Vorsicht bei dieser Firma http://www.gratisneuwagen.de/

Hier könnt Ihr Eure Erfahrungen und Erlebnisse rund um die günstige Welt des Autokaufs diskutieren. Aber bitte nur sachlich belegbare Fakten, um Abmahnungen des Forums vorzubeugen.

Moderatoren: Erik.Ode, Ambush, ulliB, Auto-Chris, willi

werty018
Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 29.06.2005, 15:11

Beitrag von werty018 » 13.08.2005, 11:16

willi hat geschrieben:Schade ;-), bin zwar aus Schleswig-Holstein, aber nicht drauf reingefallen.
Ich hoffe, wir bekommen den Sendetermin dann hier mitgeteilt :lol:
Ja...den Sendetermin wüsste ich auch gerne...

Bin mal gespannt wie das alles hier weiter geht...

FreeWill(y)
Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 15.08.2005, 14:01

ein bisschen wie Glücksspiel

Beitrag von FreeWill(y) » 15.08.2005, 14:43

Also ich war zwar sehr skeptisch was das Angebot anbelangte aber dachte mir 49,90 kann man mal riskieren und weg ists :?

Ich finde es richtig, alles zur Anzeige zu bringen und den rechtlich richtigen und offiziellen Weg zu gehen - Allerdings glaube ich außer einem netten Brief werden wir alle nichts mehr bekommen - So clever ist er dann doch, daß kein Geld mehr zu holen ist.

Die Variante, den Menschen tatsächlich ausfindig zu machen, zu prüfen wer und welcher Name tasächlich existiert, ob ein Marcus je geboren wurde und diesen dann mit Nachdruck um das Geld zu bitten finde ich persönlich erfolgsversprechender, lehrreicher für den guten Menschen und vielleicht können wir ihm ja eine Villa mit Yacht auf einer Trauminsel verkaufen (bzw den Eintrag in die Liste der Habenwills) mit voller Rückzahlgarantie die wir dann mit unseren Ausgaben verrechnen können.

Kurz und Gut, die Kohle ist futsch! Eine nette Mediengeschichte und mögl. Abschreckung kann nur die Darstellung sein, daß das Medium Internet Ihm zwar den Erfolg bundes-/ europaweit bringen kann aber auch die Verbündung der Geschädigten und die Jagd nach Ihm/ Familie/ ähnlich klingenden Menschen, die alle darunter leiden müssen weil "wir" mit ein paar Suchbegriffen alle XXXs dieser Welt gefunden haben und diese mit leiden müssen. -Irgendwann liebt Ihn vielleicht keiner mehr - und zumindest haben wir die Genugtuung Ihn unglücklich gemacht zu haben :roll:

Anreisen werden wir natürlich in den Fahrzeugen der anderen, seriösen Anbieter, die sich natürlich diese medienwirksame Plattform nicht nehmen lassen werden und uns allen das Wunschauto vermitteln und zu den angegebenen Konditionen zur Verfügung stellen werden.

Ich spende dann nochmal €50,- für eine nette Suchaktion und Filmaufnahmen von einem verunsicherten, schlecht schlafenden, M.K., den dann die 1.25 Mio. deutlich mehr drücken, als mich meine €100,- :wink:

Wie schon von anderen erwähnt, sind dies nur Tagträume eines leicht grippigen und fiebergebeutelten Glücksspieler der ja doch gerne Wissen möchte ob sowas für den Ausstieg auf eine Micronesische Insel funktioniert :wink:
Einfalt ist nicht zwangsweise mit Nachsicht verbunden.


Es gibt auch gutes XXX: http://www.XXX.de

kleine_hexe
Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 15.08.2005, 20:09
Wohnort: Forchheim
Kontaktdaten:

Beitrag von kleine_hexe » 15.08.2005, 20:21

Hallo!
Wir sind heute auf diese Seite aufmerksam geworden,als wir unter google veruschten,was über den Verbleib der Seite http://www.gratisneuwagen.de herauszufinden!
Leider sind wir auch auf diesen Betrüger rein gefallen! Haben Anfang April das Geld überwiesen wo uns nach kurzer Zeit verischert wurde,das es einen Werbepartener gibt,und wir unser Auto Ende Mai/Anfang Juni bekommen! Als dann schon Anfang Juni vorbei war,und wir veruschten bei der Rufnummer anzurufen,ging nichts mehr!
Auch auf etliche E-Mails,sogar mit Rechtsanwaltsdrohung,wurde nicht reagiert!
Jetzt,als wir nochmals auf die Website wollten,stellten wir fest das die Seite gar nicht mehr existiert!
Die 49,95 Euro sind für uns eine Menge Geld! Haben es bis heute aber nicht wieder gesehen!
Würde mich über pn´s, E-Mails etc. freuen,wenn mir/uns jemand weiter helfen kann! Wie soll ich weiter vor gehen?
Wohnen in Forchheim (Oberfranken),also weit weg vom Ort des Betrügers!

