Wie habt ihr für den Führerschein gelernt?

Fragen und Antworten zum Thema Führerschein. Hier kann alles diskutiert werden was zum Thema passt.

Moderatoren: Erik.Ode, tdi, Auto-Chris, ulliB, AudiFan, tom

Antworten
keykey132
Spezialist
Beiträge: 65
Registriert: 19.09.2016, 14:32

Wie habt ihr für den Führerschein gelernt?

Beitrag von keykey132 »

Hej ihr,
in den Weihnachtsferien habe ich endlich den Theoriekurs für den Motorrad-Führerschein gemacht. Nach den ganzen Praxisstunden steht dann die Prüfung an, für die ich noch ordentlich pauken muss.
Darauf habe ich wirklich keinen Bock, denn ich hab in der Ausbildung genug anderes zu tun. Warum soll ich auch die ganze Theorie wissen, es geht doch nur darum, dass ich mit dem Bike fahren kann?! Ich hab auf jeden Fall keinen Plan, wie ich den ganzen Stoff in mich reinbringen soll. Abends will ich lieber zocken als lernen. Wie habt ihr das geschafft??
rubens
Spezialist
Beiträge: 49
Registriert: 21.09.2017, 11:13

Re: Wie habt ihr für den Führerschein gelernt?

Beitrag von rubens »

Hallo, wie hast du denn in der Schule gelernt?

Genauso funktioniert es auch für den Führerschein. Die Theorie brauchst du, um auch mal die Verkehrsregeln zu kennen und zu verstehen. REGELN sind für ein gutes Miteinander der Gesellschaft essentiell!! Ich habe mir angewöhnt, mich nach den Lerntipps von simplify.de zu richten.

Mir hilft es beispielsweise sehr, wenn ich mir am Anfang der Woche einen Plan davon mache, was ich erledigen muss. Ich versuche auch schon einzuschätzen, wieviel Zeit dafür bleibt. In den Plan kannst du auch gerne schreiben, dass du dir Zeit fürs Zocken nehmen möchtest. Die Hauptsache ist, dass du den Stoff bis zur Prüfung durchhast und im besten Fall auch noch Zeit zum Wiederholen bleibt.
So schaffst du die Prüfung bestimmt!
miraculix
Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 14.02.2019, 17:22

Re: Wie habt ihr für den Führerschein gelernt?

Beitrag von miraculix »

Dass Lernen nicht immer Spaß macht, ist schon klar. Aber man lernt ja nicht nur für die Prüfung, sondern vor allem für's Leben. Deswegen finde ich es schon ganz gut, dass es auch den theoretischen Teil der Prüfung gibt, in dem abgefragt wird, ob die grundlegenden Verkehrsregeln beherrscht werden. Denn ist man in Straßenverkehr unterwegs und bricht sie ohne es zu wissen, wird man, wenn man erwischt wird, dennoch bestraft. Unwissenheit schützt nicht vor Strafe!

Ich habe beim Lernen für den Führerschein damals ein Büchlein mit dem theoretischen Wissen gehabt und einen Fragenkatalog mit möglichen Fragen. Das habe ich mir mehrfach aufmerksam durchgelesen, ist ja im Endeffekt großteils nur Wiederholung dessen, was man in den Theoriestunden schon gehört hat.
Gasoline77
Spezialist
Beiträge: 20
Registriert: 09.05.2018, 10:10

Re: Wie habt ihr für den Führerschein gelernt?

Beitrag von Gasoline77 »

Bei mir war es noch immer die Oldshool Methode mit den 61 Fragebögen. Schön mit Bleistift ausgefüllt und später wegradiert um es wiederbenutzen zu können. Aber mittlerweile gibt es sicherliche cool funky Apps dafür. Musst nur mal googln dann findest du einiges!
Benutzeravatar
Chewkol
Spezialist
Beiträge: 86
Registriert: 10.08.2013, 15:40
Wohnort: Düsseldorf

Re: Wie habt ihr für den Führerschein gelernt?

Beitrag von Chewkol »

Mit dem was man zur Verfügung hat. Mit was denn sonst?
Gott erschuf den Menschen, weil er vom Affen enttäuscht war. Danach verzichtete er auf weitere Experimente.
chrisk
Spezialist
Beiträge: 43
Registriert: 05.12.2016, 12:07

Re: Wie habt ihr für den Führerschein gelernt?

Beitrag von chrisk »

Der Sohn eines Bekannten hat auch letztens seinen Führerschein gemacht, und da sein Vater ADAC Kunde war hatte er eine App zum Lernen, wo wie in der Prüfung die fragen gestellt werden. Ich weiß nicht ob diese App auch für normale Personen zugänglich ist, und ich weiß auch nicht wie die heißt, aber du kannst ja mal im Internet schauen, ob du sie findest.
Melissa
Spezialist
Beiträge: 105
Registriert: 01.11.2017, 11:55

Re: Wie habt ihr für den Führerschein gelernt?

