Zündspülenschaltplan

Hier könnt Ihr alles zum Thema Schaltpläne und Elektronik sämtlicher Automarken erfahren.

Moderatoren: Erik.Ode, Ambush, ulliB, Auto-Chris, Sir Craven

Antworten
entenbär
Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 08.08.2008, 20:37

Zündspülenschaltplan

Beitrag von entenbär » 08.08.2008, 20:48

Hallo
ich möchte eine Unterbrecher-Zündspüle indoor betreiben,und brauche daher halt Gleichstrom.Meine Energie Quelle ist eine,maximal 2 9V Blöcke.Etwas anderes kommt nicht in fage,da es auch draußen funktionieren muss.Es sit eine 12V Unterbrecher-Zündspule aus einem Wartburg,daher habe ich auch noch den richtigen vorwiderstand davon.
Jetzt möcte ich wissen wie ich aus 9V/18V Wechselstrom ungefähr 12V Gleichstrom bekomme,und ob es einen Elek. Unterbrecher gibt der etwa alle 0,5sek. strom durchlässt und per Batterie betreiben kann.
MfG
entenbär

Benutzeravatar
benji69
Spezialist
Beiträge: 20
Registriert: 03.06.2008, 20:37
Wohnort: köln

Beitrag von benji69 » 10.08.2008, 14:44

hallo
das wird nicht funktioniren
eine 9v blockbatterie ist nach ein paar funken leer
wenn man den vorwiderstand umgeht sind 9v zwar vollkommen i.o. aber eine kleine blockbatterie hat viel zu wenig kapazität um länger als ein paar sekunden "zu funken"
mfg

Ruffy
Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 31.01.2011, 08:18

Re: Zündspülenschaltplan

Beitrag von Ruffy » 31.01.2011, 08:57

ist zwar schon ein alter beitrag aber vlt. will jemand anders auch mal hilfe haben.

Also man nehme eine 12V blei akku mit ein paar Amper Stunden (Ah). nun bau man sich eine Astabile Kippstufe mit einem NE555 auf der ein Puls mit rund 10kHz ausspuckt. Der dutycyle kann am anfang auf 50% prozent gelegt werden (das puls pausen verhältniss). dann schließe man am ausgang des NE555 (Pin 3) ein FET an (Leistungshalbleiter, mindestens 50A und 900V fest). Das Signal des NE55 geh also an das Gate des FETs, an den Source Pin des FETs kommt masse und zwischen 12V der Baterie und dem Drain Pin des FETs wird die Spule angeschlossen, und fertig ist ein Funkeninduktor. ABER VORSICHT 30kV bzw 30000V liegen am ausgang an!

Antworten

Zurück zu „Schaltpläne und Elektronik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast