Raschere Gnade für Verkehrssünder

Aktuelle Gerichtsurteile, Regeln und Tipps für den Straßenverkehr. Hier kann alles diskutiert werden was zum Thema passt.

Moderatoren: Erik.Ode, Ambush, Auto-Chris, ulliB, tom, Eicker

Antworten
HorstSander
Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: 29.10.2009, 15:22
Wohnort: Dortmund

Raschere Gnade für Verkehrssünder

Beitrag von HorstSander »

Laut Focus wollen Union und FDP die Verjährungsregel in der Flensburger Verkehrssünderdatei lockern und Punkte schneller löschen. Für notorische Wiederholungstäter soll dies aber nicht gelten. Mehr ist noch nicht bekannt. Was haltet ihr davon?

Horst
Benzinkosten senken mit Autogas!

Benutzeravatar
Erik.Ode
Mod-Team
Mod-Team
Beiträge: 2386
Registriert: 31.08.2004, 14:30

Re: Raschere Gnade für Verkehrssünder

Beitrag von Erik.Ode »

Wenn ich mehr Informationen bekomme, dann kann ich auch mehr sagen. So enthalte ich mich zunächst .... :roll:
Gruß Erik.Ode
- alle Angaben, wie immer, ohne Gewähr ! ;-) -

Benutzeravatar
Prince of Denmark
Mod-Team
Mod-Team
Beiträge: 971
Registriert: 04.04.2005, 16:09
Wohnort: Hoffentlich bald woanders

Re: Raschere Gnade für Verkehrssünder

Beitrag von Prince of Denmark »

Jaja, das hatte ich auch schon gelesen. Ich finde es nicht wirklich sinnvoll. Die Liste und vor allem die Definition der zu ahndenden Verstöße gehört generell überholt. Am Beispiel der Rotlichtverstöße und die Strafen dafür sieht man schnell, wie schwachsinnig das ist: 4 Punkte, wenn die Ampel länger als eine Sekunde rot ist. Wer kann innerhalb einer Sekunde noch von 40-50 km/h auf Null kommen? Eben.
Auch unverständlich: Autofahrer, die während der Fahrt mit Mobilteil telefonieren, kriegen einen Punkt und zahlen 40 EUR. Radfahrer mit dem gleichen Verstoß zahlen nur 25 EUR und kriegen keinen Punkt. Die Aufmerksamkeit beider Verkehrsteilnehmer ist jedoch erheblich eingeschränkt.

Wie auch immer, Gnade für Verkehrssünder halte ich nicht wirklich für sinnvoll. Wer sich falsch verhält, sollte auch die Folgen spüren. Meiner Meinung nach effektiver als Geldstrafen und Punkte könnten aber Nachschulungen für auffällige Fahrer sein; bevor 18 Punkte erreicht sind.

Leider herrscht in Deutschland meist die Ansicht vor, man dürfe ja 20 km/h schneller fahren als die ausgeschilderte Höchstgeschwindigkeit (bzw. 40 km/h außerorts). Solang die allermeisten so denken, wäre "Raschere Gnade für Verkehrssünder" das falsche Signal.
Grüße, PoD

Wer in dieser Welt etwas Wärme sucht, sollte besser die Heizung einschalten (Tommy Jaud, "Millionär").

Antworten

Zurück zu „Recht / Strassenverkehr / MPU“