Wie war eure Fahrprüfung?

Fragen und Antworten zum Thema Führerschein. Hier kann alles diskutiert werden was zum Thema passt.

Moderatoren: Erik.Ode, ulliB, AudiFan, tom, tdi, Auto-Chris

Benutzeravatar
Marco87
Spezialist
Beiträge: 369
Registriert: 25.08.2015, 14:04

Wie war eure Fahrprüfung?

Beitrag von Marco87 » 06.09.2015, 19:07

Hey, erzählt doch mal wie eure Fahrprüfung war. Viele haben ja solche Angst davor.
Wie mein Fahrlehrer es so schön sagte
"Niemand lässt dich durchfallen, Junge. Wenn, dann fällst du selbst durch!"
Und so war es auch. Beim ersten Anlauf habe ich es regelrecht verbockt - Vorfahrt genommen, gleich bei der ersten Ausfahrt! Mein Fahrlehrer hat mich zwei Wochen lang ausgelacht^^ Bei der zweiten Prüfung habe ich einen ganzen Schwung kleine Fehler gemacht, aber den Lappen habe ich trotzdem bekommen. Keine Angst, das sind keine Monster, liebe Prüflinge :) Auch nur normale Leute die Bock auf Feierabend haben.
„Das Auto ist eine vorübergehende Erscheinung. Ich glaube an das Pferd.“ Kaiser Wilhelm II

Benutzeravatar
VWMike
Spezialist
Beiträge: 78
Registriert: 30.06.2015, 12:28

Re: Wie war eure Fahrprüfung?

Beitrag von VWMike » 01.02.2016, 14:34

Meine war rechtlich... musste einfach aus der Stadt rausfahren und den Prüfer wegbringen. Mach dir nicht so viele Gedanken das wird schon...

Linchen
Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 03.02.2016, 12:32

Re: Wie war eure Fahrprüfung?

Beitrag von Linchen » 03.02.2016, 14:29

Meine steht noch an und ich hoffe ich verbocke sie nicht. Aber mein Fahrlehrer sagt ich fahre gut und mach das schon :mrgreen:
Hab nur ein bissl Schiss, dass ich zu aufgeregt bin. Habt ihr schon ein Auto??

Benutzeravatar
Marco87
Spezialist
Beiträge: 369
Registriert: 25.08.2015, 14:04

Re: Wie war eure Fahrprüfung?

Beitrag von Marco87 » 16.02.2016, 14:14

Ja ich habe eins,... ich war auch sehr aufgeregt bei der Prüfung und musste sogar die Praktische wiederholen. Aber die Aufregung war im Prinzip grundlos... Am Ende wirst du sehr stolz sein ;)
„Das Auto ist eine vorübergehende Erscheinung. Ich glaube an das Pferd.“ Kaiser Wilhelm II

carina82
Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 11.03.2016, 12:41

Re: Wie war eure Fahrprüfung?

Beitrag von carina82 » 22.03.2016, 16:21

Mir war vor der Prüfung wirklich kotzübel. Habe dann prompt beim Losfahren auf dem Parkplatz abgewürgt. Da habe ich schon gedacht, das wird nie was. Während der Fahrt hat der Prüfer dann hauptsächlich geschwiegen. Und als wir fertig waren hat er auch gar nichts gesagt, sondern mir einfach den Führerschein in die Hand gedrückt. Ich frage mich heute noch, was das wohl zu bedeuten hatte...

Hansi
Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: 19.03.2016, 17:19

Re: Wie war eure Fahrprüfung?

Beitrag von Hansi » 23.03.2016, 19:08

Haha, super Thema !
Mofa gabs bei mir noch keine Prüfung. Mit 16 dann die erste fürs Kleinkraftrad. Nur Theorie, kann man nicht durchfallen...
(50 Kubik maximal, keine Geschwindigkeitsbegrenzung, ab Werk hatten die so 5.0 bis 6.75 PS und liefen 80 bis 90 km-h, was ungeahnte Tuning Teamfähigkeiten bei den jungen Menschen auslöste. Also wer unter 100 km-h raus kitzelte war ein totaler Looser. Alles natuerlich nur von Hand und mit normalem Werkzeug.)

Mit 18 dann Motorrad und Auto als Kombi, das heißt man muss nur 1 Theorie machen.
Die Motorradprüfung war ein klacks, die 125 4takt Honda war lahmer als mein (getuntes) Kleinkraftrad, also Peanuts.
2 km durch die Stadt (damals hinterherfahren! Helm Funk gabs noch nicht), 1 km auf der 4 Spurstraße, die als Autobahn herhalten sollte und dann auf irgendeinem leeren Parkplatz dem Prüfer einen Vorbremsen.

Der "dreier" (Auto) danach war nicht so toll... reinsetzen und anschnallen, Spiegel zurechtsetzen und dann..."Nehmen Sie mal die Haare aus dem Gesicht, sonst können Sie ja gar nichts sehen" (ich hatte damals wie viele jungen Leute lange Haare) bellte der Prüfer, da war die Sache eigentlich schon gelaufen, denn der mochte keine "Hippies", war auch noch einer der ewig gestrigen die jetzt wohl ausgestorben sind.Der "Bunderwehr, nein danke" Button auf meiner Jacke hat sicher auch nicht geholfen. (Für die jungen Leser, damals wurde man noch 18 Monate zwangsweise zum Bund gezogen, wenn man nicht verweigerte)
Naja, nach ein paar Runden hat er dann irgendeinen Grund erfunden um mich durchfallen zu lassen. Autofahren (besonders millimetergenau einparken, konnte ich eigentlich, denn ich hatte bereits 2 Jahre KFZ Lehre hinter mir, und die Azubis müssen (oder dürfen) ja immer die Autos rein und rausfahren.
Paar Wochen und 4 Zwangfahrstunden dann zur "Nachuntersuchung". Die war ein Klacks, ich fuhr fast immer geradeaus, während der Prüfer sich mit dem Fahrlehrer über seine bevorstehende Bypassoperation unterhielt. Dreimal Anweisungen wie "bitte die nächstmögliche Straße links abbiegen" mit Betonung auf "möglich", also nett war er schon. Und dann ging es wieder zurück...

Fertig... achja, das war 70er Jahre
Heute ist das bestimmt anders...

Xosir
Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 18.03.2016, 22:42
Kontaktdaten:

Re: Wie war eure Fahrprüfung?

Beitrag von Xosir » 23.03.2016, 22:33

Ich hab leider auch den ersten Anlauf verbockt, was mich ziemlich geärgert hatte, da ich eigentlich alles geschafft habe und auf dem Heimweg dann ein dummer Fehler passierte.
Nun ja, dass wäre auch nur halb so ärgerlich, wenn es nicht so verdammt teuer wäre, die Prüfung nochmal zu machen.
Beim zweiten Anlauf, lief es dann deutlich besser und hab meinen Lappen bekommen.

Benutzeravatar
ShinyBing
Spezialist
Beiträge: 69
Registriert: 04.03.2016, 12:40

Re: Wie war eure Fahrprüfung?

Beitrag von ShinyBing » 24.03.2016, 15:13

Bei liefs wars super easy. Der Prüfer war total entspannt und hat die ganze Zeit mit dem Fahrlehrer geschnackt. Das hat mir total die Anspannung genommen und dadurch liefs wie am Schnürchen.

Benutzeravatar
Marco87
Spezialist
Beiträge: 369
Registriert: 25.08.2015, 14:04

Re: Wie war eure Fahrprüfung?

Beitrag von Marco87 » 30.03.2016, 11:38

na wenns immer so entspannt läuft, wärs ja schön :)
„Das Auto ist eine vorübergehende Erscheinung. Ich glaube an das Pferd.“ Kaiser Wilhelm II

Benutzeravatar
audigaudi
Spezialist
Beiträge: 38
Registriert: 03.04.2016, 15:05
Wohnort: Deutschland

Re: Wie war eure Fahrprüfung?

Beitrag von audigaudi » 03.04.2016, 17:27

Na klar, hatte auch Angst zu verkacken - ist aber zum Glück nicht passiert. War aufmerksam und konzentriert bei der Sache, so hat dann alles perfekt geklappt. Meine Fahrlehrerin war auch noch eine Prachtwumme - davon habe ich mich aber nicht ablenken lassen!

Und das war schwer genug - das könnt Ihr mir glauben! Die war richtig heiß!
Fährst du vorwärts an den Baum, verkleinert sich der Motorraum!

Hans35
Spezialist
Beiträge: 41
Registriert: 18.05.2016, 16:24

Re: Wie war eure Fahrprüfung?

Beitrag von Hans35 » 18.05.2016, 16:35

Ich war auch etwas angespannt, aber es ging eigentlich. Hatte direkt bei der Fahrstunde vor der Prüfung einen Riesenfehler gemacht und beim Linksabbiegen nicht richtig geschaut. In der Prüfung lief es dann.

Dani2323
Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 24.05.2016, 10:32
Kontaktdaten:

Re: Wie war eure Fahrprüfung?

Beitrag von Dani2323 » 24.05.2016, 10:52

Bei der Prüfung war ich so aufgeregt das ich Fehler gemacht habe die ich sonst nie gemacht hätte. Sehr komisch gewesen. Mein Tipp, direkt vor der Fahrprüfung eine extra Stunde mit dem Fahrlehrer fahren, so ist man schon warm und lange nicht so aufgeregt :) !

driftomat
Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: 24.05.2016, 08:24

Re: Wie war eure Fahrprüfung?

Beitrag von driftomat » 25.05.2016, 08:04

ich habs sogar abgewürgt. genau die sache, die mit nie passiert ist während der übungszeit...

Benutzeravatar
Grasturbine
Spezialist
Beiträge: 54
Registriert: 30.05.2016, 13:47

Re: Wie war eure Fahrprüfung?

Beitrag von Grasturbine » 02.06.2016, 09:04

Haha! Abgewürgt habe ich auch einmal, aber habe trotzdem den Lappen beim ersten Mal bekommen!
War schon ganz ok, ich war nur unglaublich nervös, irgendwas falsch zu machen.
Das ist kein Rost sondern Lebenserfahrung!

FordFocus
Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: 12.06.2016, 14:00

Re: Wie war eure Fahrprüfung?

Beitrag von FordFocus » 17.06.2016, 01:42

Ich habe meine im Ausland gemacht, da ich ein armer Student war. Ich fahre noch bis heute mit dem ausländischen Lappen und der ist nicht mal bei Flensburg registriert. Ich fahre korrekt und habe vor, mich nicht erwischen zu lassen denn sobald es um Punkte abziehen geht, bin ich meinen Führerschein los.

Antworten

Zurück zu „Führerschein - von Mofa bis LKW“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast