Betrugsfalle Unfall

Hier könnt Ihr Eure Erfahrungen und Erlebnisse rund um die günstige Welt des Autokaufs diskutieren. Aber bitte nur sachlich belegbare Fakten, um Abmahnungen des Forums vorzubeugen.

Moderatoren: Erik.Ode, Ambush, Auto-Chris, ulliB, willi

Antworten
Kettengerassel
Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 25.01.2018, 11:39

Betrugsfalle Unfall

Beitrag von Kettengerassel » 25.01.2018, 11:49

hallo zusammen,
ich habe jetzt erst seid ein paar Monaten meinen Führerschein,vor ein paar tagen lief im tv ein Beitrag von einem Verkehrsunfall der sich als mit Absicht inszeniert darstellte ,und eine betrugsmasche war,gibt es sowas wirklich ? worauf sollte ich auf jeden fall achten wenn ich mal in irgendeiner form in einen Unfall gerate ?
Lg

Namenlos
Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 07.02.2018, 12:41

Re: Betrugsfalle Unfall

Beitrag von Namenlos » 10.02.2018, 21:39

Ja das gibt es wirklich, achte vor allem darauf den Abstand zum vorderen Auto einzuhalten denn dann kannst du immer rechtzeitig Bremsen und fährst dem Vordermann nicht versehentlich drauf wenn er auf einmal abruppt bremst. Denn das er ohne Grund so abrupt gebremst hat musst du dann auch noch beweisen.

Benutzeravatar
SteeNa
Spezialist
Beiträge: 21
Registriert: 29.05.2016, 19:49

Re: Betrugsfalle Unfall

Beitrag von SteeNa » 21.02.2018, 23:28

Oh ja natürlich gibt es das. Da ist es wirklich immer am besten, genügend Abstand zu dem, der vor dir fährt, zu halten. Damit es gar nicht erst zu einem solchen Unfall kommen kann.
Das Leben ist ungerecht, aber denke daran: nicht immer zu deinen Ungunsten.

Spoxi
Spezialist
Beiträge: 139
Registriert: 02.06.2017, 22:37

Re: Betrugsfalle Unfall

Beitrag von Spoxi » 20.04.2018, 12:29

So etwas ist wirklich eine Sauerei. In solchen Fällen sollte man sich dann vielleicht eher an einen Strafanwalt richten. Auf dieser Seite gibt es einen ganz guten Ratgeber für verschiedene Strafregister. In manchen Fällen kann ich mir auch vorstellen, dass Versicherungsdetektive eingestellt werden um den Fall zu kontrollieren.

Liebe Grüße

wevi85
Spezialist
Beiträge: 91
Registriert: 17.10.2015, 17:45

Re: Betrugsfalle Unfall

Beitrag von wevi85 » 21.04.2018, 00:45

Ist aber sehr schwer sowas zu beweisen, ich fahre im Jahr teilweise über 50tkm und hab schon viel erlebt und schlimme Dinge gesehen aber solche Erfahrungen hatte ich auch schon.

Eine davon ist noch keine 2 Jahre her, da ist jemand auf der letzten Autobahn zu meiner Freundin hin von der dritten Spur ohne Grund auf meine Spur gezogen, es war sonst niemand da. Konnte gerade noch so auf seine knapp 80kmh runter bremsen, ca. 2cm zum Heck waren noch dazwischen.

Keine Ahnung ob der sich umbringen wollte oder einfach einen Unfall verursachen wollte, man steckt ja nicht drin. Bin dann später vorbei gefahren und die nächste Abfahrt runter gefahren, mit etwas Zeit aber wieder auf die selber Bahn drauf. Hab ihn dann mit Abstand verfolgt und gewartet bis er selber abfährt.

An einer Ampel bin ich raus zu ihm, hab seine Tür aufgezogen und ihm eine geballert, anschließend gemütlich zu meinem Wagen gegangen und weiter gefahren.

Damit macht man sich zwar strafbar und ich kannte die Konsequenzen aber es kam zum Glück auch nie etwas nach, ich mag andere Menschen sowieso nicht besonders, gibt nur wenige.

Deswegen immer hell wach sein beim Fahren, das geht so schnell. Vor mir ist sogar mal ein ganzer Wohnwagen zerfezt worden und ich musste slalom um das Inventar fahren. Oder auf dem Weg nach Wesel, da bin ich Nachts schön 180 gefahren und aufeinmal stand die Front ohne Licht von einem LKW etwas auf meiner Spur, der hatte einen Unfall und ist durch die Leitplanke geschlagen. Der Abend war eh übelst krass, erst das mit dem LKW und später waren noch mehr Unfälle, mit 3 Stunden warten wo nix mehr ging.

Azurmurmed
Spezialist
Beiträge: 32
Registriert: 03.08.2017, 04:48

Re: Betrugsfalle Unfall

Beitrag von Azurmurmed » 11.06.2018, 05:21

Meisten hat man eben, auch wenn man nicht schuld war eine gewissen Teilschuld. Vorausschauendes Fahren ist da das Stichwort.

Laura26
Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 13.06.2018, 07:58

Re: Betrugsfalle Unfall

Beitrag von Laura26 » 13.06.2018, 08:12

Wie ist das denn mit so einem eCall-System? z.Bsp. sowas hier, wie es von Versicherungen angeboten wird. Schreibt das Teil auch solche Sachen mit und kann man mit so einem Teil vielleicht nachweisen, dass man nicht Schuld ist?

Antworten

Zurück zu „Nepper, Schlepper, Bauernfänger“