Könnte dies ein Betrüger sein ?

Hier könnt Ihr Eure Erfahrungen und Erlebnisse rund um die günstige Welt des Autokaufs diskutieren. Aber bitte nur sachlich belegbare Fakten, um Abmahnungen des Forums vorzubeugen.

Moderatoren: Erik.Ode, Ambush, Auto-Chris, ulliB, willi

Antworten
soellen
Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 21.09.2006, 23:21

Könnte dies ein Betrüger sein ?

Beitrag von soellen »

Hallo
ich habe im Internet ein zu günstiges Angebot zum Kauf eines Autos für 4000 € , desse Händlerwert aber bei 10.000€ liegt. Ich habe dann Kontakt zu dem Verkäufer per Mail hergestellt. Er behauptet , dass er in England lebt und das Auto dort schwer zu verkaufen ist , weil ja das Lenkrad des Autos links ist. Er behauptet , dass er das Auto in Deutschland erworben hat und es auch dort gemeldet ist. Er bietet an das Auto für eine 5 tägige Besichtigung nach Deutschland verschiffen zu lassen und zwar bis zu meiner Haustür . Hier ist die Logistikfirma die das Auto bringen soll:www.express-logistic.com . Nun will er meinen Namen und die Adresse damit das Auto ja zu mir ankommen soll. Die Kosten für die Verschiffung will er übernehmen. Nun frage ich mich ,wenn der Verkäufer bsp.weise 100 Interessenten hat , er dann immer wieder das Auto auf seine Kosten verschiffen will, dann rentiert sich der Verkauf doch gar nicht, er macht doch eher Verluste.
Ich weiß nicht ob ich etwas zu verlieren habe , wenn ich ihm meinen Namen und meine Adresse gebe, nach meiner Kontonummer hat er nicht gefragt. Kann er mir eventuell die Kosten für den Transport aufbürden, obwohl ich nichts unterschrieben habe?
Die Kostenabwicklung soll übrigens auch über diese Logistikfirma laufen.
Weiter als ihm meinen Namen und Adresse zu geben würde ich nicht gehen, wobei ich mir nichtmal hier sicher bin.
Hat jemand Erfahrungen mit solchen suspekten Verkäufern?

Soll ich lieber die Finger von diesem Angebot lassen ?

Würde mich über Tipps und Anregungen sehr freuen
Mit freundlichen Grüßen
soellen

Benutzeravatar
Erik.Ode
Mod-Team
Mod-Team
Beiträge: 2386
Registriert: 31.08.2004, 14:30

Beitrag von Erik.Ode »

Verschoben in Nepper.............

Frage damit beantwortet ???
Gruß Erik.Ode
- alle Angaben, wie immer, ohne Gewähr ! ;-) -

soellen
Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 21.09.2006, 23:21

Beitrag von soellen »

Hallo

ohhhhhhhhhhhhhhhhhhh ja meine Frage ist damit absolut beantwortet.
Also ich werde nachdem ich mir einpaar Beiträge durchgelesen habe nie ein Auto aus dem Ausland kaufen , wenn ich es vorher nicht mit eigenen Augen gesehen habe.
Wie gehen denn diese Betrüger denn vor, bis jetzt wollte der nur meinen Namen und Adresse haben.

Benutzeravatar
Erik.Ode
Mod-Team
Mod-Team
Beiträge: 2386
Registriert: 31.08.2004, 14:30

Beitrag von Erik.Ode »

Gruß Erik.Ode
- alle Angaben, wie immer, ohne Gewähr ! ;-) -

Eniac
Spezialist
Beiträge: 20
Registriert: 05.11.2004, 12:01

Beitrag von Eniac »

> http://www.express-logistic.com

Dutzendfach bewährtes Layout der rumänischen Betrügerbanden: http://escrow-fraud.com/images/sites/Layout31/

> Wie gehen denn diese Betrüger denn vor, bis jetzt wollte der nur meinen Namen und Adresse haben.

Diese angebliche Firm wird dann als Treuhänder auftreten; mit einer Tracking-Nummer, die Du auf dieser Seite eingeben kannst, wird Dir vorgegaukelt, das Auto sei schon bei Ihnen in Verwahrung und zum Transport bereit.

Dann darfst Du Dein sauer Erspartes per Western Union oder Moneygram abliefern und wirst nie wieder etwas von dieser seriösen Firma hören. Die Spur des Geldes lässt sich praktisch nicht zurückverfolgen.


Finger weg von Angeboten, die zu gut klingen um wahr zu sein.

soellen
Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 21.09.2006, 23:21

Beitrag von soellen »

hallo

ich war mal wieder bei mobile.de unterwegs. Ich mache gerade meinen Führerschein und bin schon mal auf der Suche nach einem Auto.

Ich glaube ich habe ein Händchen dafür an die Angebote der Betrüger zu kommen. Mittlerweile habe ich schon 3 Mails aus England . Ich glaube ich fange an diese Mails zu sammeln.

Was kann man denn gegen diese Betrüger machen oder was wird gegen diese Betrüger unternommen. Es kann doch nciht sein dass, das Internet zu einem rechtsfreien Raum wird.

Liebe Grüsse von Soellen

Ich gehe dann mal weiter bei mobile.de "England E- Mails" sammeln.

Eniac
Spezialist
Beiträge: 20
Registriert: 05.11.2004, 12:01

Beitrag von Eniac »

soellen hat geschrieben:Was kann man denn gegen diese Betrüger machen oder was wird gegen diese Betrüger unternommen. Es kann doch nciht sein dass, das Internet zu einem rechtsfreien Raum wird.
Bei http://forum.aa419.org/index.php und http://forum.escrow-fraud.com/index.php kümmert man sich um solche Seiten. Beide Foren haben gut gepflegte Datenbanken, die jeweils einige tausend falsche Seiten auflisten, die findet man hier

- http://db.aa419.org/fakebankslist.php
- http://www.escrow-fraud.com/search.php

Bei escrow-fraud.com gibt es zusätzlich noch eine Bildergalerie mit den am häufigsten verwendeten Layouts von falschen Treuhand- und Speditionsseiten: http://escrow-fraud.com/images/sites/
Hier lässt sich auf den ersten Blick erkennen, ob es sich um eine Fälschung handelt.


Eniac

Antworten

Zurück zu „Nepper, Schlepper, Bauernfänger“