Beitrag von Melissa »

Mit der App
mcMackster
Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: 01.09.2020, 10:15

Re: Wie habt ihr für den Führerschein gelernt?

Beitrag von mcMackster »

Mist hab gerade gesehen, das Du schon Anfang letztes Jahr die Frage geposted hast.
Ist jetzt eh zu spät, aber ich hab mir die Finger blutig geschrieben und das kommt jetzt hier so rein, mit der Hoffnung das es jemand anderen nutzt.
Vielleicht kannst Du ja meine Eindrücke kommentieren oder noch Tipps zum lernen und zur Prüfung geben.............

Es gibt keine Papierbögen mehr, alles passiert auf dem Rechner und es ist wie beim 1x1, mit Fleiß lernen, das Ziel hast Du ja deutlich vor Augen.

Hab "A" 2010 (49) gemacht, bis Ende 2008 als Kraftfahrer im intern. Fernverkehr.
Die DVD in der FS abgeholt und wurde mit den Worten entlassen "Bist alt genug, musst nicht mehr die Schulbank drücken mit dem jungen Gemüse. Wenn Du Fehlerfrei bis, ruf an, ich melde Dich dann an."
Gelernt habe ich so, alle "Bögen" virtuell durchgeackert, war überrascht wie wenig ich noch wusste :mrgreen:
Die Fragen die ich sicher wusste, wurden in den "Container" gepackt.
Die anderen (unsicher oder falsch beantworteten) Fragen, immer wieder durchgeackert, bis Fehlerfrei.

Nur die Geschichte mit Anhalte-, Reaktion und Bremsweg habe ich nicht wirklich auf die Reihe gebracht.
Sind alle falsch, bist du Durchgefallen. Aber nur wenn die drankommen.
Nach einer Woche wurden die 3 Wege immer noch munter gemixt, also Mut zur Lücke. Hab ich ihn angerufen und bin dann zur Theoretischen gefahren.

Im Prüfzimmer standen 12 oder 14 PCs, vor jedem eine/r, der am schwitzen war.
Es wurde erklärt was passiert, wie die Bedienung ist und das schielen auf den Bildschirm des anderen völlig zwecklos ist, da jeder Garantiert andere Fragen hat, einzig geredet werden durfte nicht.
Der Bogen tauchte auf, 30 Fragen.......
Nach einigen Minuten hatte ich alle durch und war am suchen nach der nächsten Seite, war keine mehr.
Dann kommt ne Falle, das was eigentlich alle machen.
Sie fangen an jede Antwort zu kontrollieren.
Mach das nicht, der erste Gedanke ist der richtige, dafür hast du ja Stunden gelernt.
Guckt man trotzdem, wird man unsicher, fängt an zu Hinterfragen und meist geht das in die Hose.

Als alle Fragen durch waren, hab ich den Impuls "Kontrolle" unterdrückt, hab mich etwas distanziert vor dem Rechner "abgeparkt".
Nach 30 Sek. bekam der Prüfer das mit, schaute mich fragend an. nickend kam die Antwort, mit "dann wolln wir mal gucken" bin ich aufgestanden.
0 Fehler Bestanden und ab dafür. Hab dem Fahrlehrer gedankt und nach Hause gefahren.

Mein Lern Tip:
Lass keinen Stress aufkommen, setz Dich nicht unter Druck, mach wenn Du Zeit und Lust hast solange, bis Du eben keine Lust mehr hast.
Das was Du sicher weißt, vergisst Du auch nicht, ab damit in den "Container". Diese Fragen wiederholen bringt es nicht, die Antwort ist eh richtig.
Da wo Du unsicher bist, stell die Fragen wieder an, solange bis sie Dich nerven und sie richtig beantwortet sind.
Manchmal wird die Frage bei der Prüfung etwas verdreht (mir fällt gerade kein Beispiel ein, frag den Fahrlehrer), lies die Antworten als Aufmerksam durch, überlege WAS da gemeint ist und dann mach das X.

@Home ist das "1/2 Lunge", also arbeite die Fragen solange durch, bis sie dir zu den Ohren wieder rauskommen.
Dann sitzt Du in der Prüfung, bist nicht nervös, weil dir keiner ne Falle stellen kann.
Alles was Du brauchst kriegst Du von der Fahrschule, der Rest ist Deine Sache.
Antworten

Zurück zu „Führerschein - von Mofa bis LKW“