Seite 1 von 2

ruckeln beim bremsen

Verfasst: 20.09.2006, 17:01
von pösche
Hallo Forum!

habe mir einen bmw 320d Touring 2002 70.000km zugelegt!
bin soweit sehr zufrieden !
Wenn ich ganz langsam fahre und leicht auf der bremse drücke hört man ein leichtes" klogg"
am lenkrad spürt man auch was . bei einer vollbremsung spüre ich nichts ,er läuft auc bei einer bremsung mit 200 gerade aus!
wenn der wage steht und ich bei den vorderräder vor und zurück bewege kommt mir vor als ob etwas spiel ist; weis aber nicht inwieweit das normal ist!
währe euch dankbar um ein paar tips und vorschläge!

danke

pösche

Verfasst: 19.10.2006, 08:33
von Big R
Ich tippe mal auf Querlenker oder Spurstangenköpfe oder sowas.

Querlenker sind ein Problem beim E46, die gehen ständig kaputt. Von Meyle gibt es welche, die länger halten.

Verfasst: 29.01.2008, 09:45
von Babybaer
Das Problem habe ich auch gehabt. Es waren die Querlenker-Gummis, diese schlagen irgendwann aus und wenn dann mal bremsen muss merkt man dies auch am Lenker.

Re: ruckeln beim bremsen

Verfasst: 22.11.2010, 17:24
von Motorsport92
hallo leute

ich hatte das problem auch, ich dachte zuerst es liegt an den bremsscheiben/klötze, da es nur vorkamm wen ich auf die bremse stieg.

als ich die bremse erneuert habe, war für 1monat das "schlagen" des lenkrades weg, allerdings kam es leider wieder.

danach eben auch die Querlenker/traggelenke etc. getauscht, und jetzt ist zum glück schluss.

hab auch wie mein vorposter geschrieben hat, die verstärkte ausführung von Meyle eingebaut.top !

Gruß
Motorsport92

Re: ruckeln beim bremsen

Verfasst: 30.06.2011, 12:52
von MontSchiriii
Wie genau ist das Ruckeln. Spürt man es nur am Lenkrad oder macht es Geräusche?

Was passieren kann ist, das die Bremsscheiben, die im Normalfall glatt sind Rillen bekommen. Dadurch wummert das Lenkrad auschließlich beim Bremsen.
Testen kannst du es ganz einfach indem du bei stehenden Fahrzeug mit dem Fingernagel über deine Bremsscheiben fährst. Wenn du starke Rillen spürst, sind die Bremsscheiben daran schuld und gehören getauscht.

Gruß

Re: ruckeln beim bremsen

Verfasst: 05.07.2011, 21:56
von dennisvogler
...würde mich mal interessieren was nun genau das Problem war.
Mein Schwager hat von ganz änlichem berichtet. Aber die kfzversicherungkuendigen ist in den meisten Fällen in Kombination mit einem neuen Abschluss hilfreich.

Re: ruckeln beim bremsen

Verfasst: 15.07.2011, 13:56
von Wolfshausen
Danke das Thema war sehr hilfreich. Eine Bekannte von mir hatte ein ähnliches Problem mit ihrem Wagen. Ich hab ihr mal dann man vorgeschlagen uns die Bremsscheiben anzuschauen. Und siehe da Rillen.
Sie hat sie austauschen lassen und jetzt fährt ihr Auto wieder wie eine eins.

Re: ruckeln beim bremsen

Verfasst: 19.07.2011, 01:16
von refill
Das Ruckeln beim Bremsen kenne ich ebenfalls. Bei meinem ersten Auto (ein Nissan Nx100) hat das Bremsen den ganzen Wagen zum Ruckeln gebracht und manchmal ist die Bremse sogar ausgefallen. Ich dachte, es würde am ABS liegen, war mir aber nicht sicher und eine Reparatur hätte sich auch nicht gelohnt, deswegen habe ich den Wagen gleich wieder verkauft. 8)

cheers
--

Re: ruckeln beim bremsen

Verfasst: 21.07.2011, 15:23
von AlfaNerd
Hallo!

Ich vermurte auch, dass es an deinen Bremscheiben liegt, wenn da Rillen drinnen sind kann das vorkommen, bei hoher Geschwindigkeit merkst es dann ned mehr ;)

Re: ruckeln beim bremsen

Verfasst: 21.07.2011, 23:10
von AutoBarbar
Hallo, auch ich hatte dieses Problem und hab mein Wagen gleich in eine Fachwerkstatt gebracht. Die haben festgestellt, dass es an den Spurstangenköpfen, die waren total runter. Ich würde das in einer Werkstatt abklären lassen, den schließlich sind die Bremsen sehr wichtig.

Re: ruckeln beim bremsen

Verfasst: 28.07.2011, 12:23
von HeißerReifen
Ein Freund von mir hatte das Problem bei seinem BMW auch, allerdings erst bei 140.000 km. Bei ihm waren es auch die Querlenker. Die Halterung war ausgeschlagen. Ich würde so etwas auch immer in einer Fachwerkstatt überprüfen lassen, denn da kann im schlimmsten Falle Dein Leben davon abhängen. Mir ist mal gesagt worden, es hängt unter anderem davon ab, wie das Auto gefahren wird, bei welcher Kilometeranzahl bestimmte Verschleiße auftreten.

Re: ruckeln beim bremsen

Verfasst: 29.07.2011, 07:47
von AutoBarbar
HeißerReifen hat recht, das ganze immer in einer Werkstatt, am besten Fachwerkstatt überprüfen lassen. Klar kann man auch eine freie Werkstatt wählen, wenn man weiß, dass die sauber arbeiten. Hab da in den letzten Jahren negative Erfahrungen gemacht, weshalb ich nur noch in die Fachwerkstatt gehe.

Re: ruckeln beim bremsen

Verfasst: 09.07.2012, 14:01
von KFZJonas
AutoBarbar hat geschrieben:HeißerReifen hat recht, das ganze immer in einer Werkstatt, am besten Fachwerkstatt überprüfen lassen. Klar kann man auch eine freie Werkstatt wählen, wenn man weiß, dass die sauber arbeiten. Hab da in den letzten Jahren negative Erfahrungen gemacht, weshalb ich nur noch in die Fachwerkstatt gehe.
Da stimme ich AutoBarbar zu, eine Fachwerkstatt ist besser als eine freiere, ich musste leider in letzter Zeit leider auch schlechte Erfahrungen mit freien Werkstätten machen. :-/

Re:

Verfasst: 25.10.2012, 22:19
von Sola76
Babybaer hat geschrieben:Das Problem habe ich auch gehabt. Es waren die Querlenker-Gummis, diese schlagen irgendwann aus und wenn dann mal bremsen muss merkt man dies auch am Lenker.
Wie genau am Lenker? Muss man dann gegen lenken oder wie?

Re: ruckeln beim bremsen

Verfasst: 29.10.2012, 15:41
von herrie
Du solltest auf jeden Fall in eine Fachwerkstatt gehen. Das zahlt sich zum Beispiel auch bei den Gewährleistungsansprüchen aus. Gerade wenn es sich um ein relativ preisintensives Fahrzeug handelt, solltest Du Dich an die Fachwerkstatt wenden.