Finanzierung übernehmen?

Hier könnt Ihr Fragen zum Autoimport, Autokauf und Autoverkauf stellen. Hier bekommt Ihr nützliche Tipps und Informationen, egal ob es sich um den Kauf eines Reimports, Deutschen Neuwagen, Jahres- oder Gebrauchtwagen handelt.

Moderatoren: Erik.Ode, Ambush, ulliB, tom, Auto-Chris, willi

Antworten
Benutzeravatar
Britta89
Spezialist
Beiträge: 63
Registriert: 09.06.2015, 14:58

Finanzierung übernehmen?

Beitrag von Britta89 » 18.09.2017, 12:49

Hallo,

ein Bekannter von mir will nochmal die Schulbank drücken und studieren. Dafür muss er aber sein Auto abstoßen,
das er noch ca. 3 Jahre bei der Bank abzahlen muss. Insgesamt sind da wohl noch ca. 5500€ offen. Da ich zur Zeit ein neues brauche,
hat er mich gefragt, ob ich nicht den Kredit übernehmen möchte.

Jetzt ist halt die Frage, ob der Restwert vom Auto noch so hoch ist, wie die Restschuld bei der Bank. Es handelt sich um einen
Audi A4 Avant 2.0 TDI von 2007 (145.000 km). Würde vielleicht auch nochmal ein Wertgutachten machen lassen wollen.
Was denkt ihr darüber? Ist das ein gutes Geschäft oder sollte man von so einer Finanzierungsübernahme lieber die Finger lassen?

Liebe Grüße

Benutzeravatar
MichiS
Spezialist
Beiträge: 29
Registriert: 20.06.2016, 10:04

Re: Finanzierung übernehmen?

Beitrag von MichiS » 19.09.2017, 13:49

Hallo Britta,

das ist schwer zu sagen. Da kommt es auch immer auf den Zustand vom jeweiligen Fahrzeug an und ob es unfallfrei ist etc. Ich würde an deiner Stelle einfach mal bei mobile oder autoscout24 schauen und Preise vergleichen... Ich hab mal kurz gesucht und zwei ähnliches Modell gefunden:

https://www.autoscout24.de/angebote/aud ... ?cldtidx=3

https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/deta ... &scopeId=C

Unter 6500€ wird man da scheinbar nix Vergleichbares bekommen. Von daher denke ich schon, dass man mit 5500€ Restkredit nicht viel falsch machen kann aber wie gesagt, kommt halt immer auf den allgemeinen Zustand an. Die Übernahme so einer PKW-Finanzierung sollte dann relativ unkompliziert sein. Wichtig ist nur, dass alles schriftlich festgehalten wird. Das muss dann natürlich auch mit der zuständigen Bank oder dem Autohaus abgesprochen werden über das die Finanzierung läuft. Die Bank stellt dann einfach eine Bestätigung aus, wo genau drin steht, wie viel noch bezahlt werden muss.

Am Ende bleibt meist eine höhere Abschlussrate, die sich aus dem Restwert des Fahrzeuges und den noch zu zahlenden monatlichen Beiträgen ergibt. Einziges Manko ist, dass du die monatlichen Raten genauso weiter zahlen musst und nicht verändern kannst. Dafür müsste sonst die ganze Finanzierung umgeschrieben werden, weil sich ja die Zinsen an den monatlichen Raten und der Laufzeit orientieren. Möglich wäre aber, dass du die gesamte noch ausstehende Summe bei der Bank auf einmal bezahlst und so die Zinsen einsparst. Falls du das Geld übrig hast, wäre das auf jeden Fall zu empfehlen. Was du noch alles beachten musst, kannst du hier nachlesen: http://www.pkw-finanzierung.com/ratgebe ... essen.html

Beste Grüße
Autos blicken oft freundlicher als ihre Fahrer.

Benutzeravatar
audigaudi
Spezialist
Beiträge: 38
Registriert: 03.04.2016, 15:05
Wohnort: Deutschland

Mach ein Wertgutachten

Beitrag von audigaudi » 14.10.2017, 20:07

Lass am besten ein Wertgutachten machen, dass ist in Eurem Fall eine gute Idee. Oder fragt Eure Väter, wenn die sich mit Autos gut auskennen, dann könntet Ihr Euch ein Wertgutachten sparen.
Fährst du vorwärts an den Baum, verkleinert sich der Motorraum!

Antworten

Zurück zu „Autokauf / Motorradkauf / Infos & Tipps“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste