Wer ist Car Connect ? Stellungnahme der Geschäftsleitung

Hier könnt Ihr Fragen zum Autoimport, Autokauf und Autoverkauf stellen. Hier bekommt Ihr nützliche Tipps und Informationen, egal ob es sich um den Kauf eines Reimports, Deutschen Neuwagen, Jahres- oder Gebrauchtwagen handelt.

Moderatoren: Erik.Ode, Ambush, ulliB, tom, Auto-Chris, willi

tigerente1
Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 01.05.2006, 16:06

Beitrag von tigerente1 » 23.05.2006, 14:38

Hallo Leute, habe gestern nochmal bei der Firma angefragt, die mein Auto über CC bestellt hat. Die sagten mir ,daß CC wohl im Moment selber nicht weiß , wie es weitergeht. Die machen es sich sehr einfach und gehen deßhalb nicht ans Telefon.
Hallo, Herr F..... , könnten Sie nicht auch mal wieder ein Lebenszeichen von sich geben,oder hat man Ihnen den Laptop auch weggenommen.
Kann doch wohl nicht so schwer sein , sich innerhalb mitlerweile 2 Wochen einen Neuen zu besorgen.

andjessi
Spezialist
Beiträge: 30
Registriert: 19.05.2006, 13:21

Gute Nachrichten für viele Car Connect Kunden - Lösung in Si

Beitrag von andjessi » 23.05.2006, 17:08

Heute hat mich die Firma Network4Cars kontaktiert, die über 100 Fahrzeuge an Car Connect liefern soll. Insbesondere alle Mercedes aus Holland.

Network4Cars wird Car Connect nicht (!!!) beliefern, da diese nicht zahlen und auch für die Holländer nicht erreichbar sind. Network4Cars teilt dieses jedem Kunden schriftlich mit. Gemäß AGB Car Connect kann man somit vom Kaufvertrag zurücktreten, da eine Fahrzeuglieferung nicht erfolgen wird.

Im Gegenzug kann man sein bestelltes Fahrzeug zum gleichen Preis inklusive deutschem KFZ-Brief bei der Firma erwerben. Zur Übername des Vertrags benötigt Network4Cars lediglich die damalige Car-Connect-Auftragsbestätigung per Fax. Die Mehrwertsteuer muss dann jeder selbst beim Finanzamt entrichten. Network4Cars versucht zur Zeit alle Kunden zu kontaktieren. Man darf sich auch gerne direkt dort melden.
Hier die Kontaktdaten:
http://www.network4cars.com/de/contact.html

Ich habe übrigens mit Hr. Corts gesprochen (spricht sehr gut deutsch).

Für alle Car-Connect-Kunden, die durch Network4Cars (Holland und Belgien) beliefert werden sollen, löst sich anscheinend das Problem.

privatjet
Spezialist
Beiträge: 55
Registriert: 14.12.2004, 18:36

Beitrag von privatjet » 23.05.2006, 18:44

Hallo FredvomJupiter,

schön, dass Du die Adresse in Leipzig gefunden hast. Die vollständige Adresse lautet nach eigenen Angaben von CC:

Car-Connect KG, b. HXXXXXX Wilhelm-Plesse-Str. 20, 04157 Leipzig

Dieser Herr HXXXXXX ist unter mehr als 15 verschiedenen Adressen bekannt und hat im Dezember 2004 eine eidesstattliche Versicherung abgegeben.

Ich könnte hier noch eine ganze Reihe von wirklich interessanten Dingen berichten, aber inzwischen hat sich hier wohl jeder ein Bild auf Grund der Berichte gemacht, so dass dazu keine Notwendigkeit mehr besteht.

Hasi999
Spezialist
Beiträge: 68
Registriert: 21.05.2006, 21:02
Wohnort: München

Beitrag von Hasi999 » 23.05.2006, 19:23

Hallo an alle,

vielen Dank für diese Informationen. Ich habe die Firma per Email kontaktiert und warte nun auf Nachricht, ob unser bestellter Skoda auch von dieser Firma geliefert werden soll.
Bitte postet weiter fleissig Neuigkeiten!

Grüße
Hannes

Herr Lehmann
Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: 16.05.2006, 09:49

Beitrag von Herr Lehmann » 23.05.2006, 19:35

Hallo an euch Autosuchende...
Ich habe heute mit der Firma Network4Cars telefoniert. Leider ist mein Volkswagen nicht bei denen bestellt und doch wollen sie für mich nachforschen wo er stehen könnte. Gesprochen habe ich mit dem Herrn Corts, ein sehr freundlicher Mann (spricht wirklich sehr gut deutsch) und sehr bemüht, das CC Chaos zu lösen. Es schein langsam ein Licht am Ende des CC-Tunnel aufzugehen....

Leatherman
Spezialist
Beiträge: 21
Registriert: 23.05.2006, 22:33

etwas bessere Nachrichten für viele Car Connect Kunden

Beitrag von Leatherman » 23.05.2006, 22:53

andjessi hat geschrieben:Heute hat mich die Firma Network4Cars kontaktiert, die über 100 Fahrzeuge an Car Connect liefern soll. Insbesondere alle Mercedes aus Holland. ...
Das ist auf der einen Seite schön zu wissen, ob ich aber eine Firma mit Sitz in Malta für so viel seriöser halten soll, weiss ich leider auch nicht.

1. Es ist kein postives Kriterium, wenn ein Holländer deutsch spricht, es mag praktisch sein aber das allein hilft einem auch nicht weiter.

2. Wieso sollte man zum selben Preis wie bei Car-Connect ein Fahrzeug in Holland kaufen und dann da abholen? Car-Connect hat/hätte sicher weniger zu bezahlen, zumal man ja die Fahrzeuge bisher nach Waldbröl transportiert hat, was im Preis inbegriffen war. Praktisch wäre sicher eine Lösung wie in Punkt 6 beschrieben.

3. Wie kommt man an den deutschen Brief? Sicher nicht vorab per Einschreiben, ohne irgendwas für das Auto angezahlt zu haben. Wenn man aber zweimal nach Holland fahren soll, einmal um den Brief zu holen und das Auto zu bezahlen und dann noch mal um es abzuholen, dann gefällt zumindest mir das gar nicht.

4. Falls das Auto noch nicht gebaut ist, wäre es für süddeutsche Kunden doch am bequemsten, wenn man das Auto selbst in Stuttgart (C+E-Klasse) oder Rastatt (A+B-Klasse) abholen könnte, dann bliebe nur noch das Problem mit der Bezahlung und dem deutschen Brief vorab zu lösen.
C-Klasse Kombi, SLK, CLK gibts aber nur in Bremen! Ich beziehe mich hier mal auf Mercedes, weil die in dem anderen Posting extra erwähnt wurden.

5. Ich gehe im Moment nicht von einer Belieferung über CC aus, niemand kann Autos weiterverkaufen, die ihm nicht geliefert werden. Sollte bei CC jemand was anderes sagen (und dann auch durchführen) können, nur zu - wir warten sicher alle auf eine realistische und glaubwürdige Antwort, die defekte Telefonanlage glaubt hier wohl niemand, zumal man ja dann auch sicher Handynummern bekannt gegeben hätte.

6. Network4cars sollte falls sie ansonsten keine Ideen haben wenigstens einen anderen EU-Importeur in Deutschland als Partner anbieten, da wir alle jemand in NRW ausgewählt haben wäre es wohl sinnvoll auch jemand aus dieser Region als Ersatzvertrieb anzubieten.

andjessi
Spezialist
Beiträge: 30
Registriert: 19.05.2006, 13:21

Beitrag von andjessi » 23.05.2006, 23:57

@Leatherman
Wie oft im Leben läuft halt nicht alles optimal.

Mir ist es tausendmal lieber ich kaufe ein Auto in Holland, als von Leuten die glauben, dass das Deutsche Reich noch existiert. Ich hole mir das Auto auch lieber in Holland ab, als bei irgendeiner dubiosen Nachfolgefirma von Car Connect. Wie gesagt: Es läuft nicht immer alles optimal. Auch bei einem deutschen Vertragshändler kann so ein Mist mit der Mehrwertsteuer passieren.

Zu Deinen Punkten

1. Ich habe erstmal freundlich auf Englisch angefragt. Wenn dort deutsch gesprochen wird, hilft mir das trotzdem sehr weiter. Was hast Du gegen Malta. Malta ist immerhin in der EU ;-) und ich habe Ansprechpartner zu denen es immerhin ein Bild gibt. Bei Car Connect hat Dich das doch auch nicht interessiert.

2. Für den zusätzlichen Aufwand kassiert man die Marge von CC. Ist legitim.

3. Muss geklärt werden. Der Deutsche Fahrzeug Brief ist nur ein Stück Papier mehr nicht. Man hat dadurch keinen Herausgabeanspruch gegen den Händler. Außerdem will die Firma beim Brief helfen bzw. diesen bereitstellen. Ich denke, dass sich dieses in den nächsten Tagen klärt.

4. Reimport heißt Reimport weil der Wagen reimportiert wird.

5. Ich denke auch CC ist platt. Die Mercedes Angebotte kann man auch nicht mehr bestellen. Das was der Zulieferer gesagt hat, klang außerdem sehr definitiv: "Wir liefern nicht, weil nicht bezahlt wird. Unser Anwalt kann Ihnen dieses mitteilen, damit Sie vom Kaufvertrag zurücktreten können, weil wir als Zuliefere nicht liefern..."

6. Das wäre natürlich nicht schlecht. Wenn CC sich die Steuer in die eigene Tasche gesteckt hat, werden die Preise von anderen Händlern aber wohl nicht zu halten sein. Dies erklärt auch warum sie bei MB-Fahrzeugen so konkurenzlos günstig waren.

Ich bin schon mal froh, dass es wieder einen erreichbaren Ansprechpartner gibt, Man ist dort genauso betrogen wie wir und sitzt auf einem Haufen Fahrzeugen und Bestellungen. Ob ich mein Auto in Holland direkt oder über Waldbröhl kaufe ist mir eigentlich egal.

Benutzeravatar
FredvomJupiter
Spezialist
Beiträge: 39
Registriert: 17.05.2006, 11:52
Wohnort: Nicht im Deutschen Reich! Düsseldorf

Network4cars

Beitrag von FredvomJupiter » 24.05.2006, 09:23

Hallo,

ich habe auch schon mit Network4cars telefoniert. Zahlreiche Fahrzeuge sind
bereits an die Firma ausgeliefert worden und stehen jetzt da.

Fakt ist, die wollen die Fahrzeuge jetzt an die Besteller direkt veräußern.
CC ist anscheinend "abgetaucht", bzw. nicht mehr erreichbar (Anrufbeantworter ist auch voll!!).

Also, wer seinen MB haben will, muss ihn jetzt in Holland abholen und selbst die Einfuhrumsatzsteuer abführen :roll:

Leatherman
Spezialist
Beiträge: 21
Registriert: 23.05.2006, 22:33

Beitrag von Leatherman » 24.05.2006, 11:36

andjessi hat geschrieben:@Leatherman
Wie oft im Leben läuft halt nicht alles optimal.

-> das verlangt auch niemand!

Mir ist es tausendmal lieber ich kaufe ein Auto in Holland, als von Leuten die glauben, dass das Deutsche Reich noch existiert. Ich hole mir das Auto auch lieber in Holland ab, als bei irgendeiner dubiosen Nachfolgefirma von Car Connect. Wie gesagt: Es läuft nicht immer alles optimal. Auch bei einem deutschen Vertragshändler kann so ein Mist mit der Mehrwertsteuer passieren.

-> wer sagt Dir denn, daß diese Firma seriöser als CC ist? Malta gilt als Schlupfloch für alle möglichen dubiosen Formen von "Steuerersparnis". Es ist dabei auch uninteressant, ob Malta in der EU ist.

Zu Deinen Punkten

1. Ich habe erstmal freundlich auf Englisch angefragt. Wenn dort deutsch gesprochen wird, hilft mir das trotzdem sehr weiter. Was hast Du gegen Malta. Malta ist immerhin in der EU ;-) und ich habe Ansprechpartner zu denen es immerhin ein Bild gibt. Bei Car Connect hat Dich das doch auch nicht interessiert.

-> Warum sollte mich interessieren, ob ein Mitarbeiter einer deutschen Firma deutsch spricht? Das ist weder positiv noch negativ. Das gleiche gilt für Holland und dortige Firmen.

2. Für den zusätzlichen Aufwand kassiert man die Marge von CC. Ist legitim.

-> wer hat Dir gesagt, Du bekommst die Marge von CC? Hast Du das schriftlich?

3. Muss geklärt werden. Der Deutsche Fahrzeug Brief ist nur ein Stück Papier mehr nicht. Man hat dadurch keinen Herausgabeanspruch gegen den Händler. Außerdem will die Firma beim Brief helfen bzw. diesen bereitstellen. Ich denke, dass sich dieses in den nächsten Tagen klärt.

-> Nein, aber ohne deutschen Brief kann man in Deutschland kein Auto zulassen (OK, der heisst jetzt nicht mehr Brief, aber das ist erst mal egal).
Wenn der Händler mein Auto behalten will, dann bitte schön- er sollte dann nur meitteilen, dass ich es auch nicht bezahlen muss.

4. Reimport heißt Reimport weil der Wagen reimportiert wird.

-> Wenn ein US-Ami oder Engländer seinen Mercedes in Deutschland abholen will, dann geht das auch über den ausländischen Händler, das habe ich selbst schon gesehen und indirekt mitverfolgt. Stuttgart ist von hier nur 130 km weg, das ist näher als irgendein Ort in den Niederlanden.

5. Ich denke auch CC ist platt. Die Mercedes Angebotte kann man auch nicht mehr bestellen. Das was der Zulieferer gesagt hat, klang außerdem sehr definitiv: "Wir liefern nicht, weil nicht bezahlt wird. Unser Anwalt kann Ihnen dieses mitteilen, damit Sie vom Kaufvertrag zurücktreten können, weil wir als Zuliefere nicht liefern..."

-> Es gibt aber genügend Wettbewerber die auch EU-Mercedes liefern können, im Raum Köln zum Beispiel. Wo liegt also das Problem?

6. Das wäre natürlich nicht schlecht. Wenn CC sich die Steuer in die eigene Tasche gesteckt hat, werden die Preise von anderen Händlern aber wohl nicht zu halten sein. Dies erklärt auch warum sie bei MB-Fahrzeugen so konkurenzlos günstig waren.

-> Die Preise des Wettbewerbers lagen in der Summe um ca. 200 Euro über CC, da der andere Händler definitiv die Mehrwertsteuer für Kundenautos bezahlt ist diese Vermutung nicht haltbar. 200 Euro mehr hätten mich auch bestimmt nicht gestört. Es war reiner Zufall, dass CC die holländische Preiserhöhung für Mercedes schon in der Webseite hatte und die andere Firma eben erst 2-3 Tage später - als ich schon bei CC bestellt hatte :(

Ich bin schon mal froh, dass es wieder einen erreichbaren Ansprechpartner gibt, Man ist dort genauso betrogen wie wir und sitzt auf einem Haufen Fahrzeugen und Bestellungen. Ob ich mein Auto in Holland direkt oder über Waldbröhl kaufe ist mir eigentlich egal.
Du hättest auch bei der Telefonseelsorge anrufen können, aber mal im ernst: wer hat Dich eigentlich betrogen? Hast Du eirgendeinen finanziellen Schaden erlitten? Nur weil eine uns vollkommen unbekannte Firma behauptet, sie hätte fast alle von uns bestellten Autos heißt das nicht, dass das auch stimmt. Da nützt auch kein Telefonkontakt was.

Da der holländische Händler das Auto nur über eine Kopie meines Personalausweises das Auto bestellen konnte, dürfte es auch kein Problem sein das Auto mir zuzuordnen, insbesondere braucht er dafür nicht meine Auftragsnummer bei CC.

mein Fazit: Ich kann warten, das bestellte Auto brauche ich nicht wirklich zu einem bestimmten Termin im Juni/Juli und mittlerweile hätte ich es sowieso in etwas anderer Form bestellt. Das einzige Interesse an einem Neuwagen entstand aus der fantastischen Idee unserer Regierung, die MwSt um 3% zu erhöhen. Da ist der Termin Januar 2007 - also noch viele Monate weg. Es gilt also abwarten und Tee trinken.

andjessi
Spezialist
Beiträge: 30
Registriert: 19.05.2006, 13:21

Beitrag von andjessi » 24.05.2006, 11:58

Ich bin schon auf die Lieferung des Fahrzeugs angewiesen, da mein altes Fahrzeug jemandem aus der Familie fest versprochen ist. Ich möchte daher ungern wieder 3 Monate warten.

Ich gehe grundsätzlich erstmal davon aus, dass Leute die mit mir Geschäfte machen sich korrekt verhalten. Dass dies in über 99% der Fälle auch so ist, hat mir meine bisherige Lebenserfahrung gezeigt. Warum soll ich bezüglich Network4Cars also besonders misstrauisch sein. So lange ich nichts anzahlen muss und die Fahrzeuglieferung Zug-um-Zug erfolgt sehe ich keine Probleme.

Die Marge bekommen natürlich nicht wir, sondern Network4Cars für den zusätzlichen Aufwand (Abwicklung mit Endverbrauchern).

Nicht immer an das Schlechte im Menschen glauben. Für mich sind die Niederlande keine 5km entfernt :lol: und näher als Stuttgart.

Redakteur
Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 18.05.2006, 13:12

Beitrag von Redakteur » 24.05.2006, 13:10

@Leathermann
Ich habe das Gefühl, du bist jemand, dem es ganz recht ist, dass es so gekommen ist und du somit etvl.die Möglichkeit hast aus dem Vertrag zu treten. Also mögen die Argumente, die du gegen einen Kauf aufbringst für dich auch in Ordnung sein. Aber das hilft den anderen hier nicht weiter, weil die ihr Fahrzeug gern zu dem Zeitpunkt haben wollen, an dem sie es für sich eingeplant haben und zu den Konditionen, wie sie es bestellt haben. Und ich finde es gut, wie einander geholfe wird. Deine persönlichen Auffassungen, die du für selbst zurechtgelegt hast, interessieren hier niemanden wirklich.

