Neuwagenkauf

Hier könnt Ihr Eure Erfahrungen und Erlebnisse rund um die günstige Welt des Autokaufs diskutieren. Aber bitte nur sachlich belegbare Fakten, um Abmahnungen des Forums vorzubeugen.

Moderatoren: Erik.Ode, Ambush, ulliB, Auto-Chris, willi

Antworten
doppelagent
Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 31.05.2007, 17:50

Neuwagenkauf

Beitrag von doppelagent » 31.05.2007, 20:14

Liebe Experten,

eine Frage zu einem Neuwagenkauf!

Ich habe als Deutscher für einen vertrauenswürdigen Spanier die Aufgabe bekommen, für ihn einen Mercedes Neuwagen zu kaufen.

Dabei soll es wohl auf das neue Modell der C-Klasse 220 CDI rauslaufen, in der Größenordnung 170 PS.

Unabhängig davon, was er nun genau haben möchte (Sonderausstattungen, etc.) habe ich die Frage, wo ich mich am besten über einen Neuwagenkauf informiere und bei einem Kauf preislich angemessen wegkomme. Kann mir jemand eine grundsätzliche Basisanleitung geben, wie ich dabei am besten vorgehe? Mit welchem Preis kann ich denn Eurer Meinung nach bei einem solchen Wagen rechnen (bei Grundausstattung)?

1. ist von Internetkäufen grundsätzlich abzuraten wg. hoher Betrugswahrscheinlichkeit oder gibt es von Euch Tipps dafür, welcher Händler vertrauenswürdig ist und welcher nicht?

2. man hört immer von Autokäufen im EU- oder EU-nahen Ausland und späterem Rückimport etc. Macht sowas überhaupt Sinn? (Vor allem vor dem Hintergrund, dass das Fahrzeug nach Spanien soll) Sind Mercedes Neuwagen womöglich ohnehin schon günstiger als in Deutschland?

3. wie sieht es mit Garantien und rechtlichen Möglichkeiten aus, wenn ich nicht in Deutschland kaufe, sondern bei einem Händler in Spanien, Dänemark, Holland oder sonstwo?

4. wie bekomme ich eine erste grobe Übersicht, wo ein solches Modell (oder auch andere) am günstigen zu bekommen ist?

Benutzeravatar
Erik.Ode
Mod-Team
Mod-Team
Beiträge: 2386
Registriert: 31.08.2004, 14:30

Re: Neuwagenkauf

Beitrag von Erik.Ode » 31.05.2007, 22:51

Hallo doppelagent ! ( netter Nick )

doppelagent hat geschrieben:Ich habe als Deutscher für einen vertrauenswürdigen Spanier die Aufgabe bekommen, für ihn einen Mercedes Neuwagen zu kaufen.
Dann frage ich gleich mal zurück:

Wenn du (bzw. ihr) noch so viele Fragen habt, warum sollst du denn in Deutschland kaufen ?
Hat sich dein Freund in Spanien schon ein Angebot machen lassen ? Da gehe ich mal von aus, sonst bräuchte er dich nicht zu fragen ! Wie sehen dort die Konditionen aus ?
Gruß Erik.Ode
- alle Angaben, wie immer, ohne Gewähr ! ;-) -

doppelagent
Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 31.05.2007, 17:50

Beitrag von doppelagent » 01.06.2007, 12:22

Hi Erik,

danke erstmal für diese super schnelle Antwort. Damit hätte ich nicht gerechnet :-) .

Zu Deiner Anmerkung warum nicht gleich in Spanien kaufen: Das ist eine ganz primäre Frage, die sich uns stellt. Versetze Dich mal in die Situation, dass Du einen Neuwagen erwerben möchtest, egal welchen Typs etc. Wie gehts DU bzw. andere fachkundige Bekannte von Dir dabei vor? Sucht Ihr das Internet systhematisch ab? Oder geht Ihr direkt zum am nächsten gelegenen Vertragshändler, der das gesuchte Modell anbietet? Welches sind die Schritte, die man als erstes macht?

In diese Richtung zielt mein erstes Posting ab. Denn Du mußt wissen: ich habe mich lebenslang bisher noch nie annähernd um einen Autokauf gekümmert, daher diese Unwissenheit. Und bei einem Auto (Investitionssumme 25.000-35.000€) macht es doch schon Sinn, Eure Expertenmeinung zu hören, bevor man gänzlich ALLES falsch macht.

Ein konkretes Angebot haben wir uns in Spanien noch nicht machen lassen, aber es ist wohl so, dass man einem spanischen Autohändler nicht unbedingt über den Weg traut (auch nicht bei Neuwagen). Es scheint wohl so zu sein, dass man in Spanien recht leicht über den Tisch gezogen wird (z.B. kommt es vor, dass die Handbücher mit Lizenzen und andere Dokumente fehlen). Ich selbst kann es nicht beurteilen, aber das sind Aussagen einiger Spanier. Und wem traut ein Spanier mehr bei einem Mercedeskauf als einem deutschen Händler :-) !? Ist wirklich so.

Ganz lieben Dank für Deine Hilfe. Ich suche also ganz grundlegende Tipps. Vielleicht gibt es auch eine "Preisvergleichsdatenbank" wie man es auch von Billigfliegersuchmaschinen kennt, die einem das beste Angebot ausspucken. Und dann stellt sich eben die Frage, ob solche Datenbanken seriös und verlässlich wären, falls es sie denn gäbe.

PS: Sorry, dass ich ausführlich schreibe, aber ich möchte, dass Du weißt, um was es mir grundsätzlich geht. TAUSEND DANK

PPS: Die Idee, in Deutschland zu kaufen, folgt der allgemeinen Wahrnehmung der Spanier, dass ein Autokauf in D preiswerter sei, als in ESP. Ob das so ist, da hab ich eben keine Ahnung!

Benutzeravatar
Erik.Ode
Mod-Team
Mod-Team
Beiträge: 2386
Registriert: 31.08.2004, 14:30

Beitrag von Erik.Ode » 01.06.2007, 15:45

Oha.........die Spanier.... :shock:

Dann schlage ich zunächst folgende Vergleiche vor:

1. Händler in Spanien

2. Händler in Deutschland

3. http://www.juetten-koolen.de/


Poste dann mal die Preise.
Gruß Erik.Ode
- alle Angaben, wie immer, ohne Gewähr ! ;-) -

doppelagent
Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 31.05.2007, 17:50

Beitrag von doppelagent » 02.06.2007, 09:42

Vielen Dank Erik,

okay, dann werde ich genau diese Reihenfolge einhalten und mal ein paar Händler abklappern in Spanien und Deutschland. Aber weißt Du auch, warum sich die Gerüchte um preiswerte Autoneukäufe in Dänemark, Belgien und Holland durchsetzen? Ist da mehr dran oder ist das Unsinn? Man hört immer mal, dass Deutsche ins Ausland fahren, um sich deutsche Autos zu kaufen, was in meinen Ohren im ersten Moment zunächst absurd klingt, aber so zu sein scheint.

Die von Dir vorgeschlagene Seite sieht gut aus, ausgerechnet Mercedes scheinen dort aber nicht erhältlich zu sein. Schade. Vielleicht kennst Du aber ja noch einen anderen Link, der auch diese Marke einschließt :-) ! Trotzdem gucke ich mich mal bei den üblichen Händlern in Spanien und Mercedes um.

Vielen lieben Dank für Deine Hilfe.

Benutzeravatar
Erik.Ode
Mod-Team
Mod-Team
Beiträge: 2386
Registriert: 31.08.2004, 14:30

Beitrag von Erik.Ode » 02.06.2007, 20:50

doppelagent hat geschrieben: Aber weißt Du auch, warum sich die Gerüchte um preiswerte Autoneukäufe in Dänemark, Belgien und Holland durchsetzen? Ist da mehr dran oder ist das Unsinn?

Woher kommt der Preisunterschied beim KFZ-Import?
Die Hauptursache liegt in den Nettopreisen der Fahrzeuge innerhalb der EU. Beispiel Niederlande: In den Niederlanden muss jeder Kunde beim Autokauf - zusätzlich zur Mehrwertsteuer von 19% - bis zu 35% Luxussteuer zahlen. Da die Fahrzeughersteller trotz dieser Steuerbelastung die Fahrzeuge zu einigermaßen erschwinglichen Preisen anbieten möchten, ist der Netto-Werksabgabepreis deutlich niedriger als in Deutschland.

http://www.juetten-koolen.de/de/faq.php?frage=2#frage

doppelagent hat geschrieben: Die von Dir vorgeschlagene Seite sieht gut aus, ausgerechnet Mercedes scheinen dort aber nicht erhältlich zu sein.
Wahrscheinlich wird der Preisunterschied nicht so groß sein. BMW dürfte auch schlecht zu finden sein.
Gruß Erik.Ode
- alle Angaben, wie immer, ohne Gewähr ! ;-) -

mbfan
Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 10.08.2008, 15:15

Mercedes Jahreswagen

Beitrag von mbfan » 10.08.2008, 15:39

Also ich würde euch ehrlich gesagt gar nicht zu einem Neuwagen raten. Ich kaufe nur noch Jahreswagen. Meinen E 220 CDI habe ich mir einem Preisvorteil von 40% gegenüber einem Neuwagen gekauft. Der hatte nur 20.000 KM und war wie neu.

Den Wertverlust eines Neuwagen in den ersten Jahren sollte man sich echt sparen. Übrigens habe ich den Mercedes bei Autohaus Grund am Bodensee gekauft http://www.autohaus-grund.de - die bieten echt einen tollen Service und haben rekordverdächtige Preise.

ratgeber0178
Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 08.10.2009, 12:54

Re: Neuwagenkauf

Beitrag von ratgeber0178 » 08.10.2009, 13:00

bisher hab ich auch (sowie mbfan) nur Jahreswagen gekauft, weil die einfach preislich attraktiver waren (aber keine 40%). Seit 6 Jahren kaufe ich aber Neufahrzeuge (alle 3 Jahre), da diese im Internet sehr günstig angeboten werden. Die Händler selber haben oft bessere Angebote als in der Ausstellung und (mein Tipp) es gibt so genannte Vermittler, die dich an einen deutschen Händler (war mir ganz wichtig) weitervermitteln (nur mit besseren Rabatten). Meinen letzten habe ich über http://www.autohaus24.de bestellt. Und in 2 1/2 Jahren werde ich mich wieder im Internet umschauen :)

Traktorfreund
Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 27.05.2011, 06:10

Vorsicht XXXXX

Beitrag von Traktorfreund » 27.05.2011, 06:28

Gelöscht, weil wir kein Interesse an solchen Sachen haben !

M.f.G.

Erik.Ode

CT Bitburg
Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 07.06.2011, 16:56

Re: Neuwagenkauf

Beitrag von CT Bitburg » 07.06.2011, 17:14

Gelöscht, weil wir kein Interesse an solchen Sachen haben !

M.f.G.

Erik.Ode

Traktorfreund
Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 27.05.2011, 06:10

Re: Neuwagenkauf

Beitrag von Traktorfreund » 10.06.2011, 15:43

Gelöscht, weil wir kein Interesse an solchen Sachen haben !

M.f.G.

Erik.Ode

CT Bitburg
Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 07.06.2011, 16:56

Re: Neuwagenkauf

Beitrag von CT Bitburg » 15.06.2011, 15:12

Gelöscht, weil wir kein Interesse an solchen Sachen haben !

M.f.G.

Erik.Ode

Antworten

Zurück zu „Nepper, Schlepper, Bauernfänger“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste