Unfall auf DEKRA-Gelände

Aktuelle Gerichtsurteile, Regeln und Tipps für den Straßenverkehr. Hier kann alles diskutiert werden was zum Thema passt.

Moderatoren: Erik.Ode, Ambush, Auto-Chris, ulliB, tom, Eicker

Antworten
snooker
Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 25.01.2009, 21:31

Unfall auf DEKRA-Gelände

Beitrag von snooker »

Hallo Leute.

Folgende (bescheuerte) Situation

Ich macheTÜV bei DEKRA. Das Auto ist nicht verkehrssicher (Bremsen). Der Prüfer sagt: "Sie dürfen mit dem Auto nicht fahren. Parken sie irgendwo auf dem Gelände und rufen Sie ADAC an.

Beim Parken passiert Unfall - die Bremsen versagen und ein stehender Anhänger wird beschädigt.

Ob man behaupten kann, daß Dekra Mitschuld daran hat, da der Prüfer mir erlaubt hat, das Auto zu fahren?

Oder bin ich selbst schuld?

Danke für Ihre Tipps

Gruß,

Dimi.
Benutzeravatar
Prince of Denmark
Mod-Team
Mod-Team
Beiträge: 971
Registriert: 04.04.2005, 17:09
Wohnort: Hoffentlich bald woanders

Re: Unfall auf DEKRA-Gelände

Beitrag von Prince of Denmark »

snooker hat geschrieben: Oder bin ich selbst schuld?
Aber natürlich! Die Dekra hat ja klar auf den Mangel hingewiesen. Und der Fahrzeugführer allein ist für den Zustand verantwortlich. Man hätte das Fahrzeug ja auch schieben können. Wirklich eine sehr üble Situation, aber da ist man als Fahrzeugführer allein verantwortlich. Und die Versicherung wird vermutlich auch noch Fahrlässigkeit attestieren. Ich wäre eher froh, dass vorher nicht noch viel schlimmeres passiert ist. Wenn einem im laufenden/fliessenden Verkehr die Bremsen versagen, steht wesentlich mehr auf dem Spiel als ein geparkter Anhänger.
Grüße, PoD

Wer in dieser Welt etwas Wärme sucht, sollte besser die Heizung einschalten (Tommy Jaud, "Millionär").
Benutzeravatar
Erik.Ode
Mod-Team
Mod-Team
Beiträge: 2386
Registriert: 31.08.2004, 15:30

Re: Unfall auf DEKRA-Gelände

Beitrag von Erik.Ode »

snooker hat geschrieben:Ob man behaupten kann, daß Dekra Mitschuld daran hat, da der Prüfer mir erlaubt hat, das Auto zu fahren?
Ich ergänze mal die Aussagen von PoD:


Ein Mitarbeiter der Dekra kann dir nicht erlauben, ob du fahren kannst oder sollst. Er kann dein Fahrzeug aber stilllegen. Was er nicht getan hat !
Seine Entscheidung, Fahrzeug auf dem Gelände abstellen - da verkehrsunsicher, ist nach den Grundsätzen der Verhältnismäßigkeit das geringste Mittel gewesen.
Dieses nun umzusetzen, obliegt alleine dem Fahrzeugführer. Und wenn die Bremsen einen Defekt aufweisen, hat man sein Fahrzeug abschleppen zu lassen oder man schiebt es.
Hier jetzt eine Verantwortlichkeit der Dekra sehen zu wollen, halte ich schon für ganz schön frech.
Gruß Erik.Ode
- alle Angaben, wie immer, ohne Gewähr ! ;-) -
snooker
Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 25.01.2009, 21:31

Re: Unfall auf DEKRA-Gelände

Beitrag von snooker »

Vielen dank.
Antworten

Zurück zu „Recht / Strassenverkehr / MPU“