Versicherung muss Unfallgeschädigt. Anwaltskosten ersetzen

Aktuelle Gerichtsurteile, Regeln und Tipps für den Straßenverkehr. Hier kann alles diskutiert werden was zum Thema passt.

Moderatoren: Erik.Ode, Ambush, ulliB, tom, Auto-Chris, Eicker

Antworten
Benutzeravatar
Erik.Ode
Mod-Team
Mod-Team
Beiträge: 2386
Registriert: 31.08.2004, 14:30

Versicherung muss Unfallgeschädigt. Anwaltskosten ersetzen

Beitrag von Erik.Ode » 29.04.2005, 22:14

AG Pforzheim
2002-02-22
2 C 590/01
Rechtsbereich/Normen: ---
Einstellung in die Datenbank: 2002-11-06
Bearbeitet von: Julia Hinkelmann
Quelle: Verkehrsrechts-Anwälte im Deutschen Anwaltverein
Versicherung muss Unfallgeschädigtem die Anwaltskosten ersetzen

Ein Unfallgeschädigter hat in der Regel Anspruch darauf, dass die Haftpflichtversicherung der Gegenseite für entstandene Anwaltskosten aufkommt.

Im vorliegenden Fall waren 2 Autos zusammengestoßen, die Versicherung des Verursachers weigerte sich konsequent die Anwaltskosten des Geschädigten zu übernehmen. Das Gericht entschied jedoch, dass dem Geschädigten schon aus Gesichtspunkten der Waffengleichheit ein Anwalt zustehe. Er könne ohne anwaltliche Hilfe kein entsprechendes Gegengewicht zur Organisation und zum Personal einer Versicherung bilden. Eine Ausnahme könne lediglich gelten, wenn es nur um die Beschädigung von Leitplanken geht. Hier habe es sich aber um einen Unfall zwischen zwei PKWs gehandelt.

http://www.ratgeberrecht.de/urteile/lei ... 03214.html
Gruß Erik.Ode
- alle Angaben, wie immer, ohne Gewähr ! ;-) -

stricklisl
Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: 09.11.2011, 20:23

Re: Versicherung muss Unfallgeschädigt. Anwaltskosten ersetz

Beitrag von stricklisl » 20.01.2012, 17:34

Danke für den interessanten Beitrag

vw1982
Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 14.08.2012, 07:42
Wohnort: Bremen

Re: Versicherung muss Unfallgeschädigt. Anwaltskosten ersetz

Beitrag von vw1982 » 14.08.2012, 07:56

Das klingt nicht nur logisch, sondern auch gerecht. Meiner Meinung nach ein gutes und richtiges Urteil. Ich denke, jeder der schon einmal persönliche Erfahrungen mit der Rechtsabteilung einer "gegnerischen" Versicherung gemacht hat, kann nur zu gut nachfühlen, dass man manchmal das eigene Recht nicht mehr einfordert, weil es eben zu viel Zeit und Kraft kostet, sich mit denen rumzuschlagen.

brummifreund
Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 05.06.2014, 15:40
Wohnort: Euskirchen

Re: Versicherung muss Unfallgeschädigt. Anwaltskosten ersetz

Beitrag von brummifreund » 23.07.2014, 12:42

vw1982 hat geschrieben:Das klingt nicht nur logisch, sondern auch gerecht. Meiner Meinung nach ein gutes und richtiges Urteil. Ich denke, jeder der schon einmal persönliche Erfahrungen mit der Rechtsabteilung einer "gegnerischen" Versicherung gemacht hat, kann nur zu gut nachfühlen, dass man manchmal das eigene Recht nicht mehr einfordert, weil es eben zu viel Zeit und Kraft kostet, sich mit denen rumzuschlagen.

Kenn ich auch nur zu gut...

Benutzeravatar
maralda
Spezialist
Beiträge: 28
Registriert: 27.03.2013, 07:34
Wohnort: Basel

Re: Versicherung muss Unfallgeschädigt. Anwaltskosten ersetz

Beitrag von maralda » 15.10.2014, 11:46

Ja das ist so. Je nach dem wer du bist ist das gut oder weniger gut. ;)
Bin leidenschaftlicher Dashcam Hobbyist.

Antworten

Zurück zu „Recht / Strassenverkehr / MPU“