Herr Lehmann
Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: 16.05.2006, 09:49

Finanzierung

Beitrag von Herr Lehmann » 24.05.2006, 14:08

Noch eine andere Frage an die Gemeinde. Hat jemand über CC finanziert? Wenn ja, wen hat CC empfohlen? Und wie soll da die Fahrzeugübergabe erfolgen? Gibt es da von Seiten der holländischen Händler Vorstellungen?

R2-D2
Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 24.05.2006, 15:23
Wohnort: Heilbronn

Beitrag von R2-D2 » 24.05.2006, 16:07

Hallo,

hab mit Interesse Eure Beiträge gelesen, da ich am 08.05 meine Angebotsbestätigung unterschrieben und meine Anzahlung überwiesen habe (perfektes Timing?). Wollte wissen ob die Firman network4cars für alle Fabrikate aus den Niederlanden zuständig ist oder nur Mercedes +VW

Benutzeravatar
FredvomJupiter
Spezialist
Beiträge: 39
Registriert: 17.05.2006, 11:52
Wohnort: Nicht im Deutschen Reich! Düsseldorf

Fahrzeugübergabe

Beitrag von FredvomJupiter » 24.05.2006, 16:19

@ Herr Lehmann

Das mit der Zulassung ist aufgrund der neuen Zulassungsbescheinigung kein Problem. Einfach rote Nummernschilder besorgen (wird lt. ADAC in Holland toleriert) und den Wagen bei Übergabe (abzüglich 16% vom Kaufpreis) bezahlen. Den Wagen beim Straßenverkehrsamt im Deutschland zulassen und auf den Umsatzsteuerbescheid warten (kommt automatisch). Die Einfuhrumsatzsteuer muss innerhalb von 10 Tagen bezahlt werden.


:lol:

Ab 1. Oktober 2005 gelten folgende Zulassungsdokumente: Fahrzeugschein und Fahrzeugbrief gibt es nicht mehr. Statt dessen gelten für die Kfz-Zulassung die Zulassungsbescheinigung Teil I und Teil II. Hintergrund der Änderung ist eine europäische Richtlinie, die eine Harmonisierung der Zulassungsdokumente für Kfz / Auto vorschreibt.

Statt "Leistung" oder "Höchstgeschwindigkeit" werden nach dieser Zulassungsbestimmung für die europäischen Länder einheitliche Codes verwendet. Erläuterungen zum Code stehen auf der Rückseite (Zulassungsdokument). Beispiel aus der 38. Verordnung zur Änderung der Straßenverkehrsordnung" vom 24. September 2004: "P.1" steht für Hubraum, "T" für die Höchstgeschwindigkeit und "B" für den Tag der Erstzulassung. Zulassungsbescheinigung Teil II hat nur Platz für Kfz-Halter. Jedes Zulassungsdokument beinhaltet eine Vordrucknummer. Die Zulassungsbescheinigung enthält außerdem Sicherheitsmerkmale wie ein Wasserzeichen, um eine Fälschung zu verhindern.
Zuletzt geändert von FredvomJupiter am 24.05.2006, 16:42, insgesamt 2-mal geändert.

tigerente1
Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 01.05.2006, 16:06

Beitrag von tigerente1 » 24.05.2006, 16:28

Leatherman hat geschrieben

3. Wie kommt man an den deutschen Brief? Sicher nicht vorab per Einschreiben, ohne irgendwas für das Auto angezahlt zu haben. Wenn man aber zweimal nach Holland fahren soll, einmal um den Brief zu holen und das Auto zu bezahlen und dann noch mal um es abzuholen, dann gefällt zumindest mir das gar nicht.

Also ich kann mir nicht vorstellen, daß überhaupt ein Autohändler den Fahrzeugbrief vorab ohne Vorrauszahlung zuschickt. So doof kann kein Händler sein. Und selbst wenn. Würdest du ein Auto auf deinen Namen anmelden, was du vorher nicht gesehen hast. Was ist ,wenn was mit dem Auto nicht stimmt ? ZB. falsche Ausstattung und man will die Karre so gar nicht haben? Wenn das Auto angemeldet gewesen ist ,sind die ersten 1000 weg und der Streit ist vorprogrammiert. Ein 5 Tagekennzeichen ist da bestimmt die bessere Alternative.

Gesperrt

Zurück zu „Autokauf / Motorradkauf / Infos & Tipps“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste