Fahreignungsseminar

Hier bekommt Ihr Infos rund ums Thema aktuelle Bußgelder, geplante Bußgelderhöhung, Verstöße gegen die Straßenverkehrsordnung ect.

Moderatoren: Erik.Ode, Ambush, ulliB

Antworten
unbehelf
Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: 26.10.2016, 09:35

Fahreignungsseminar

Beitrag von unbehelf » 03.11.2016, 09:58

hey leute,
ich bin jetzt nicht so der typische verkehrssünder, aber auch bei haben sich über die letzten jahre ein paar pünktchen angesammelt und ich hab gelesen ( http://www.fahreignungsregister.info/fa ... gsseminar/ ), dass man da ein freiwilliges fahreignungsseminar absolvieren kann, um punkte abzubauen.

habt ihr damit erfahrungen??

grüße,
unbehelf

MaGoe
Spezialist
Beiträge: 27
Registriert: 25.10.2016, 13:21

Re: Fahreignungsseminar

Beitrag von MaGoe » 03.11.2016, 10:06

hi,
ne also direkt erfahrung hab ich damit nicht, aber lohnt sich sowas überhaupt, wenn man eh kein "typischer verkehrssünder" ist? :D

das kostet doch sicher ne stange geld und wenn du es eh aushältst bis die punkte automatisch verfallen, dann würd ich das nicht machen :P

chrisk
Spezialist
Beiträge: 31
Registriert: 05.12.2016, 12:07

Re: Fahreignungsseminar

Beitrag von chrisk » 08.12.2016, 11:35

ja aber bis die Punkte verfallen dauert es Jahre.... Verfahren die man begangen hat und mit 3 Punkten bestraft wurden, vergehen so wie ich das weiß erst in 10 Jahren

Hans35
Spezialist
Beiträge: 41
Registriert: 18.05.2016, 16:24

Re: Fahreignungsseminar

Beitrag von Hans35 » 31.01.2017, 16:38

Darfst auf jeden Fall nicht mehr als 6 oder so besitzen. Sonst kannst du nix abbauen

Benutzeravatar
Billie
Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 28.03.2017, 10:36

Re: Fahreignungsseminar

Beitrag von Billie » 13.04.2017, 09:55

Nee, tut mir leid. Aber soweit ich weiß, bin ich noch völlig Punkte frei.
Daher hält sich meine Erfahrung damit in Grenzen.
"Wir bauen Autos, die keiner braucht, aber die jeder haben will." (Ferdinand Porsche)

Antworten

Zurück zu „Bußgeldkatalog, Bußgelder, Punkte und Fahrverbote“