Vorsicht bei dieser Firma http://www.gratisneuwagen.de/

Hier könnt Ihr Eure Erfahrungen und Erlebnisse rund um die günstige Welt des Autokaufs diskutieren. Aber bitte nur sachlich belegbare Fakten, um Abmahnungen des Forums vorzubeugen.

Moderatoren: Erik.Ode, Ambush, ulliB, Auto-Chris, willi

Putzfee
Spezialist
Beiträge: 25
Registriert: 21.06.2005, 07:20
Wohnort: Rosengarten bei HH

Beitrag von Putzfee » 29.09.2005, 19:49

Moin Gosta, schau im telbuch nach oder gehe zum Revier in deiner Nähe.
Aktenzeichen findest Du hier im Thread!!
Lieben Gruss
Reiner

Fridolin
Spezialist
Beiträge: 33
Registriert: 28.01.2005, 12:36

Neues Auto günstig kaufen

Beitrag von Fridolin » 04.10.2005, 09:52

Hallo an alle...

hab mir ein paar Beiträge aus diesen Thread gelesen und muss ganz ehrlich sagen, dass 50,- € ja nicht die Welt sind und man es einfach mal probiert in der Hoffnung, dass es klappt. Genauso dachten auch die, die das eingefädelt haben.

Aber jetzt sollten wirklich keine mehr auf Angebote mit Anzahlungen oder Gratisneuwagen oder..... reinfallen.

Ich habe mich Monate lang tiefgründig informiert und möchte dies gern weitergeben, da ich mittlerweile seit gut 2 Monaten meinen Neuwagen fahre und auch günstig erstanden habe.
Schaut unter folgendem Link
http://kfz-auskunft.de/autoforum/viewto ... ght=#13423

Gern gebe ich Auskunft und beantworte Eure Fragen

martin.geisel@freenet.de

Schönen Tag noch.
Gruss
Fridolin

Blueshape
Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 10.11.2005, 20:30

Beitrag von Blueshape » 10.11.2005, 20:57

Hallo Leute,

ich war heute bei meinem Anwalt und der leitet jetzt alles in die Wege.
Mir geht es nicht mehr um meine 49,90 EUR + MwSt, sonder darum diesem jenigen an den Karren zu fahren. Ich werde alles versuchen, was nur geht. Mein Anwalt sagte mir, dass er prüfen wird, ob schon was gegen ihn läuft. http://www.gratisneuwagen.de geht nicht mehr, aber dafür http://www.kostenlosneuwagen.de. Da geht sogar noch jemand ans Telefon.

Wer daran interessiert ist, diesem jenigen das Handwerk zu legen, bitte hier in diesem Forum antworten mit Namen und E-Mail-Adresse.

Wer schon eine Anzeige oder ähnliches laufen hat, der sollte bitte auch hier antworten und ggfl. das Aktenzeichen hinterlassen.

Eine Sammelklage gibt es wohl nicht, aber die Bankwege können von der Staatsanwaltschaft nachvollzogen werden, die haben die Macht dazu. mein Anwalt nicht. Aber das ganze geht nur, wenn sich die Staatsanwaltschaft dafür interessiert. Also meldet Euch bei mir bzw. informiert mich, was Ihr schon unternommen habt.

Das kann doch wohl nicht sein, dass so viele Leute schon betrogen worden sind und der Laden immer noch besteht !!!

Ich bin so sauer, ich werde alles, was legal ist, versuchen, um diesem jenigen das Leben schwer zu machen. Selbst wenn er das Geld nach einem Jahr zurückzahlen würde, würden da noch so viel Zinsen bleiben...

Meldet Euch bei mir!

Viele Grüße,
Edmund Haaf, Baunatal
edmund.haaf@gmx.de

Spawn
Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: 02.01.2006, 17:14
Wohnort: Hamburg

www.werbe-fahrzeuge.de

Beitrag von Spawn » 02.01.2006, 18:19

Ich hab mitte Juni 2005 39,90 überwiesen. Mir war es pauschal schon nicht geheuer, aber ich dachte mir 3 Stunden auf dem Hamburger Dom sind auch nicht billiger und ich nutz die kleine Chance, dass der Seiteninhalt kein fake ist ...

Ich habe mich hier satt gelesen, hab mit meiner Rechtsberatung gesprochen und anschliessend mit meiner zuständigen Polizeidienststelle Hamburg-Neustadt.

Fakt ist: die Chance, unser Geld wiederzusehen ist verschwindend gering!
Fakt ist: die Chance, den Penner bei den Eiern zu kriegen hängt von unserem Einsatz ab!

1. Strafanzeige
Geht zur Polizei, Anzeige wegen Internetbetrugs. http://www.wasauchimmerdasbeieuchwar.de so-und-so siehts aus, hier ist mein Kontoauszug, hier sind die Mails etc. alles was ihr an Beweisen habt ... das ist das einzige, was ihr tun könnt. Eigener Anwalt usw. ist Zeit- und u.u. Geldverschwendung.

2. Anzeigen zur gleichen Sache, werden bei entsprechendem Aufkommen unter einem neuen Sammelaktenzeichen zusammengefasst. Ungefähr jetzt spricht die Staatsanwaltschaft von einem ausreichenden öffentlichen Interesse dieser Sache nachzugehen und es werden Ermittlungen eingeleitet, die wie ich hoffe weiterreichen als das was wir hier schon als Laien zusammentragen konnten.

3. Kriegen die ihn am Arsch, gibts Post. Bis dahin kann aber eine ganze Menge Zeit vergehen, in der ich mich jedoch zurücklehen werde und mir einfach denke - gut, dass es nicht mehr Geld war. Wenn die Post da ist, steht entweder drin, dass er sich verpisst hat oder erwischt wurde und 'verknackt' wird und wenn wir ganz viel Glück haben, da sogar was zu holen ist und wir Schadensersatzansprüche geltend machen können ...

Ich bete, dass er nicht so hell ist, wie ich fürchte und er rechtlich den ganz dicken Knüppel zwischen die Beine kricht. Der soll bluten, bis er ins Gras beisst.

Wer keine Lust hat zur Wache zu gehen, in Hamburg gibts ab morgen die Möglichkeit online eine Anzeige aufzugeben: http://www.onlinewache.hamburg.de

Hiermit schliesse ich das Thema für mich ab

Viel Glück allen bischer und künftig geschädigten Usern hier ...

Blueshape
Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 10.11.2005, 20:30

Beitrag von Blueshape » 03.01.2006, 20:01

Hallo,

ich war bei meinem Anwalt. Meine Rechtsschutzversicherung zahlt das. Aber wahrscheinlich nur bis ich mein Geld wieder habe. Mir geht es aber nicht mehr um das Geld. Ich will, dass der Typ wegen vorsätzlichem Betrug angezeigt wird. Tel. ist da auch noch jemand zu erreichen, somit kann er ja nicht weg sein. So einfach kann das in Deutschland solchen Leuten ja auch nicht gemacht werden, oder!? Laut meinem Anwalt wurde telefonisch zugesichert, das Geld bald zu überweisen. Glaube aber nicht dran.

Lasst uns viel Einsatz zeigen und den Typen verknacken lassen!
Wie bekommt die Staatsanwalt mit, dass es viele Leute gibt, die ihn anzeigen? Benötigt man dazu nicht ein- und dasselbe Aktenzeichen?
Also, ich habe den Typen dort am Telefon gesagt, dass cih nicht aufgeben werde, sofern sie mich echt bescheißen wollen. Nun haben die den Salat. Die können davon ausgehen, dass ich alle rechtlichen Schritte einleiten werde, die möglich sind. Ist mir auch egal, wenn das aus irgendwelchen Gründen paar Hundert Euro kosten wird.

Wer ist mit dabei und unter welchem Aktenzeichen wurden schon anzeigen gemacht?

Viele Grüße,
Blueshape

Spawn
Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: 02.01.2006, 17:14
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Spawn » 04.01.2006, 09:14

Alle möglichen rechtlichen Schritte, sind wie gesagt das zur Anzeige zu bringen. Mehr ist da laut meiner Rechtsberatung, meinem Anwalt und der Polizeidiensstelle nicht nötig/machbar.

Ob und wie die Staatsanwaltschaft das zusammenpuzzelt hängt vom Inhalt unserer Anzeige ab. Es werden sicherlich viele Anzeigen an den Inhaber der ganzen bisherigen Internetseiten gehen und das lässt sich ja zusammenfassen. Bei den Ermittlungen werden auch nur wenige Namen im Hintergrund auftauchen ... aber das ist schon deren Sache ... ich drück uns allen die Daumen.

Spawn
Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: 02.01.2006, 17:14
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Spawn » 13.01.2006, 11:48

Online Wache funktioniert jetzt auch langsam ... ist nicht ganz einfach, aber Behördengänge sind auch nicht leichter 'füllen sie Formblatt 7N und Anlage XY aus um den Versand des Antrags 42F gegen 7€ Gebühr einzuleiten' ...

Strafanzeige ist gestellt, Aktenzeichen

internet/000166/2006

Wie siehts bei euch aus?

Ronben
Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 17.01.2006, 16:19

Rene Christ

Beitrag von Ronben » 17.01.2006, 16:21

Sucht noch jemand Rene Christ ??? Bitte mailen.

kawa-windy
Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 08.02.2006, 13:13

Und wie weiter? wird dieses Forum von den Geschädigten noch

Beitrag von kawa-windy » 08.02.2006, 13:20

Ja, ich auch...
Habe bei der Hamburger Polizei online die Strafanzeige erstattet.

Weiß jemand von den "alten", wie es momentan mit Thomas/Markus Titzmann weiter geht.

Soll man gegen die aktive Firma "www.kostenlosauto.de" in Hamburg auch Anzeige erstatten?

Hat es jemand von Euch gemacht?
Oder gab es schon einen Prozeß/Urteil und alles ist gegessen?

Dieser Thread hört irgendwie abrupt auf...

Allo, meldet euch bitte!

Besucher 1
Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 10.02.2006, 15:03
Wohnort: Kiel

Beitrag von Besucher 1 » 10.02.2006, 15:44

Dieser Beitrag wurde auf Wunsch von Herrn Romy XXX am 14. Juni 2010 gelöscht.

Benutzeravatar
Erik.Ode
Mod-Team
Mod-Team
Beiträge: 2386
Registriert: 31.08.2004, 14:30

Beitrag von Erik.Ode » 10.02.2006, 21:29

Besucher 1 hat geschrieben: Ich bin Romy XXX aus Kiel...und durch den Beitrag in dem mein Name und meine Adresse veröffentlicht wurde, ist mir jetzt auch klar warum im Juli mein Telefon nie still stand.
Habe diesen thread durchsucht und leider keine Daten über Romy XXX gefunden. Bitte Datum und Uhrzeit angeben.

Danke.
Gruß Erik.Ode
- alle Angaben, wie immer, ohne Gewähr ! ;-) -

Spawn
Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: 02.01.2006, 17:14
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Spawn » 13.02.2006, 09:35

Hab Post von der Staatsanwaltschaft bekommen ... :roll:

... sinngemäß folgendes:

Der Typ hat so viel Dreck am stecken, dass meine Anzeige nicht ausreichend ins Gewicht fällt und die ihn lieber für was anderes/grösseres verknacken. Meine Schadensersatzansprüche bleiben davon unberührt und ich kann auf dem Wege eines bürgerlichen Rechtsstreits auf eigene Faust weiter machen.

Das werd ich heute mal meiner Rechtschutz vortragen.

werty018
Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 29.06.2005, 15:11

Beitrag von werty018 » 02.04.2006, 09:52

Also bei mir war ja das Fernsehen vom NDR...haben da ne Story gedreht, war echt lustig wenn man das mal so sagen darf...

Ausstrahlung war schon, habs aber auf DVD also wers haben will soll sich melden...

Gruß

Einbaum
Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 27.06.2006, 13:03

Beitrag von Einbaum » 27.06.2006, 13:23

das soll mal einer verstehen

Mit freundlichen Grüßen

BMW_Fahrer
Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 05.08.2006, 10:50
Wohnort: Maintal

Beitrag von BMW_Fahrer » 05.08.2006, 11:51

Ich würde einfach ne Anzeige machen die Polizei wird sich bestimmt drum kümmern, ob dass helfen wird weiss ich nicht aber ein versuch ist es ja wert


BMW-Forum

Antworten

Zurück zu „Nepper, Schlepper, Bauernfänger“