Vielen Dank für Eure Hilfe,und Eure Beiträge!

Kleine_hexe ( Nicole Elger)

mauli
Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 16.08.2005, 09:20

Beitrag von mauli » 16.08.2005, 09:28

Ich nehme an, dies ist hier allgemein bekannt:
http://64.233.183.104/search?q=cache:Eb ... =firefox-a

M. K. wurde im damaligen Rechtsstreit durch den Anwalt Dirk Taubitz vertreten. Ich habe persönlich Ärger mit dieser Firma (nicht wegen K. oder irgendwelkchen Gratisfahrzeugen, jedoch andere unseriöse Machenschaften). Weiß hier jemand etwas über etwaige Verbindungen?

Putzfee
Spezialist
Beiträge: 25
Registriert: 21.06.2005, 07:20
Wohnort: Rosengarten bei HH

Beitrag von Putzfee » 17.08.2005, 13:32

Hakt das geld ab und gebt den Machern null Chance das zu wiederholen. Seid Froh das es "nur" 50€ waren. Aber Anzeigen auf jeden Fall.
Gruss
Reiner

heaven1980
Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 18.08.2005, 01:10
Wohnort: Belgien

Beitrag von heaven1980 » 18.08.2005, 01:15

Hi, also ich bin von Belgien und habe in November 2004 auch 49,90euro
uberwiesen. Nach 20 wochen immer nicht gehört zu haben , hatte ich
telefoniert, eine frau hat geantwortet und ich fragte wie lange es noch
dauern wurde. Die frau sagte mir ich sollte ein brief schicken zu die
adresse und mein geld so zuruckfordern. habe ein brief in februar oder März geschickt,
aber hab ihm wieder bekommen weil die adresse oder firma nicht mehr bestand.

Also ist ja richtig sch*** , weil ich von belgien bin und keine ahnung hab
woh ich hin soll mit meine klage. Hat jemand von ihnen eine ahnung
vielleicht. 50 Euro ist vielleicht nicht viel geld, aber schon fur mich am
ende des monats ! :oops:
Liebe Grüsse
Heidi Ehrhardt

DanielKolle
Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 18.08.2005, 14:46
Wohnort: Wuppertal

Neue Infos

Beitrag von DanielKolle » 18.08.2005, 14:53

Falls es noch nicht aufgefallen ist:

Die Firma Free Car Switching vertreibt ihre Angebote jetzt auch via Ebay.
Von dort aus gelangt man auf die Homepage von http://www.kostenlosneuwagen.de Inhaber dieser Firma ist ein Herr T. Kitzman.

Dies nur zur Info und danke für die ausführlichen Infos hier im Thread. Hat mir wahrscheinlich 49 € gerettet :D

Hier noch eine Kleinigkeit:

editiert 18.08.05 von Willi: Originaltext gelöscht, den entsprechenden Link gesetzt ;)
http://64.233.183.104/search?q=cache:Eb ... =firefox-a

Gast

Beitrag von Gast » 19.08.2005, 13:31

Es ist ja ein wahres Trauerspiel was hier abgeht..... :lol:

Erst überweist man aufgrund einer laien- und fehlerhaften Internetseite (Rechtschreibfehler usw. ...)
Kohle an Meister XXX und dann blamiert man sich auch noch indem man sich hier über seine eigene ......... ausheult. :lol:

Da sieht man mal wieder wohin die Gier doch führen kann. :lol:

ganz geil, dann noch nicht mal in der Lage sein eine einfache Strafanzeige aufzugeben.

Was macht Ihr eigentlich wenn der Tank von Eurem Auto leer ist?

Ein neues kaufen?

Ach ich vergaß, Ihr habt ja keins bekommen. :lol:

Benutzeravatar
willi
Mod-Team
Mod-Team
Beiträge: 903
Registriert: 27.09.2004, 21:55
Wohnort: 23701

Beitrag von willi » 19.08.2005, 14:26

@karl1,

es ist natürlich sehr erfreulich, dass Du nicht auf die üblen Machenschaften hereingefallen bist!
Mit Häme über die Geschädigten herzuziehen bringt sie aber auch nicht weiter.
Ich frage mich, was Du davon hast, hier rumzulästern. Noch einmal hinterhertreten wenn die "Opfer" schon am Boden liegen ?
Die Betroffenen werden sich auch ohne Deinen Kommentar genügend ärgern.

Ich mußte einfach mal loswerden, das ich Beiträge in der Art, wie Du ihn hier verfasst hast, echt sche*&$E finde !

Willi

P.S.: ich habe mir erlaubt, die Schriftgröße in Deinem Beitrag von 24 auf das "Normalmass" herabzusetzen.
Dein Beitrag muss ja nicht als einziger im Forum über drei Seiten gehen :? Den Wortlaut habe ich natürlich nicht angerührt!

Benutzeravatar
Erik.Ode
Mod-Team
Mod-Team
Beiträge: 2386
Registriert: 31.08.2004, 14:30

Beitrag von Erik.Ode » 19.08.2005, 18:29

willi hat geschrieben: P.S.: ich habe mir erlaubt, die Schriftgröße in Deinem Beitrag von 24 auf das "Normalmass" herabzusetzen.
Dein Beitrag muss ja nicht als einziger im Forum über drei Seiten gehen :? Den Wortlaut habe ich natürlich nicht angerührt!
Und ich habe die Schriftfarbe von rot auf schwarz geändert !
So "brennend" wichtig ist der Beitrag ja nun auch wieder nicht. :wink:
Gruß Erik.Ode
- alle Angaben, wie immer, ohne Gewähr ! ;-) -

wirbelwind
Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 22.08.2005, 22:28

Beitrag von wirbelwind » 22.08.2005, 22:50

Hallo,
heute bin ich auf die Seite durch google aufmerksam geworden.
Auch wir sind Geschädigte von solch einer Firma.
( http://www.werbe-fahrzeug.de)
Wir sind auf diese Seite im Juni über ebay gekommen . Zunächst waren wir sehr skeptisch aber nachdem wir mit dieser Firma telefoniert haben, dachten wir ok, das machen wir und überwiesen 49.90 Euro an einen Rene Christ an die Hypovereinsbank. Nun das ist jetzt fast 2 Monate her und es tat sich nix. Als ich heute versucht habe die Firma zu erreichen, scheiterte ich kläöglich.
Die Internetseite kann nicht mehr aufgerufen werden und unter der angegebenen Telefonnummer ist ständig belegt.
Als ich dann hier dieses Forum gefunden habe und gelesen habe das es wohl noch mehr Leute gibt die auf solch einen Betrug hereingefallen sind, habe ich mich an den Verbraucherschutz gewandt. Die gaben mir den Rat Anzeige zu erstatten, was wir dann auch gemacht haben.
Meine 50 Euro bin ich wohl los, aber ich will dass solche Verbrecher gefasst werden und niemand mehr auf die hereinfällt.

Michl
Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 25.08.2005, 19:02
Wohnort: Erfurt

Beitrag von Michl » 25.08.2005, 19:31

MEIN ERSTER BEITRAG!

Hallo an alle Betroffenen!

Erst einmal möchte ich dem Beitrag des Gastes etwas Recht geben. Auch wenn sein Beitrag etwas direkt formuliert war.

Leider nutzen manche Personen den Kostenfaktor Auto aus und versprechen solche Dinge.

Jedoch muss jeder, der einmal nüchtern darüber nachdenkt, merken, dass dies nicht funktionieren kann.
Es gbit keinen Werbepartner, der die Summen (in dieser Anzahl) zahlt (inkl. Versicherung + Steuer!!!). Außerdem gibt es auch sehr sehr wenige Firmen in Deutschland, die fremde Personen mit Autos, die auf sie zugelassen sind, fahren lassen.

Auch lässt sich das ganze nicht über Rabatte finanzieren, da der Fahrzeugmarkt in Deutschland sowieso schon auf dem letzten Loch pfeift.

Ein weiteres sicheres Zeichen ist die Vorkassen von 49,90€!!! KEIN AUTOHÄNDLER UND KEIN WERBEKAUFMANN ( UND SCHON GAR NICHT BEIDES ZUSAMMEN) WÜRDE SICH MIT SOLCHEN PEANUTS ABGEBEN!!


Sollte ich jemanden persönlich verletzt haben - war keine Absicht! Aber das ist die Realität!!!

Mit dem Klagen würde ich auch nicht empfehlen, da in der Verbraucherschutz Berlin schon eine Verhandlung verloren hatte.
Schauen Sie einfach in die AGB´s. Die Firma hat Ihre Versprechungen erfüllt - von einem Auto war nie die Rede!

mauli
Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 16.08.2005, 09:20

Beitrag von mauli » 26.08.2005, 08:24

Ich vermute, daß die Verbraucherzentrale Berlin im Verfahren unterlag, weil sie ihre Klage ungeschickt formuliert hatte. Siehe Urteilsbegründung.

Benutzeravatar
Erik.Ode
Mod-Team
Mod-Team
Beiträge: 2386
Registriert: 31.08.2004, 14:30

Beitrag von Erik.Ode » 28.08.2005, 17:41

Erik.Ode hat geschrieben:
Putzfee hat geschrieben:Moin IHR, wer ist denn der Admin hier im Forum!?
Werde dir eine öffentliche Antwort geben, weil es wohl viele User betrifft.
Die Admin ist ulliB. ( eigentlich bekannt und auch ersichtlich ! ).
Meine Antwort zu diesem Schreiben:

Von: Erik.Ode
An: Free Car Switching Team
Verfasst am: 26.07.2005, 16:01
Titel: Re: Free Car Switching / Rechtsabteilung

Wenn Sie tatsächlich eine Rechtsabteilung sein sollten, dann ist Ihnen mit Sicherheit bekannt, wie ein "Abmahnungsschreiben" aussieht.

Weiterhin sollte Ihnen auch bekannt sein, wer in Ihrem Falle der richtige Ansprechpartner ist.

Weitere Kommentare erspare ich mir lieber.



Mit freundlichen Grüßen

Erik.Ode

Antwort von Free Car Switching:

Von: Free Car Switching Team
An: Erik.Ode
Verfasst am: 26.07.2005, 16:11
Titel: Re: Free Car Switching / Rechtsabteilung

Das war auch nur ein Hinweis.
Herr Ode die Daten werden wir Sichern und mal sehen was der Richter dazu sagt .

Mit Freundlichen Grüßen

Ihr Free Car Switching Team / Rechtsabteilung

Dazu meine Antwort:

Von: Erik.Ode
An: Free Car Switching Team
Verfasst am: 26.07.2005, 16:17
Titel: Re: Free Car Switching / Rechtsabteilung

Ich weiß zwar nicht, welche Beiträge Sie meinen, aber sichern Sie, was Sie sichern wollen.

Dann ist es bei Ihnen ja sicher !

_________________
Gruß Erik.Ode


Meine letzte Antwort wurde bis jetzt nicht beantwortet. Ich berichte weiter....................

P.S. z.Zt. handelt es sich um einen anonymen Schreiber !
Mein letztes Antwortschreiben per PN (26.07.05) liegt immer noch in meinem Postfach. Es wurde noch nicht einmal gelesen. :shock:
Gruß Erik.Ode
- alle Angaben, wie immer, ohne Gewähr ! ;-) -

Doesig
Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 30.08.2005, 19:03

an den Michl

Beitrag von Doesig » 30.08.2005, 19:26

Lieber Michl,

leider hast Du nicht ganz recht mit Deiner Meinung: "Vorsicht, Verbraucherzentrale Berlin hat schon verloren".

1. Die AGB besagen Rückgabegarantie.

2. Die Entscheidung richtet sich nur genau hierauf.

3. Deshalb liegt bei Nichterstattung der Anzahlung ein ganz anderer Lebenssachverhalt vor.

4. Insofern liegt hier ein Betrug vor.

5. Somit auch keine schlecht vorbereitete Klage der Verbraucherzentrale, weil bis zu diesem Zeitpunkt auch teilweise eine Rückerstattung vorlag.

Der Punkt ist der folgende: Die Firma erhält als Beispiel 10.000 Neukunden. Sie hofft nun, daß sich viele nach Ablauf der 6 Wochen nur noch spärlich daran erinnern oder dies evtl. ganz vergessen haben.
Wenn sich nun von 10.000 nur 1.000 schnell beschweren, dann hat die Firma schnell 9.000 mal Geld für sich gewonnen. Die ersten 1.000 werden noch schnell ausgezahlt. Kurze Zeit später schließt die Firma und macht sich mit dem Geld auf und davon. Der Rest, dem irgendwann doch einmal wieder einfällt, da war doch was, geht dann natürlich leer aus.
Zuletzt rechnet der Täter natürlich auch damit, daß von den Betrogenen nur ein geringer Teil gegen ihn versucht vorzugehen, da es sich hier eigentlich nur um einen geringen Beitrag handelt, für den es sich nicht lohnt, einen großen Rechtsaufwand zu betreiben.


Aus beruflichen und persönlichen Gründen bin ich derzeit mit gratisneuwagen.de selber beschäftigt und weiss, wovon ich rede! Leider darf ich jedoch hier aus berufs- und standesrechtlichen Gründen keine Rechtsberatung erteilen! :idea:

Antworten

Zurück zu „Nepper, Schlepper, Bauernfänger“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste