Rede auflockern, aber wie?

Das Forum für allgemeine Diskussion! Alle Themen, die nicht in ein anderes Forum passen, können hier diskutiert werden.

Moderatoren: Erik.Ode, Ambush, Auto-Chris, ulliB, tom, willi, snue

Antworten
Dremmler4ever
Spezialist
Beiträge: 29
Registriert: 15.09.2017, 09:56

Rede auflockern, aber wie?

Beitrag von Dremmler4ever » 14.08.2018, 09:52

Hey!

Mein bester Freund feiert seinen 50. Geburtstag und er feiert mit der ganzen Familie und Freunden in einem Restaurant. Da er keine Frau hat, würde ich gerne den Teil mit der Rede + Toast aussprechen übernehmen. Ich habe schon in etwas die Rede, aber mir ist aufgefallen, dass sie für eine Geburtstagsrede ziemlich ernst klingt. Deswegen möchte ich sie gerne noch ein bisschen auflockern. Habt ihr Ideen, wie ich das anstellen kann? Witze, und Anekdoten sind so abgedroschen...

jessmax
Spezialist
Beiträge: 39
Registriert: 26.09.2016, 10:56

Re: Rede auflockern, aber wie?

Beitrag von jessmax » 14.08.2018, 14:58

Hey!

Gerade Anekdoten finde ich bei Reden immer sehr schön. Ich finde, dass gehört einfach dazu.
Du könntest zum Beispiel erzählen, wie ihr euch kennegelernt habt oder eine lustiges gemeinsames Erlebnis. Irgendetwas wird sich ja wohl finden :D
Wenn du möchtest kannst du auch einen kleinen Reim daraus machen.
Oder hier wird auch vorgeschlagen, statt Witzen einfach Zitate von berühmten Persönlichkeiten oder lustige Definitionen hinzuzufügen: http://www.redenwelt.de/rede-tipps/humo ... -rede.html

Mach dir nicht zu viele Gedanken darum. Schlussendlich erwartet sich hier niemand eine Rede aus der Feder von Goethe. Eine paar witzige Anekdoten, ein Dank für die Freundschaft und für das Kommen der zahlreichen Gäste sollte die Ansprache enthalen. Obwohl er das auch selber machen sollte.

LG

Benutzeravatar
Anutic
Spezialist
Beiträge: 96
Registriert: 23.07.2013, 14:08
Wohnort: Dresden

Re: Rede auflockern, aber wie?

Beitrag von Anutic » 14.08.2018, 21:48

Quatsch doch einfach darauf los, ich meine du kennst ihn doch ziemlich gut, also findest du auch die passenden Worte für ihn.
Er war Mathelehrer, und sie war unberechenbar.

Antworten

Zurück zu „Off Topic / Diskussion“