Vorsicht bei dieser Firma http://www.gratisneuwagen.de/

Hier könnt Ihr Eure Erfahrungen und Erlebnisse rund um die günstige Welt des Autokaufs diskutieren. Aber bitte nur sachlich belegbare Fakten, um Abmahnungen des Forums vorzubeugen.

Moderatoren: Erik.Ode, Ambush, Auto-Chris, ulliB, willi

Chris99
Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 30.06.2005, 23:21

Beitrag von Chris99 » 07.07.2005, 20:27

Servus,

sagt mal hat einer von euch vielleicht damals als es die gratisneuwagen Seite noch gab, die AGBs gespeichert? Wäre net wenn man mir diese unter zgs@gmx.de kurz schicken könnte..ich brauch diese da ich heute den Vollstreckungsbescheid heraus schicke.

Weiß jemand ob ich trotz Mahnverfahren auch noch bei der Polizei eine Strafanzeige stellen kann?

Putzfee
Spezialist
Beiträge: 25
Registriert: 21.06.2005, 07:20
Wohnort: Rosengarten bei HH

Beitrag von Putzfee » 07.07.2005, 22:44

schreibe ich dir morgeb, versuche die agbs zu bekommen
gruß

Darlyn
Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 09.07.2005, 07:26

Beitrag von Darlyn » 09.07.2005, 07:29

Hallo,

ich bin auch eine der "Dummen" die auf diese Firma reingefallen ist.

Würde gerne wissen wie weit eure Recherchen sind???


Eine Anzeige habe ich noch nicht gemacht werde ich am Montag aber gleich nachholen.

falcon
Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 09.07.2005, 09:10

Beitrag von falcon » 09.07.2005, 09:20

Hallo!

ich bin auch einer der dummen der auf diesen
M.XXX rein gefallen ist.

naja!
wenn ihr da ein Aktenzeichen habt wär es nicht schlecht !
ich will da am Mongat zur Polizei gehen ...

:twisted: :twisted: :twisted:
mfg Alex

Putzfee
Spezialist
Beiträge: 25
Registriert: 21.06.2005, 07:20
Wohnort: Rosengarten bei HH

Beitrag von Putzfee » 09.07.2005, 09:47

Moin, AGB´s habich nicht mehr gefunden, die seite ist auch vom netz.
lillia von gomopa sagte nur in einem thread das in den agb´s stand das die seite nur dazu dient adressen zu sammeln!?
gruß
reiner

Benutzeravatar
Erik.Ode
Mod-Team
Mod-Team
Beiträge: 2386
Registriert: 31.08.2004, 14:30

Beitrag von Erik.Ode » 10.07.2005, 00:03

falcon hat geschrieben: wenn ihr da ein Aktenzeichen habt wär es nicht schlecht !
"habe meine bei der polizeidiraktion 5 von berlin, referat verbrechensbekämpfung in der marchlewskistrasse 66-70 aufgegeben.
vorgangsnummer: 050705-1458-026041."


Mit diesen Informationen zu deiner Polizeidienststelle, die wissen dann was zu tun ist !!!
Gruß Erik.Ode
- alle Angaben, wie immer, ohne Gewähr ! ;-) -

Pimpki
Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 11.07.2005, 13:13

Ich bin leider auch auf die Betrüger reingefallen!

Beitrag von Pimpki » 11.07.2005, 16:12

Hallo!
Erstmal muß ich sagen, das ich es echt klasse finde, das es hier ein Forum gibt, wo man sich über den Beschiss von der Firma XXX austauschen kann.
Ich bin nämlich auch richtig beschissen worden.
Habe mich Ende November 2004 angemeldet. Die Sache war zu diesem Zeitpunkt verlockend, da gerade eine Aktion gelaufen ist, wo über http://www.gratisneuwagen.de mehr als 900 Leute für einen Gratisneuwagen gesucht worden. Sonst hätte ich das wahrscheinlich nicht mitgemacht.
Es hat sich für mich angeboten, da ich eine kleine Tochter habe, wir ländlicher wohnen und mein Mann beruflich das Auto braucht.
Als ich dann bis Februar, März noch immer nichts von dem Wagen gehört habe (außer die Rechnung wurde mir nichts geschickt) habe ich dem Service einige E-Mails geschrieben. Auf die zuerst keine Antwort kam. Und dann habe ich endlich eine E-Mail mit einer Telefonnummer bekommen, die ich anrufen sollte. Da war erstmal lange besetzt und dann habe ich die Firma endlich erreicht. Das war so um den April rum. Da wurde mir gesagt, das gerade 2 Werbepartner abgesprungen sind und das ich noch etwas abwarten sollte, da findet sich garantiert noch ein Werbepartner. Und so doof, wie ich war, habe ich natürlich weitergemacht.
Vor kurzem wollte ich dann nochmal anrufen und entgültig mein Geld wieder haben. Immer besetzt. Wie sonst auch. Wochenlang. Dann will ich auf die Homepage und dachte ich traue meinen Augen nicht. Seite exestiert nicht mehr. Dann habe ich mal bei Google gesucht und bin auf dieses Forum gestossen.
Mein Mann hat der Sache von Anfang an nicht getraut. Tja, ich leider ja. Und das habe ich nun davon. 50 Euro ist für mich ne Stange Geld, da kommen ich und meine Tochter ne ganze Woche mit aus.
Ich habe zwar wenig Hoffnung, das Geld wieder zu sehen, aber ich gebe nicht auf.
Ich bin dabei, wenn es um Gemeinschaftsanzeigen geht. Dem Kerl muß das Handwerk gelegt werden. Der hat sein Geld schön in die Schweiz gebracht und tut hier so, als ob er nichts mehr hat.
OHNE MICH!
So viel erstmal dazu
Schöne Grüße
Christiane

mustang
Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 13.07.2005, 09:08

Beitrag von mustang » 13.07.2005, 09:31

Hallo!

-ich bin auch betroffen :roll:
-werde Anzeige erstatten!

Es gibt eine neue Adresse im Internet über http://www.Kostenlosneuwagen.de/42050.html in Hamburg tel,01805999188
Firma FreeCar Switching, Inhaber diesesmal T. K..

Verblüfend ähnlich,habe angerufen und der Mann bestätigte nichts mit der Firma Free Placing GmbH, Inhaber M. k. zu tun zu haben, werde es trotzdem der Polizei zur überprüfung melden.

Gibt es sonst noch was neues bei euch?
Gruß

falcon
Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 09.07.2005, 09:10

Beitrag von falcon » 13.07.2005, 10:46

Eintrag am 15. Juni 2010 gelöscht!

Putzfee
Spezialist
Beiträge: 25
Registriert: 21.06.2005, 07:20
Wohnort: Rosengarten bei HH

Beitrag von Putzfee » 13.07.2005, 17:13

Da gibt es noch viele mehr!! Alle nach dem gleichen Muster gestrickt.
Geht mal auf http://www.gomopa.net und dann in deren suchmaschine gratisneuwgen ein:Ihr werdet staunen!
Gruß
Reiner

Smeeth
Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 18.07.2005, 16:08

Beitrag von Smeeth » 18.07.2005, 16:17

Hallo,

ich werde nun Strafanzeige gegen Herrn XXX erstatten. Die ist schon fast fertig.

Und das Aktenzeichen der Insolvenz ist beim Amtsgericht Kiel 25 IN 182/05

Das nur mal so. Wer will, dass ich ihn in der Strafanzeige als weiteren Geschädigten aufliste, bitte email mit voller adresse an: eibo.richter@t-online.de

Meine Geschichte ist wie die eure: Geld überwiesen, nie was gehört. Kein Geld zurück.

Gruß
Smeeth

Knallerbs
Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 19.07.2005, 11:05

Beitrag von Knallerbs » 19.07.2005, 11:27

hallo

ich bin auch ein opfer von XXX , ich habe am 29-09-04 ihm das geld schon überwiesen . wurde bis mai 2005 vertröstet ,
leider bis heute nix mehr gehört , werde die tage meinen anwalt zu rate ziehen .

mfg

ingoschmidt
Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 19.07.2005, 13:42
Wohnort: Halle/Saale

Beitrag von ingoschmidt » 19.07.2005, 13:56

Hallo, das mit der Strafanzeige ist schon eine gute Sache, denn um gegen den Herrn XXX vorzugehen, hat man vor allem ein Problem: Man muß wissen, wo er ist.

Ich habe bereits ein Verfahren vor dem Gericht wegen der Rückzahlung gegen ihn zu laufen, aber ohne Anschrift kann da selbst das Gericht wenig machen.

Über die Polizei kommt man ggf. zu einer Anschrift. Das Problem dabei ist aber, daß die Poliezei wegen solchem "Kleinkram" nicht viel unternimmt. Wenn aber eine Vielzahl von Anzeigen bei einer einzigen Polizeidienststelle eingehen, dann hat das Verfahren dort auch mehr Gewicht.

Ich habe gestern die Unzustellbarkeitsnachricht vom Gericht erhalten, so daß ich erst heute dazu mehr versuche. Die Strafanzeige geht daher voraussichtlich morgen raus, vorher will ich mal noch versuchen, bei der zuständigen Polizei vor Ort etwas mehr dazu zu erfahren.

Die Anzeigen bei der "heimischen Polizei" schaden nicht, aber vielleicht sollte jeder als Tip mal zusätzlich in Kiel noch einen Strafantrag stellen.

Wenn man die Interessen bündeln will, ich würde ja sowieso gegen Herrn XXX weitermachen. Wer Interesse hat, kann sich also vielleicht bei mir melden und mich mit Neuigkeiten versorgen, ich würde dann bei anderen Neuigkeiten über den E-mail Verteiler einen Informationsaustausch anbieten.

Ich will hier auch nicht "Aufträge schinden", ich will nur selbst von den Informationen der anderen Geschädigten auch in meinem Verfahren profitieren.

Einfach mail an: office@RechtsanwaltSchmidt.de

Geschädigter2
Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: 22.06.2005, 16:35

Beitrag von Geschädigter2 » 19.07.2005, 15:02

Ist es nicht sogar so, daß es sowieso an die Dienststelle des Vertragsorts, also in diesem Fall Kiel weitergeleitet wird?
Hab ich in einer anderen Sache erlebt, hab einen gebrauchten Wagen gekauft, der aber nur schlecht ist, fehlen sogar spezifische Dinge, wie ABS, sollten neue Bremsen dran seion, alles nichts. Nun hab ich den Tip bekommen zusätzlich zur Strafanzeige einen Mahnbescheid aufzugeben, hat jemand hier Ahnung wie das läuft?

Benutzeravatar
Erik.Ode
Mod-Team
Mod-Team
Beiträge: 2386
Registriert: 31.08.2004, 14:30

Beitrag von Erik.Ode » 19.07.2005, 15:16

Geschädigter2 hat geschrieben:Ist es nicht sogar so, daß es sowieso an die Dienststelle des Vertragsorts, also in diesem Fall Kiel weitergeleitet wird?
So wäre es richtig. Das nennt man Tatortprinzip. Macht auch Sinn, sonst hätten wir 112.456 Sachbearbeiter und einen Tatverdächtigen.
Gruß Erik.Ode
- alle Angaben, wie immer, ohne Gewähr ! ;-) -

Antworten

Zurück zu „Nepper, Schlepper, Bauernfänger“