APL - Erfahrung mit Kauf eines KFZ

Hier könnt Ihr Eure Erfahrungen und Erlebnisse rund um die günstige Welt des Autokaufs diskutieren. Aber bitte nur sachlich belegbare Fakten, um Abmahnungen des Forums vorzubeugen.

Moderatoren: Erik.Ode, Ambush, ulliB, Auto-Chris, willi

Antworten
tommyventura
Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 16.04.2011, 11:24

APL - Erfahrung mit Kauf eines KFZ

Beitrag von tommyventura » 16.04.2011, 11:41

Hallo leute, da viele Fragen immer wieder zu APL erscheinen, kurz einmal meine ERfahrung.
Ich wollte einen Opel Vivaro und hatte den angefragt, es gab 2 Konditionen als Selbstädniger mit Eintrag ins HR oder Gewerbeanmeldung oder als Privatkunde.
Unterschied waren immerhin 4 % und insgesamt fast 32% Nahlass. Mein Opel Händler wollte immerhin auch schon fast 28 % geben. Aber 4 % sind viel Geld bei fast 36000 Euro. Also bestellt. Ich habe alle Bestätigungen erhalten, nach 1 Stunde kam dann eine Email: Leider ist die vorhergegange eMail und das Angebot falsch, Sie erhalten in Kürze ein neues Angebot: gut das kam dann und war ciht nur schelchter sondern auf einmal genügte nicht mehr nur das HR und Gewerbeanmeldung. Also angerufen und nahcgefragt. Sie sagten meine Bestellung ist ausgerechnet in ein Loch gefallen. Während des Telefonats haben im Hintergrund immer Kinder bei denen gebrüllt. Komisch hatte ich mir da schon gedacht. Egal also trotzdem nochmal nachfragen lassen und ein Herr Büttner hat mir alles schriftlich bestätigt es geht jetzt doch auch mit meiner Firma. Gut dann wieder NAgebot bekommen , alle Unterlagen ausgefüllt plus Ausdruck Sonderaustattungen, insgesamgt fast 9 Seiten plus Stempel und alles zigmal unterschreiben, dann hingefaxt. Wieder wurde alles bestätigt und ich sollte 2 - 3 Tage warten bis der Großhändler mir das offizielle ANgebot schickt, heute kam wieder eine Mail von APL , die Konditionen hätten sich wieder mal verändert und leider kann mein Auftrag so nicht ausgeführt werden. aslo wieder angerufen, diesmal der Bittner am Telefon. Der sagte, ich bin wieder in ein Umstellungsloch bei denen gefallen (das 2te innerhalb von 10 Tagen) und somit kann man mir das ANgebot nicht machen, Sie können es jetzt nur noch für 27% machen, also noch schlechter als von meinem Händler in München selbst und nach all dem Aufwand. Büttner der pausenlos vor scih hin faselte und wenig Kompetenz verriet, weil er nicht mal verstehen wolle, wie so etwas ein kann in so kurzer Zeit, meinte nur das ist voll normal. Gut, wenn das normal ist nahc dem vielen Aufwand, dann ncits wie weg von APL. Sagte ich auch und bat um Stornierung. Diese ist noch nicht da. Aber bestellen werde ich jetzt bei meinem Händler und was APL da macht, sollen sie alleine lassen.

Für mich gibt es da ganz klar einen Verdacht. Die Preise, die die schreiben halten die gar nciht. Sie schreiben das auch in den Verträgen, die Sie einem zuschicken, daß dies nur ein Vorschlag an den Großhändler sei. Aber auf AUtoscout und sonstwo sind Sie immer die billigsten. Sogar viel billiger als andere Vermittler wie meinAuto.de. MeinAuto.de konnte übrigens auch nur 27 % anbieten von ANfang an....seltsam, seltsam, wer übles dabei denkt.

Wer ähnliches erfahren hat, soll mir bitte antworten.

snoppy
Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 15.07.2011, 19:18

Re: APL - Erfahrung mit Kauf eines KFZ

Beitrag von snoppy » 15.07.2011, 19:22

Habe heute bei APL einen Seat Alhambra bestellen wollen, angebot scheinbar gültig bis 17.7. dann kam die Mail Seat hätte seine Bedingung geändert nun fast 1000 Euro teurer. Das hat doch system! Bestelle nun bei Autohaus24.de

trulli
Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 20.07.2013, 13:03

Re: APL - Erfahrung mit Kauf eines KFZ

Beitrag von trulli » 20.07.2013, 13:13


Antworten

Zurück zu „Nepper, Schlepper, Bauernfänger“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast