sich eine Beschwerde beim Chef?

Ich meine, wenn die da rumlügen, woher soll ich jetzt wissen, ob die bei all den anderen Punkten, die sie angeblich kontrolliert haben, nicht auch gefuscht haben. Zahle schließlich über 200 Euro für die Inspektion.

Gruß Fenja

Benutzeravatar
Pr3dator
Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: 08.06.2012, 17:52

Re: Inspektion - Beschiss und Fuscherei

Beitrag von Pr3dator » 09.06.2012, 15:03

Warst du bei der Vertragswerkstatt? Du musst ja auf jeden Fall immer darauf achten, dass eine Inspektion auch scheckheftmäßig ist, sonst kannst du ein Problem mit der Garantie bekommen. Die Vertragswerkstätten finden eigentlich immer mehr, als zu finden ist. Immerhin kann man ja prima dan verdienen. Also, such dir eine Werkstatt, welche auch in der Lage ist eine anerkannte Inspektion zu machen und lass da die Sachen nochmal klären, sonst kann es zu Garantieschwierigkeiten kommen - sofern du noch eine hast.

Benutzeravatar
knolle
Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: 27.11.2012, 09:39

Re: Inspektion - Beschiss und Fuscherei

Beitrag von knolle » 27.11.2012, 09:45

Ist ja schon ein wenig her,aber mich würde mal interessieren wie sich die erste Werkstatt verhalten hat. Auf Stur geschalten? Oder gab's da noch was?
Knolle
sag ich doch...

Benutzeravatar
crusher
Spezialist
Beiträge: 119
Registriert: 29.06.2014, 12:44

Re: Inspektion - Beschiss und Fuscherei

Beitrag von crusher » 07.07.2016, 17:37

Dann die Werkstatt wechseln
Liebe fängt dort an,wo keine Gegenleistungen mehr erwartet werden!

Antworten

Zurück zu „Peugeot / Renault, Lob & Kritik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast