E 250 TD: Reparatur der Reparatur umlegbar auf Kunden?

Hier könnt Ihr Eure Erfahrungen und Erlebnisse rund um den Autohersteller Mercedes Benz diskutieren / Berichte über Mercedes Benz schreiben / Eure Meinung über Mercedes Benz loswerden / hier kann alles rein was zum Thema Mercedes Benz passt.

Moderatoren: Erik.Ode, ulliB, tom, Auto-Chris

Antworten
kabelbinder
Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 08.03.2008, 18:41

E 250 TD: Reparatur der Reparatur umlegbar auf Kunden?

Beitrag von kabelbinder » 08.03.2008, 18:49

Hallo,

mein erster Beitrag hier und gleich mit unangenehmem Hintergrund, aber evtl. weiß jemand von euch ja Rat...

Habe meinen E 250 TD wegen Aufleuchten der Glühkerzen-Kontrollleuchte direkt am nächsten Tag zur Werkstatt gebracht. Angeblich waren aber vier der fünf Kerzen eingebrannt. Zwei davon so stark, dass sie sich nur mit einem Spezialbohrer ausbohren ließen. Beim Ausbohren der zweiten Kerze ist der Bohrer abgebrochen, so dass daraufhin der Zylinderkopf ausgebaut und zu einem Spezialisten gebracht wurde, der den abgebrochenen Bohrer mit einem neuen Spezialwerkzeug ausgebohrt hat.
Nun soll der ganze Spaß regulär 2000€ kosten, jedoch hat die Werkstatt bereits ihrerseits auf 1300€ reduziert, haben diverse Positionen rausgenommen, keine Ahnung, warum. Schlechtes Gewissen?

Meine Frage: bin ich als Kunde dafür verantwortlich, die Reparaturkosten eines misslungenen Reparaturversuchs zu tragen - also in diesem Fall den Ausbau des Zylinderkopfes mit allen Folgekosten?

Danke für eure Meinungen bzw. Erfahrungen!

kabelbinder
Ich fahre lieber Fahrrad...

Antworten

Zurück zu „Mercedes Benz, Lob & Kritik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast