Rost am Unterboden Opel (Fahrwerk, Träger usw.) Behandeln?

Fragen und Antworten rund ums Kfz, Treffpunkt für Schrauber & Bastler.

Moderatoren: Erik.Ode, Ambush, ulliB, AudiFan, tom, tdi, Auto-Chris, Sir Craven

Antworten
Benutzeravatar
BMWiesel
Spezialist
Beiträge: 22
Registriert: 26.02.2013, 16:44
Wohnort: Wentorf

Rost am Unterboden Opel (Fahrwerk, Träger usw.) Behandeln?

Beitrag von BMWiesel » 20.05.2015, 14:53

Hallo,

wir haben einen alten Corsa Bj 2000. Der Wagen war gerade erst beim Tüv.
Nichts dran gemacht und kam so durch. Der Prüfer wies noch darauf hin,
dass das Auto ungewöhnlich wenig Rost hat.

Das lies mich aufmerksam werden. Hab ihn mir selber von unten angeschaut. Dabei
wirklich wenig gefunden. Das ist alles sehr oberflächlich. Ich möchte natürlich
dass das so bleibt. Darum wollte ich die Stellen die Rost haben behandeln.
Sollte, darf man das machen?

Dass ich natürlich keinen Rostumwandler in irgendwelche Gelenke schmiere ist mir klar.
Aber macht das Sinn?
Hat das vielleicht schon mal jemand gemacht?

Freue mich Auf Hinweise. So sieht das gute Stück aus:

Benutzeravatar
Anutic
Spezialist
Beiträge: 73
Registriert: 23.07.2013, 14:08
Wohnort: Dresden

Re: Rost am Unterboden Opel (Fahrwerk, Träger usw.) Behandel

Beitrag von Anutic » 27.05.2015, 12:45

Man kann da durchaus was machen.
Es sollte eigentlich jedem wichtig sein bei Rost was zu machen.
Bremsen sind jedoch Tabu. In Gelenke kannst du eh nichts rein schmieren, das ist alles geschlossen geschmiert.
Alles wo du ran kommst, kannst du durchaus mit Rostumwandler behandeln. Es gibt aber verschiedene Produkte.
Ich weiß aber nicht genau wie man das am besten anstellt.
Er war Mathelehrer, und sie war unberechenbar.

Sabrina
Spezialist
Beiträge: 49
Registriert: 26.09.2013, 14:40

Re: Rost am Unterboden Opel (Fahrwerk, Träger usw.) Behandel

Beitrag von Sabrina » 28.05.2015, 09:58

BMWiesel hat geschrieben:
Das lies mich aufmerksam werden. Hab ihn mir selber von unten angeschaut. Dabei
wirklich wenig gefunden. Das ist alles sehr oberflächlich. Ich möchte natürlich
dass das so bleibt. Darum wollte ich die Stellen die Rost haben behandeln.
Sollte, darf man das machen?
Ja das sind doch tolle Neuigkeiten. Wir haben auch einen Corsa. Haben ihn immer von unten mit Unterbodenschutz behandelt. Das würde ich in deinem Fall auch empfehlen. Der Rost sollte aber vorher entfernt werden. Hierzu würde ich keinen Rostumwandler nehmen. Besser Rostentferner. Die sind häufig etwas teurer aber es lohnt sich. Denn dann macht man es auch vernünftig.

Anutic hat geschrieben: Bremsen sind jedoch Tabu. In Gelenke kannst du eh nichts rein schmieren, das ist alles geschlossen geschmiert.
Alles wo du ran kommst, kannst du durchaus mit Rostumwandler behandeln. Es gibt aber verschiedene Produkte.
Ich weiß aber nicht genau wie man das am besten anstellt.
Würde ich auch so zustimmen. Würde aber nichts aus dem Baumarkt nehmen. Das taugt eigentlich nur für Schrauben.
Versuche mal das von Rostio. Bekommst du hier -> http://www.rostio.de/
Den Entferner nehmen. Ich würde zuerst die Teile mal mit einer Drahtbürste reinigen. Sofern das möglich ist. Denn der Dreck der sich ja am Auto befindet schützt den Rost, wenn du weißt was ich meine. Man sollte die Stellen also frei legen und dann mit dem Rostentferner von Rostio behandeln.
Im Anschluss kann man dann Unterbodenschutz aufbringen. Hier darauf achten, welcher Unterbodenschutz auch für welche Teile geeignet ist. Da gibt es auch verschiedene.
Dann ist das Auto bestens geschützt.

autoechse
Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: 29.08.2015, 19:49
Wohnort: Hamburg

Re: Rost am Unterboden Opel (Fahrwerk, Träger usw.) Behandel

Beitrag von autoechse » 29.08.2015, 19:59

Ich wollte nur mal kurz anmerken, dass Rost nicht immer gleich schlecht sein muss. Teilweise kann man das sogar selbst entfernen. Ihr könnte mal hier vorbeischauen: http://auto-ankauf-seven.ch/blog/ Da habe ich vor ein paar Tagen einen Artikel darüber gelesen, dass Rost gar nicht immer professionell behandelt werden muss, sondern das man das u.U. auch selbst machen kann.

Manny400
Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: 06.09.2015, 06:36

Re: Rost am Unterboden Opel (Fahrwerk, Träger usw.) Behandel

Beitrag von Manny400 » 06.09.2015, 07:58

Hallo Leute,

grundsätzlich macht es Sinn den Rost sofort zu beseitigen.
Am besten ist es so viel wie möglich mechanisch zu beseitigen. Je früher das erledigt wird um so effektiver ist das.
Chemie kann man immer noch nutzen, wenn das Material angegriffen ist.
Rost vermeiden ist besser als Rost beseitigen.
Deshalb Hohlraumversiegelung in die Schweller und in die Verstärkungen und Unterbodenschutz auf die Aussenstellen.
Viel Spaß
Grüße vom Manny

chrisss
Spezialist
Beiträge: 50
Registriert: 19.06.2016, 20:48

Re: Rost am Unterboden Opel (Fahrwerk, Träger usw.) Behandeln?

Beitrag von chrisss » 08.08.2017, 18:16

Ich habe mal ein ganz altes Auto gekauft, welches nur noch als Spaßmobil verwendet wurde. Da habe ich einfach den Rost entfernt, alles schön mit Rostschutz bestrichen und überspritzt. Danach habe ich noch ein großes Blech darüber darauf geschweißt. Mit etwas Silikon habe ich dann alle möglichen Undichtigkeiten noch versiegelt und diese Stelle ist bis heute nicht mehr gerostet. Das ganze ist schon über 3 Jahre her...

Antworten

Zurück zu „Technik & Wissen“