Deutsche Autos billiger als ausländische?

Hier könnt Ihr Fragen zum Autoimport, Autokauf und Autoverkauf stellen. Hier bekommt Ihr nützliche Tipps und Informationen, egal ob es sich um den Kauf eines Reimports, Deutschen Neuwagen, Jahres- oder Gebrauchtwagen handelt.

Moderatoren: Erik.Ode, Ambush, Auto-Chris, ulliB, tom, willi

Antworten
radlos
Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: 21.07.2007, 19:06

Deutsche Autos billiger als ausländische?

Beitrag von radlos »

Hallo,
ein überzeugter BMWfahrer sagte mir das es unterm Strich viel billiger sein soll deutsche Autos zu fahren als ausländische.

Ich kann das einfach nicht glauben, bei BMW schon gar nicht!

Er meinte das die Ersatzteile bei ausländischen Autos viel teurer seien weil da noch die Importkosten dazu kommen.

Kann ich mir ebenfalls nicht vorstellen, wieso sind denn ausländische Autos hier so verbreitet?
Bei BMW und anderen deutschen "Qualitätsprodukten" wird doch nur der Name gezahlt.

Also, was sagt ihr?
Was sind eure Erfahrungen?

Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen das ich mit einen 3´er BMW unterm Strich billiger dran wäre als z.B. mit einen Honda Civic.

Würde mich über Antworten freuen!

mfg
Ich bin radlos welches Auto ich mir kaufen sollte!

florian1888
Spezialist
Beiträge: 101
Registriert: 31.10.2007, 20:45
Wohnort: Badnerland

Beitrag von florian1888 »

also in der anschaffung sind ausländische autos meist (aber auch nicht immer) billiger
aber du meinst sicherlich die ersatzteile, also in der letzten zeit boomt der ausländische markt und die ersatzteile von den japanern oder skoda usw sind auch nicht unbedingt viel teurer außer wenn du jetzt ein besonderes modell fährst oder einen wirklich unbekannten wagen aus dem ausland

ich weiß nur von einem bekannten der vor 20 jahren einen fiat fuhr, irgendein sondermodell musste er extra sein ersatzteil von italien bestellen, aber heute ist das bestimmt nicht mehr so

Benutzeravatar
Prince of Denmark
Mod-Team
Mod-Team
Beiträge: 971
Registriert: 04.04.2005, 16:09
Wohnort: Hoffentlich bald woanders

Beitrag von Prince of Denmark »

Na na, deutsche Autos sind genauso teuer und genauso billig wie ausländische Fabrikate. Das mit den Ersatzteilen als Argument zieht überhaupt nicht. Gemessen am dichten Netz der Autohäuser/Werkstätten ist die Ersatzteilversorgung wohl das geringste Problem.

Allerdings unterscheidet sich die Haltbarkeit der Teile schon von Hersteller zu Hersteller.

Die ausländischen Hersteller glänzen aber oft durch besonders üppige Grundausstattung und lange Garantiezeiten. Die Aufpreisliste eines gewissen Herstellers aus Stuttgart hat hingegen den umgangssprachlichen Umfang eines Telefonbuchs. Dafür sind die Ersatzteilkosten aber vergleichsweise niedrig.

Fazit: weder sind die einen Fahrzeuge billiger oder teurer oder schlechter oder besser als andere.

Nur bei besonders exotischen und wenig verbreiteten Herstellern sollte man etwas mehr für Werkstatt sparen, weil diese speziellen Werkstätten nicht so verbreitet sind und ihre Marktposition natürlich ausnutzen.
Grüße, PoD

Wer in dieser Welt etwas Wärme sucht, sollte besser die Heizung einschalten (Tommy Jaud, "Millionär").

radlos
Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: 21.07.2007, 19:06

Beitrag von radlos »

Welche Hersteller und Autos bezeichnest du als Exoten?
Ich bin radlos welches Auto ich mir kaufen sollte!

Benutzeravatar
Prince of Denmark
Mod-Team
Mod-Team
Beiträge: 971
Registriert: 04.04.2005, 16:09
Wohnort: Hoffentlich bald woanders

Beitrag von Prince of Denmark »

Aj, Maybach wäre z. B. ein Exot. Oder diverse Oldtimer. Bei älteren Volvo- und Saab-Modellen kann es auch schwierig werden. Also alle Fahrzeuge, die man eher selten antrifft auf der Strasse. Deutlich seltener als die meisten anderen Fahrzeuge.
Grüße, PoD

Wer in dieser Welt etwas Wärme sucht, sollte besser die Heizung einschalten (Tommy Jaud, "Millionär").

radlos
Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: 21.07.2007, 19:06

Beitrag von radlos »

Also lag ich doch mit meinen Gegenargument richtig!
Der BMWfahrer ist früher Fiat gefahren und behauptet die Teile seien teurer gewesen, aber das halte ich für Quatsch hoch drei!
Wenn er mir erzählt was nur kleine Reparaturen an seinen BMW kosten mus ich sagen das ist die reinste Verarsche!

Ich frage mich wie man da mit Honda dran ist, insgesamt wirds wohl doch billiger sein als BMW.
Ich bin radlos welches Auto ich mir kaufen sollte!

Benutzeravatar
Auto-Chris
Mod-Team
Mod-Team
Beiträge: 542
Registriert: 22.06.2004, 15:48
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Auto-Chris »

Also einem überzeugten BMW-Fahrer mit Argumenten kommen... ganz hohe Latte! Da diskutiere ich lieber mit einem Taliban über den Sinn von Schule für Mädchen oder Bischoff Mixa übers Zölibat :P .

Die Argumentation ist der typische Versuch eine emotionale Entscheidung (hier BMW fahren ja sogar kaufen!) rational zu belegen („Ist billiger als xy.“). Der Ersatzteilpreis wäre noch für Schrauber interessant. Gegenüber dem Mechanikerlohn meist der geringere Posten.

Wäre der Preis des gefahrenen Kilometers wirklich Grundlage der Entscheidung, hieße das Auto Chevrolet Matiz, Fiat Panda, Dacia Logan ... und wäre ein leistungsarmer, sparsamer Kleinwagen, dem weniger als 120 Gr CO2 zum Kilometer gereicht.

Das teuerste am Auto ist die Selbstentwertung des Autos unter der Laterne, und da spart nur, wer billig einkauft.

Beim Auto fahren geht es den Meisten ja nicht nur um das Ankommen, sondern um das WIE Ankommen und um das „Worauf freue ich mich, wenn ich noch in A bin?“. Und mein Auto soll dazu beitragen, dass mich meine Mitmenschen bewundern / so sehen, wie ich gesehen werden möchte.... schließlich zahl ich ja schon ne Menge Geld dafür. Ergo: bevor ich mich in einen 47 Ct/Km Renault Clio setze hau ich nur 29 Ct/km drauf und fahre einen BMW 316! => im Renault wär’s mir doof bis peinlich und für nur soo wenig mehr BMW – na bitte. So Rechnet sich eben ein Überzeugter seinen BMW günstig.

Die ehrliche Antwort wäre „auf solche Müsli-Autos (Hallo, Herr Wissmann :P ) hab ich mal gar keine Bock und wofür ich mein Bestes gebe, soll mir auch Spaß machen. Also her mit dem BMW denn soo knapp hab’s ja nun nicht, dass ich schon ältere Importautos fahre nur um billig wo anzukommen..“ usw. Aber wer gibt/hört schon gerne ehrliche Ansagen – Mundus vult decipi :!:

Die Vorstellung wir säßen alle verdrossen hinterm billigsten Lenkrad :? ... nee, nicht wirklich 8)

Antworten

Zurück zu „Autokauf / Motorradkauf / Infos & Tipps“