Wie wichtig ist ein guter Anwalt?

Aktuelle Gerichtsurteile, Regeln und Tipps für den Straßenverkehr. Hier kann alles diskutiert werden was zum Thema passt.

Moderatoren: Erik.Ode, Ambush, ulliB, tom, Auto-Chris, Eicker

Antworten
Benutzeravatar
Budimir
Spezialist
Beiträge: 39
Registriert: 30.05.2016, 13:42

Wie wichtig ist ein guter Anwalt?

Beitrag von Budimir » 02.11.2017, 11:57

Hallo,

ein guter Freund von mir ist vor kurzem nach Hamburg gezogen und hatte nun auch seinen ersten Unfall schon dort.
Laut seinen Erzählungen hat er auf keinen Fall Schuld, die andere Partei will es jedoch keinesfalls einsehen und will rechtlich dagegen vorgehen.
Meint ihr er sollte sich an einen Anwalt wenden um auf Nummer sicher zu gehen oder braucht man keinen, wenn man sich sicher ist? Wie sieht es mit den Anwaltskosten aus, wenn er Recht bekommt? Die muss dann die Gegenpartei übernehmen, oder?
Die wirklich guten Fahrer haben die Fliegen auf den Seitenscheiben :)

Carloo
Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: 17.10.2017, 15:00

Re: Wie wichtig ist ein guter Anwalt?

Beitrag von Carloo » 02.11.2017, 12:57

Hallo Budimir,

meinen Erfahrungen nach braucht er sich keinen Anwalt nehmen. Es geht ja sicherlich um einen Versicherungsschaden, also müssen sich ja die Versicherungen drum kümmern, wer jetzt den Schaden übernehmen soll und für gewöhnlich stellen die dann jeweils einen Anwalt...

Benutzeravatar
Grasturbine
Spezialist
Beiträge: 54
Registriert: 30.05.2016, 13:47

Re: Wie wichtig ist ein guter Anwalt?

Beitrag von Grasturbine » 03.11.2017, 11:15

Hallo,

in dem Fall hat Carloo recht denke ich. In der Regel sollten es die Versicherungen untereinander klären und nicht die Versicherungsnehmer. Einen Anwalt sollte man meiner Meinung nach jedoch trotzdem immer zur Hand haben. Man weiß nie wann ein Fall kommt und man schnelle Hilfe benötigt. Wenn man dann erst sich auf die Suche macht, dann wird man wahrscheinlich die erstbeste Wahl wählen. Dein Freund kann sich ja wenn er möchte die Rechtsanwälte Hamburg anschauen. Habe einige Bekannte in Hamburg und über die Kanzlei habe ich bislang nur gutes gehört.

Zusammengefasst also: Für den Fall nicht wirklich relevant denke ich, aber für die Zukunft würde ich vorsorgen.
Das ist kein Rost sondern Lebenserfahrung!

Antworten

Zurück zu „Recht / Strassenverkehr / MPU“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste