Unfall Vorfahrtmissachtung und Teilschuld

Aktuelle Gerichtsurteile, Regeln und Tipps für den Straßenverkehr. Hier kann alles diskutiert werden was zum Thema passt.

Moderatoren: Erik.Ode, Ambush, Auto-Chris, ulliB, tom, Eicker

Antworten
Striker670
Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 14.01.2010, 19:32

Unfall Vorfahrtmissachtung und Teilschuld

Beitrag von Striker670 »

Hallo Leute,

bin jetzt neu hier und habe ein Problem bzw. Sorgen. Ich hatte letzte Woche Mittwoch am Abend einen Autounfall. Ich war auf dem Weg nachhause als ich an einer Kreuzung ankam mit etwas weniger als 30 weil nur 30 erlaubt waren und es verschneit war. Beim einfahren schaute ich nach rechts (ich wollte geradeaus) und plötzlich machte es knall ein PKW kam von links mit erhöter geschwindigkeit (aus meiner Sicht) und fuhr über die Kreutzung ohne zu schauen. Mein PKW hat den meisten schaden an meiner Front dem sein PKW an der rechten vorderen Seite zudem sind bei ihm alle airbags rausgesprungen bei mir nicht. Ich rufte die Polizei und die sagte, dass er die Vorfahrt missachtet hat und an dem Unfall Schuld sei. Schön und Gut eine Woche später bekam ich Post von meiner Versicherung die eine Schadenmeldung bekommen hatte (vom anderen Fahrer). Ich benachrichtigte meine Anwältin die von dem Unfall schon bescheid wusste und sich um alles kümmerte, sie sagte das die Sachlage eigentlich klar ist und abwarten müsse. Problem ist das ich Sorgen habe falls im Gericht auf Teilschuld plädiert wird....

Hoffe ihr könnt mir helfen Nachts wieder besser schlafen zu können und endschuldigt mich wegen meinen Fehlern. hihi :)

mfg Striker670

Benutzeravatar
willi
Mod-Team
Mod-Team
Beiträge: 903
Registriert: 27.09.2004, 21:55
Wohnort: 23701

Re: Unfall Vorfahrtmissachtung und Teilschuld

Beitrag von willi »

Wie sollen wir Dich beruhigen ? Du hast nach Deinen Schilderungen alles richtig gemacht und kannst in Ruhe abwarten. Lass dich von den Schreiben der gegnerischen Versicherung nicht nervös machen ... alles Taktik ;-)
Du hast doch sicherlich auch einen Unfallbericht an die Versicherung geschrieben. Deine Versicherung hat ein finanzielles Interesse daran, nicht zu zahlen und wird dich entsprechend vertreten. Es ist ja, wenn ich das richtig verstanden habe, noch gar nicht zu irgendwelchen Schuldzuweisungen gekommen. Selbst wenn, gibt es dann die Möglichkeit des Widerspruchs...
Also ... schlaf gut :-)
Gruß Willi
*Manche Frauen tun für ihr äußeres Dinge, für die ein Gebrauchtwagenhändler ins Gefängnis käme ...

Benutzeravatar
Erik.Ode
Mod-Team
Mod-Team
Beiträge: 2386
Registriert: 31.08.2004, 14:30

Re: Unfall Vorfahrtmissachtung und Teilschuld

Beitrag von Erik.Ode »

Striker670 hat geschrieben: Problem ist das ich Sorgen habe falls im Gericht auf Teilschuld plädiert wird....
Warum sollte es zur einer Gerichtsverhandlung kommen ?
Gruß Erik.Ode
- alle Angaben, wie immer, ohne Gewähr ! ;-) -

Striker670
Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 14.01.2010, 19:32

Re: Unfall Vorfahrtmissachtung und Teilschuld

Beitrag von Striker670 »

ka noch ist nichts entschieden deswegen. Meine Anwältin sagte es könnte zu einer Gerichtsverhandlung kommen aber das ist eher fraglich. Ansonsten bin ich auch eigentlich der Meinung das nix daraus wird, weil es von ihm ein klares rechts vor links verstoß war. Der Grund weshalb ich euch um Rat bitte ist, dass ich schon diverse Geschichten von Teilschuld usw. mitbekommen habe.

Benutzeravatar
Erik.Ode
Mod-Team
Mod-Team
Beiträge: 2386
Registriert: 31.08.2004, 14:30

Re: Unfall Vorfahrtmissachtung und Teilschuld

Beitrag von Erik.Ode »

Ein Rat, der immer zieht:

" Abwarten und Tee trinken ! "
Gruß Erik.Ode
- alle Angaben, wie immer, ohne Gewähr ! ;-) -

Antworten

Zurück zu „Recht / Strassenverkehr / MPU“