Hoher Verbrauch beim A4 B5 1,8

Hier könnt Ihr Eure Erfahrungen und Erlebnisse rund um den Autohersteller Audi diskutieren / Berichte über Audi schreiben / Eure Meinung über Audi loswerden / hier kann alles rein was zum Thema Audi passt.

Moderatoren: Erik.Ode, ulliB, AudiFan, tom, tdi, Auto-Chris

Antworten
niklas82
Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: 24.07.2007, 14:36

Hoher Verbrauch beim A4 B5 1,8

Beitrag von niklas82 » 24.07.2007, 14:51

Hallo,
ich fahre einen A4 1,8l (125PS) von 98. Dachte eigentlich das es ein vernünftiges Auto ist aber der Verbrauch liegt wenn ich normal fahre (bei 2500 - 3000 schalten, Autobahn 130 ...) bei fast 13l.
Das kann doch nicht wirklich normal sein. Oder?!
Bitte helfen, die Karre frisst mich auf... :(

uwe593
Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 29.07.2007, 15:49

Beitrag von uwe593 » 29.07.2007, 16:08

Hallo, das ist leider fast! normal. Ok, 13Ltr bei konstant 130ist doch etwas hoch, das verbrauche ich bei über 160. Aber unter 10 Liter im Schnitt komme ich auch kaum, höchstens wenn ich mal nur Landstraße bei 100 im 5. langgammle. Dann komme ich mal auf 8Ltr. Die 1.8er (hab BJ.95) sind ebend Spritfresser obwohl sie im unteren Drehzahlbereich nicht mal aus dem Knick kommen. Richtig los gehts erst bei über 3000U/min. Ist das bei dir auch so?
Du könntest mal in der Werkstatt das Diagnosegerät dranhängen lassen ob irgendein Fehler in der Elektronik und den damit verbundenen Gebern (Luftmengenmesser zB.) vorliegt oder nachsehen lassen ob im Abgassystem alles dicht ist. Auch ein defekter Kühlwassertemperaturregler könnte evt Einfluß haben, wenn er Zb. nur auf 60/70 Grad regelt, da sollten nach kurzer Zeit schon 90 Grad erreicht sein.
Uwe

niklas82
Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: 24.07.2007, 14:36

Beitrag von niklas82 » 30.07.2007, 18:40

Danke.
Ja das stimmt leider, vor 3000 passiert nichts, gar nichts.
Bei Audi war ich auch schon aber die sagten das es meistens am Temperaturfühler liegt, denn wenn der defekt ist fährt der Wagen halt permanent mit nem fetten gemisch. Konnten beim auslesen aber keinen Fehler finden.
Hm meine Temperatur liegt meistens zwischen 70 und 80 Grad oder fällt soweit ab wenn ich auf die Bahn gehe.
Werde mal weiter gucken ansonsten muss der Wagen wohl weg:(

Benutzeravatar
Sir Craven
Spezialist
Beiträge: 541
Registriert: 17.01.2006, 20:02

Beitrag von Sir Craven » 09.08.2007, 16:42

Hi

1.) Ein def. Temperaturfühler wird nicht beim auslesen angezeigt, außer er ist ganz kaputt.

Da das aber nie passiert und er nur falsche werte liefert reagiert das Steuergerät auf diese werte.

2.) Die Werte die du angiebst von 70-80 °C sind die werte die dein Kombiinstrument anzeigt, das ist aber ein seperater Fühler.

Du musst den Temp. Fühler vom Steuergerät ersetzen, der kostet um die 15€ und der Einbau ist in der Regel nichts wildes.

Dein verbrauch sollte um die 8-9 liter liegen, max. 10.
Ich fahre einen V6 und der braucnt ja nur 12.

Gruß


PS. dran denken Fühler fürs Steuergerät !! beim Teilehändler darauf achten es mitzusagen.

Benutzeravatar
Sir Craven
Spezialist
Beiträge: 541
Registriert: 17.01.2006, 20:02

Beitrag von Sir Craven » 09.08.2007, 16:47

Ps.: Der LMM (Luftmassenmesser) spielt bei Mehrverprauch auch eine rolle
diesen kann man jedoch unter last in den Messwerteblöcken kontrollieren lassen.


MfG

niklas82
Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: 24.07.2007, 14:36

Beitrag von niklas82 » 11.09.2007, 15:20

Tach,
war jetzt schon bei mehreren Händlern und keiner kennt dieses Ding????

Antworten

Zurück zu „Audi, Lob & Kritik“