Reifen problemchen

Hier könnt Ihr Eure Erfahrungen und Erlebnisse rund um die Autohersteller Ford und Volvo diskutieren / Berichte über Ford/Volvo schreiben / Eure Meinung über Ford/Volvo loswerden / hier kann alles rein was zum Thema Ford/Volvo passt.

Moderatoren: Erik.Ode, ulliB, tom, Auto-Chris

Antworten
Benutzeravatar
Engel1187
Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 02.11.2009, 15:10
Wohnort: Niederdorfelden

Reifen problemchen

Beitrag von Engel1187 » 02.11.2009, 15:22

Hallo!!!

Ich habe mir vor 3 Wochen einen Gebrauchten Ford KA ( EZ: 2000 ) gekauft.
Da nun der Winter vor der Tür steht, brauche ich natürlich Winterreifen. :P

Nun hab ich mir mal angeschaut was in meinem Schein drinsteht und siehe da : 155/ 70 R 13
Um mich zu vergewissern das die nun auch auf die Felgen passen hab ich mal geschaut was ich momentan draufhabe : 165/ 60 R 14 :arrow: Frau am Werk =)

Da ich zum Glück noch den alten Brief habe, kontrollierte ich was ich überhaupt fahren darf.
Das wäre:

155/ 70 R13
165/ 60 R13

??? Hilfe :shock: :shock:

Ich dachte mir noch: " Gut er hat 06.2009 erst Tüv bekommen die schauen schon" doch irgendwie nach 1000 Anrufen d.h. ( Ford Werkstatt, Kumpel, TÜV uvm. ) konnte mir keiner sorecht sagen ob ich die 165 / 60 R14 nun fahren darf oder nicht ?! :roll:

Dankeee & Liebe Grüße Jessie

PS: Liebe Admins ich hoffe ich bin in der richtigen " Abteilung" ?? ;)

Benutzeravatar
Erik.Ode
Mod-Team
Mod-Team
Beiträge: 2386
Registriert: 31.08.2004, 14:30

Re: Reifen problemchen

Beitrag von Erik.Ode » 02.11.2009, 19:08

Hallo !

Die Frage stellt sich doch für neue Winterreifen gar nicht. Kaufe dir die Größe, die im Fahrzeugschein steht. Und gut ist !
Gruß Erik.Ode
- alle Angaben, wie immer, ohne Gewähr ! ;-) -

Benutzeravatar
Prince of Denmark
Mod-Team
Mod-Team
Beiträge: 971
Registriert: 04.04.2005, 16:09
Wohnort: Hoffentlich bald woanders

Felgengröße/Winterreifen/Fahrzeugschein

Beitrag von Prince of Denmark » 02.11.2009, 20:23

Nein, nein, Herr Ode. Wenn ich es richtig verstanden habe, hat die Dame wohl Felgen am Fahrzeug, die nicht im Fahrzeugschein aufgeführt sind.

Wobei ich mir momentan auch nicht mehr sicher bin, ob sie nun die Reifen- oder die Felgengröße meint. 165/ 60 R 14 meint dann wohl eher die Reifengröße. Oder? Bei Reifen stehe ich aber auch auf dem Schlauch. Ich bin aber sicher, Felgen werden anders bezeichnet :cry:
Grüße, PoD

Wer in dieser Welt etwas Wärme sucht, sollte besser die Heizung einschalten (Tommy Jaud, "Millionär").

Benutzeravatar
Erik.Ode
Mod-Team
Mod-Team
Beiträge: 2386
Registriert: 31.08.2004, 14:30

Re: Reifen problemchen

Beitrag von Erik.Ode » 02.11.2009, 22:05

Also ich würde nur Kompletträder kaufen. Eine Stahlfelge kostet 5 oder 10 Euro, glaube ich. Dann stellt sich die Frage nach der jetzigen Bereifung nicht mehr. Und man spart die Kosten für das Umziehen und Auswuchten. Habe bis jetzt immer nur gehört, daß man die Kompletträder kaufen soll.
Gruß Erik.Ode
- alle Angaben, wie immer, ohne Gewähr ! ;-) -

Benutzeravatar
Erik.Ode
Mod-Team
Mod-Team
Beiträge: 2386
Registriert: 31.08.2004, 14:30

Re: Felgengröße/Winterreifen/Fahrzeugschein

Beitrag von Erik.Ode » 02.11.2009, 22:06

Prince of Denmark hat geschrieben: Ich bin aber sicher, Felgen werden anders bezeichnet :cry:
z.B. 9Jx18 ET35 LK: 5x120

9 = Maulweite der Felge (von Horn zu Horn) in Zoll
J = Kennung für die Größe des Felgenhorns
18 = Felgendurchmesser in Zoll
ET = Einpresstiefe (siehe weiter unten)
35 = maß der Einpresstiefe in mm
LK = Lochkreis (siehe weiter unten)
5 = Fünf Schrauben zur Befestigung der Felge
120 = Abstand der Fünf Schrauben voneinander
Gruß Erik.Ode
- alle Angaben, wie immer, ohne Gewähr ! ;-) -

Benutzeravatar
Prince of Denmark
Mod-Team
Mod-Team
Beiträge: 971
Registriert: 04.04.2005, 16:09
Wohnort: Hoffentlich bald woanders

Preise für Felgen

Beitrag von Prince of Denmark » 03.11.2009, 07:11

@Erik.Ode
Hoho, Du scheinst schon lange keine Felgen mehr gekauft zu haben. Auch für Stahlfelgen legt man inzwischen locker 40-50 EUR auf den Tisch.
Grüße, PoD

Wer in dieser Welt etwas Wärme sucht, sollte besser die Heizung einschalten (Tommy Jaud, "Millionär").

Benutzeravatar
Engel1187
Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 02.11.2009, 15:10
Wohnort: Niederdorfelden

Re: Reifen problemchen

Beitrag von Engel1187 » 03.11.2009, 09:31

Eigentlich ganz simpel......

habe 14 Zoll Reifen, also auch 14 Zoll Felgen =)

Darf aber lt. Brief nur 13 Zoll Felgen draufhaben.

Lg Jessie

Benutzeravatar
Erik.Ode
Mod-Team
Mod-Team
Beiträge: 2386
Registriert: 31.08.2004, 14:30

Re: Preise für Felgen

Beitrag von Erik.Ode » 03.11.2009, 11:55

Prince of Denmark hat geschrieben:@Erik.Ode
Hoho, Du scheinst schon lange keine Felgen mehr gekauft zu haben. Auch für Stahlfelgen legt man inzwischen locker 40-50 EUR auf den Tisch.

Jaja........schon gut ! Werde alt. :cry:
Müssen ja nicht neu sein. Habe gehört, wir hatten eine Umweltprämie in 2009. Es soll einige Schrottplätze geben, die verkaufen sorgar Felgen........ :roll:


Hallo Engel,

ich habe deine Anfrage schon verstanden. Du meine Antwort wohl nicht ? Das evt. deine jetzigen Reifen nicht passend sind und keiner dir die Zulässigkeit erklären kann ist schon doof. Ich weiß es leider auch nicht. Aber das Problem sollte dich ja auch erst wieder in 2010 beschäftigen. Also noch genügend Zeit für eine Klärung. Wichtiger ist doch für dich nun, wie du günstige Winterreifen bekommst, oder ?
Ich würde mir günstige Felgen, in der richtigen Größe laut Fahrzeugschein, vom Schrottplatz holen ( oder möglicherweise ein super Schnäpchen für Komplatträder ? ) und deine Sommerräder einmotten.
Das Umziehen und Auswuchten kostet auch immer Geld. Da müßten sich zwei Felgensätze mit Reifen dran eigentlich rechnen. Diese Empfehlung habe ich bis jetzt immer von der Werkstatt meines Vertrauens bekommen.
Gruß Erik.Ode
- alle Angaben, wie immer, ohne Gewähr ! ;-) -

AxelF0608
Spezialist
Beiträge: 80
Registriert: 12.12.2009, 11:42
Wohnort: Gifhorn

Re: Reifen problemchen

Beitrag von AxelF0608 » 15.12.2009, 08:19

Kann Erik da nur zustimmen :)
Winterreifen in der eingetragenen Größe besorgen dürfte deine erste Priorität sein.
zu deinen jetzt verbauten Reifen kann ich dir nur raten noch einmal beim TÜV vorstellig zu werden.
Habe mit meinen Sommerschloffen des gleiche gehabt nix im Schein nix im Brief bin denn zum TÜV und siehe da der nette Herr kramt einen Ordner raus und stellt fest das es Serienbereifung ist (diese wird in den neuen Papieren nicht mehr erwähnt)
Gab denn ein Bestätigungsschrieb von ihm das die Reifen Serie sind und des wars (und nebenbei des hat net mal einen Cent gekostet)

Antworten

Zurück zu „Ford / Volvo Lob & Kritik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast