Opa als Geisterfahrer

Aktuelle Gerichtsurteile, Regeln und Tipps für den Straßenverkehr. Hier kann alles diskutiert werden was zum Thema passt.

Moderatoren: Erik.Ode, Ambush, ulliB, tom, Auto-Chris, Eicker

Antworten
Benutzeravatar
ShinyBing
Spezialist
Beiträge: 69
Registriert: 04.03.2016, 12:40

Opa als Geisterfahrer

Beitrag von ShinyBing » 20.05.2016, 07:53

Hallo zusammen,

oh man, gestern Abend hat mein Opa mir nen Riesenschreck eingejagt. Es war schon dunkel und er sieht eh nicht mehr so gut. Da ist er irgendwie falsch abgeboben und zack, plötzlich war er als Geisterfahrer auf der Autobahn! Zum Glück war die gerade komplett frei und so konnte er wenden und wieder runterfahren. Aber krass, jetzt mache ich mir richtig Sorgen!

Ich meinte auch, dass er die Polizei hätte rufen müssen, er wollte mir das nicht glauben und hat das ganze etwas verharmlost. Jetzt hab ich aber nachgelesen: http://www.geschwindigkeitsueberschreit ... terfahrer/

Da steht, dass er an den Rand hätte fahren und die Polizei rufen sollen. Es hätte ja plötzlich doch ein anderes Auto kommen können. Mein Opa bleibt aber leider uneinsichtig.

Selbst die Strafe interessiert ihn nicht, er meint nur, es sei ja nichts passiert.

Was ich mich aber frage: Muss man, wenn einem dann der Führerschein entzogen wird, ein besonderes Seminar besuchen, um den Schein wiederzubekommen? Bei älteren Leuten wäre sicher auch ein Sehtest sinnvoll.

Ich werde auf jeden Fall mit meinem Opa zum Optiker gehen. Eventuell wird ihm da bescheinigt, dass es mit dem Sehvermögen nicht mehr so gut bestellt ist. Vielleicht wird er dann einsichtig.

Ich finde eh, dass man ab nem gewissen Alter regelmäßig Seh- und Reaktionstests machen sollte. Nicht immer kommt man so glimpflich davon wie mein Opa.

Hans35
Spezialist
Beiträge: 41
Registriert: 18.05.2016, 16:24

Re: Opa als Geisterfahrer

Beitrag von Hans35 » 20.05.2016, 14:52

Wenn er auffällig geworden ist, kann es durchaus sein, dass eine ärztliche Untersuchung angeordnet wird. Kam denn schon ein Bescheid? Oder eine Anhörung?

Bei Führerscheinentzug kann auch eine MPU angeordnet werden. Das ist eine medizinisch-psychologische Untersuchung, die gar nicht so leicht zu bestehen ist. Aber in seinem Alter bekommt man ohne das Bestehen den Führerschein wahrscheinlich nicht zurück.

Benutzeravatar
ShinyBing
Spezialist
Beiträge: 69
Registriert: 04.03.2016, 12:40

Re: Opa als Geisterfahrer

Beitrag von ShinyBing » 20.05.2016, 14:54

Danke Hans35,

es ist ja gestern erst passiert und er meinte, dass niemand ihn gesehen hat. Deswegen will ich ja den Sehtest mit ihm machen. Ich will ihn zur Vernunft bringen, weil vermutlich kein Bescheid oder so kommt.

Antworten

Zurück zu „Recht / Strassenverkehr / MPU“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste